Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

W. S. G. E.: Acten-mäßige und Umständliche Relation von denen Vampiren oder Menschen-Saugern, Welche sich in diesem und vorigen Jahren, im Königreich Servien herfürgethan. Leipzig, 1732.

Bild:
<< vorherige Seite

Zur Erläuterung dessen, wird dem curiösen Leser nicht verdrießlich fallen, eine Historie, welche sich hieher schickt und zu Zeiten des offt erwehnten Roberdi Flud, zugetragen, anzuhören: Es hatte einer zu Paris, nicht weit von le Temple, die Chymische Anatomie des Blutes unternommen, und hiezu das Blut, so aus vieler Leute Armen gelassen war, und er von einen seiner Freunde bekommen hatte, 2. Jahr lang in einen wohlvermachten Topff, putrecren lassen. Den Anfang zu seiner Operation, machte er an einen Sonnabend ohngefehr um 9. Uhr; die gantze Woche über hielte er, gehöriger massen unterschiedene Gradus vom Feuer, und setzte also sein Vorhaben beständig fort. Am folgenden Freytag zu Mitternacht, als dieser Laborante, oben im Hause in seinen Zimmer, so gleich an seinem Laboratorio war, auf den Bette lage und schlummerte, und der Mond gantz helle in das Zimmer schiene, entstunde plötzlich ein grausames Brüllen, so eines Ochsen oder Löwens Brüllen nicht ungleich, worüber der Laborante so erschrack, daß ihm an gantzen Leib ein kalter Schweiß ausbrach: Er lag daher im Bette gantz still und rührte sich nicht.

Zur Erläuterung dessen, wird dem curiösen Leser nicht verdrießlich fallen, eine Historie, welche sich hieher schickt und zu Zeiten des offt erwehnten Roberdi Flud, zugetragen, anzuhören: Es hatte einer zu Paris, nicht weit von le Temple, die Chymische Anatomie des Blutes unternommen, und hiezu das Blut, so aus vieler Leute Armen gelassen war, und er von einen seiner Freunde bekommen hatte, 2. Jahr lang in einen wohlvermachten Topff, putrecren lassen. Den Anfang zu seiner Operation, machte er an einen Sonnabend ohngefehr um 9. Uhr; die gantze Woche über hielte er, gehöriger massen unterschiedene Gradus vom Feuer, und setzte also sein Vorhaben beständig fort. Am folgenden Freytag zu Mitternacht, als dieser Laborante, oben im Hause in seinen Zimmer, so gleich an seinem Laboratorio war, auf den Bette lage und schlummerte, und der Mond gantz helle in das Zimmer schiene, entstunde plötzlich ein grausames Brüllen, so eines Ochsen oder Löwens Brüllen nicht ungleich, worüber der Laborante so erschrack, daß ihm an gantzen Leib ein kalter Schweiß ausbrach: Er lag daher im Bette gantz still und rührte sich nicht.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0044" n="44"/>
Zur Erläuterung dessen, wird dem <hi rendition="#aq">curiö</hi>sen Leser nicht verdrießlich fallen, eine Historie, welche sich hieher schickt und zu Zeiten des offt erwehnten <hi rendition="#aq">Roberdi Flud</hi>, zugetragen, anzuhören: Es hatte einer zu Paris, nicht weit von <hi rendition="#aq">le Temple</hi>, die <hi rendition="#aq">Chymische Anatomie</hi> des Blutes unternommen, und hiezu das Blut, so aus vieler Leute Armen gelassen war, und er von einen seiner Freunde bekommen hatte, 2. Jahr lang in einen wohlvermachten Topff, <hi rendition="#aq">putrecren</hi> lassen. Den Anfang zu seiner <hi rendition="#aq">Operation</hi>, machte er an einen Sonnabend ohngefehr um 9. Uhr; die gantze Woche über hielte er, gehöriger massen unterschiedene <hi rendition="#aq">Gradus</hi> vom Feuer, und setzte also sein Vorhaben beständig fort. Am folgenden Freytag zu Mitternacht, als dieser <hi rendition="#aq">Laboran</hi>te, oben im Hause in seinen Zimmer, so gleich an seinem <hi rendition="#aq">Laboratorio</hi> war, auf den Bette lage und schlummerte, und der Mond gantz helle in das Zimmer schiene, entstunde plötzlich ein grausames Brüllen, so eines Ochsen oder Löwens Brüllen nicht ungleich, worüber der <hi rendition="#aq">Laboran</hi>te so erschrack, daß ihm an gantzen Leib ein kalter Schweiß ausbrach: Er lag daher im Bette gantz still und rührte sich nicht.
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[44/0044] Zur Erläuterung dessen, wird dem curiösen Leser nicht verdrießlich fallen, eine Historie, welche sich hieher schickt und zu Zeiten des offt erwehnten Roberdi Flud, zugetragen, anzuhören: Es hatte einer zu Paris, nicht weit von le Temple, die Chymische Anatomie des Blutes unternommen, und hiezu das Blut, so aus vieler Leute Armen gelassen war, und er von einen seiner Freunde bekommen hatte, 2. Jahr lang in einen wohlvermachten Topff, putrecren lassen. Den Anfang zu seiner Operation, machte er an einen Sonnabend ohngefehr um 9. Uhr; die gantze Woche über hielte er, gehöriger massen unterschiedene Gradus vom Feuer, und setzte also sein Vorhaben beständig fort. Am folgenden Freytag zu Mitternacht, als dieser Laborante, oben im Hause in seinen Zimmer, so gleich an seinem Laboratorio war, auf den Bette lage und schlummerte, und der Mond gantz helle in das Zimmer schiene, entstunde plötzlich ein grausames Brüllen, so eines Ochsen oder Löwens Brüllen nicht ungleich, worüber der Laborante so erschrack, daß ihm an gantzen Leib ein kalter Schweiß ausbrach: Er lag daher im Bette gantz still und rührte sich nicht.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr2_1732
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr2_1732/44
Zitationshilfe: W. S. G. E.: Acten-mäßige und Umständliche Relation von denen Vampiren oder Menschen-Saugern, Welche sich in diesem und vorigen Jahren, im Königreich Servien herfürgethan. Leipzig, 1732, S. 44. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr2_1732/44>, abgerufen am 26.05.2019.