Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

an; vorzüglich der, dieser Abgeschiedenheit, dieser
Ueberzeugung, daß ich allein stand in diesem
Leben, für immer allein; Frau von B. hatte es
gesagt, und jeden Augenblick wiederholte ich es
mir: allein! für immer allein! -- Noch am vor-
herigen Tage, was lag mir daran, allein zu
seyn? ich wußte es nicht; ich fühlte es nicht;
ich brauchte etwas, das ich liebte; ich dachte
nicht daran, daß das, was ich liebte meiner
nicht bedürfe. Aber nun waren mir die Augen
geöffnet, und das Unglück hatte schon das Miß-
trauen in meine Seele geworfen.

Als ich zur Frau von B. zurück kam, war
jedermann über meine Veränderung erstaunt.
Man frug mich. Jch sagte, daß ich krank sey,
und man glaubte mir. Frau von B. ließ Bar-

an; vorzüglich der, dieſer Abgeſchiedenheit, dieſer
Ueberzeugung, daß ich allein ſtand in dieſem
Leben, für immer allein; Frau von B. hatte es
geſagt, und jeden Augenblick wiederholte ich es
mir: allein! für immer allein! — Noch am vor-
herigen Tage, was lag mir daran, allein zu
ſeyn? ich wußte es nicht; ich fühlte es nicht;
ich brauchte etwas, das ich liebte; ich dachte
nicht daran, daß das, was ich liebte meiner
nicht bedürfe. Aber nun waren mir die Augen
geöffnet, und das Unglück hatte ſchon das Miß-
trauen in meine Seele geworfen.

Als ich zur Frau von B. zurück kam, war
jedermann über meine Veränderung erſtaunt.
Man frug mich. Jch ſagte, daß ich krank ſey,
und man glaubte mir. Frau von B. ließ Bar-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0038" n="32"/>
an; vorzüglich der, die&#x017F;er Abge&#x017F;chiedenheit, die&#x017F;er<lb/>
Ueberzeugung, daß ich allein &#x017F;tand in die&#x017F;em<lb/>
Leben, für immer allein; Frau von B. hatte es<lb/>
ge&#x017F;agt, und jeden Augenblick wiederholte ich es<lb/>
mir: allein! für immer allein! &#x2014; Noch am vor-<lb/>
herigen Tage, was lag mir daran, allein zu<lb/>
&#x017F;eyn? ich wußte es nicht; ich fühlte es nicht;<lb/>
ich brauchte etwas, das ich liebte; ich dachte<lb/>
nicht daran, daß das, was ich liebte meiner<lb/>
nicht bedürfe. Aber nun waren mir die Augen<lb/>
geöffnet, und das Unglück hatte &#x017F;chon das Miß-<lb/>
trauen in meine Seele geworfen.</p><lb/>
        <p>Als ich zur Frau von B. zurück kam, war<lb/>
jedermann über meine Veränderung er&#x017F;taunt.<lb/>
Man frug mich. Jch &#x017F;agte, daß ich krank &#x017F;ey,<lb/>
und man glaubte mir. Frau von B. ließ Bar-<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0038] an; vorzüglich der, dieſer Abgeſchiedenheit, dieſer Ueberzeugung, daß ich allein ſtand in dieſem Leben, für immer allein; Frau von B. hatte es geſagt, und jeden Augenblick wiederholte ich es mir: allein! für immer allein! — Noch am vor- herigen Tage, was lag mir daran, allein zu ſeyn? ich wußte es nicht; ich fühlte es nicht; ich brauchte etwas, das ich liebte; ich dachte nicht daran, daß das, was ich liebte meiner nicht bedürfe. Aber nun waren mir die Augen geöffnet, und das Unglück hatte ſchon das Miß- trauen in meine Seele geworfen. Als ich zur Frau von B. zurück kam, war jedermann über meine Veränderung erſtaunt. Man frug mich. Jch ſagte, daß ich krank ſey, und man glaubte mir. Frau von B. ließ Bar-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/38
Zitationshilfe: Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824, S. 32. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/38>, abgerufen am 23.05.2019.