Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorbericht.
anschaulich zu machen. Abermahls ein wich-
tiger Grund, warum ich von der Geschichte
dieses alten Robinsons abgehen zu müssen
glaubte.

Ich zerlegte daher die ganze Geschichte des
Aufenthalts meines jüngern Robinsons
auf seiner Insel in drei Perioden. In der
ersten solt' er ganz allein und ohne alle euro-
päische Werkzeuge sich blos mit seinem Ver-
stande und mit seinen Händen helfen, um auf
der einen Seite zu zeigen, wie hülflos der
einsame Mensch sei, und auf der andern, wie
viel Nachdenken und anhaltende Strebsamkeit
zur Verbesserung unsers Zustandes auszurich-
ten vermögen. In der andern geselte ich ihm
einen Gehülfen zu, um zu zeigen, wie sehr
schon die bloße Geselligkeit den Zustand des
Menschen verbessern könne. In der dritten
Periode endlich ließ ich ein europäisches Schif

an

Vorbericht.
anſchaulich zu machen. Abermahls ein wich-
tiger Grund, warum ich von der Geſchichte
dieſes alten Robinſons abgehen zu muͤſſen
glaubte.

Ich zerlegte daher die ganze Geſchichte des
Aufenthalts meines juͤngern Robinſons
auf ſeiner Inſel in drei Perioden. In der
erſten ſolt' er ganz allein und ohne alle euro-
paͤiſche Werkzeuge ſich blos mit ſeinem Ver-
ſtande und mit ſeinen Haͤnden helfen, um auf
der einen Seite zu zeigen, wie huͤlflos der
einſame Menſch ſei, und auf der andern, wie
viel Nachdenken und anhaltende Strebſamkeit
zur Verbeſſerung unſers Zuſtandes auszurich-
ten vermoͤgen. In der andern geſelte ich ihm
einen Gehuͤlfen zu, um zu zeigen, wie ſehr
ſchon die bloße Geſelligkeit den Zuſtand des
Menſchen verbeſſern koͤnne. In der dritten
Periode endlich ließ ich ein europaͤiſches Schif

an
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0028" n="[XX]"/><fw place="top" type="header">Vorbericht.</fw><lb/>
an&#x017F;chaulich zu machen. Abermahls ein wich-<lb/>
tiger Grund, warum ich von der Ge&#x017F;chichte<lb/>
die&#x017F;es alten Robin&#x017F;ons abgehen zu mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en<lb/>
glaubte.</p><lb/>
        <p>Ich zerlegte daher die ganze Ge&#x017F;chichte des<lb/>
Aufenthalts meines <hi rendition="#fr">ju&#x0364;ngern Robin&#x017F;ons</hi><lb/>
auf &#x017F;einer In&#x017F;el in drei Perioden. In der<lb/>
er&#x017F;ten &#x017F;olt' er ganz allein und ohne alle euro-<lb/>
pa&#x0364;i&#x017F;che Werkzeuge &#x017F;ich blos mit &#x017F;einem Ver-<lb/>
&#x017F;tande und mit &#x017F;einen Ha&#x0364;nden helfen, um auf<lb/>
der einen Seite zu zeigen, wie hu&#x0364;lflos der<lb/>
ein&#x017F;ame Men&#x017F;ch &#x017F;ei, und auf der andern, wie<lb/>
viel Nachdenken und anhaltende Streb&#x017F;amkeit<lb/>
zur Verbe&#x017F;&#x017F;erung un&#x017F;ers Zu&#x017F;tandes auszurich-<lb/>
ten vermo&#x0364;gen. In der andern ge&#x017F;elte ich ihm<lb/>
einen Gehu&#x0364;lfen zu, um zu zeigen, wie &#x017F;ehr<lb/>
&#x017F;chon die bloße Ge&#x017F;elligkeit den Zu&#x017F;tand des<lb/>
Men&#x017F;chen verbe&#x017F;&#x017F;ern ko&#x0364;nne. In der dritten<lb/>
Periode endlich ließ ich ein europa&#x0364;i&#x017F;ches Schif<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">an</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[XX]/0028] Vorbericht. anſchaulich zu machen. Abermahls ein wich- tiger Grund, warum ich von der Geſchichte dieſes alten Robinſons abgehen zu muͤſſen glaubte. Ich zerlegte daher die ganze Geſchichte des Aufenthalts meines juͤngern Robinſons auf ſeiner Inſel in drei Perioden. In der erſten ſolt' er ganz allein und ohne alle euro- paͤiſche Werkzeuge ſich blos mit ſeinem Ver- ſtande und mit ſeinen Haͤnden helfen, um auf der einen Seite zu zeigen, wie huͤlflos der einſame Menſch ſei, und auf der andern, wie viel Nachdenken und anhaltende Strebſamkeit zur Verbeſſerung unſers Zuſtandes auszurich- ten vermoͤgen. In der andern geſelte ich ihm einen Gehuͤlfen zu, um zu zeigen, wie ſehr ſchon die bloße Geſelligkeit den Zuſtand des Menſchen verbeſſern koͤnne. In der dritten Periode endlich ließ ich ein europaͤiſches Schif an

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/28
Zitationshilfe: Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779, S. [XX]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/28>, abgerufen am 13.08.2020.