Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766.

Bild:
<< vorherige Seite


Sechtes Capitel.

Allgemeiner Entwurf, wie die Auf-
hebung der Gemeinheiten am füglichsten
bewerkstelliget, und jedermann dabei
schadloß gehalten werden kann.

§. 59.

Dieses Capitel wird einige allgemeine Regeln
enthalten, welche bei der Aufhebung der
Gemeinheiten zu beobachten sind, wenn dieses
grosse und nützliche Geschäfte mit allen seinen
erwünschten Folgen zu Stande kommen soll.
Der billige Leser wird mir aber zutrauen, daß
ich weit entfernt bin, mit einem gewissen rich-
terlichen Ansehen Vorschriften zu entwerfen,
als welches nur das Amt eines Landescollegii
sein kann, sondern meine Sätze können höch-
stens als wohlgemeinte Vorschläge gelten, die
in der Natur der Sache gegründet sind. Jch
habe seit langer Zeit vieles gelesen, so hieher ge-
höret, manches gesehen, und noch mehr von
zuverläßigen Personen gehöret, denen die in-
nere Einrichtung derer Länder bekannt ist, wo
die Aufhebung der Gemeinheiten bereits sehr
vortheilhaft zu Stande gebracht ist. Glück
genug für mich und für meine Feder, wenn
auch nur ein einziger Gedanke in diesen Blät-

tern


Sechtes Capitel.

Allgemeiner Entwurf, wie die Auf-
hebung der Gemeinheiten am fuͤglichſten
bewerkſtelliget, und jedermann dabei
ſchadloß gehalten werden kann.

§. 59.

Dieſes Capitel wird einige allgemeine Regeln
enthalten, welche bei der Aufhebung der
Gemeinheiten zu beobachten ſind, wenn dieſes
groſſe und nuͤtzliche Geſchaͤfte mit allen ſeinen
erwuͤnſchten Folgen zu Stande kommen ſoll.
Der billige Leſer wird mir aber zutrauen, daß
ich weit entfernt bin, mit einem gewiſſen rich-
terlichen Anſehen Vorſchriften zu entwerfen,
als welches nur das Amt eines Landescollegii
ſein kann, ſondern meine Saͤtze koͤnnen hoͤch-
ſtens als wohlgemeinte Vorſchlaͤge gelten, die
in der Natur der Sache gegruͤndet ſind. Jch
habe ſeit langer Zeit vieles geleſen, ſo hieher ge-
hoͤret, manches geſehen, und noch mehr von
zuverlaͤßigen Perſonen gehoͤret, denen die in-
nere Einrichtung derer Laͤnder bekannt iſt, wo
die Aufhebung der Gemeinheiten bereits ſehr
vortheilhaft zu Stande gebracht iſt. Gluͤck
genug fuͤr mich und fuͤr meine Feder, wenn
auch nur ein einziger Gedanke in dieſen Blaͤt-

tern
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0129" n="111"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Sechtes Capitel.</hi> </head><lb/>
          <argument>
            <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Allgemeiner Entwurf, wie die Auf-<lb/>
hebung der Gemeinheiten am fu&#x0364;glich&#x017F;ten<lb/>
bewerk&#x017F;telliget, und jedermann dabei<lb/>
&#x017F;chadloß gehalten werden kann.</hi> </hi> </p>
          </argument><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 59.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>ie&#x017F;es Capitel wird einige allgemeine Regeln<lb/>
enthalten, welche bei der Aufhebung der<lb/>
Gemeinheiten zu beobachten &#x017F;ind, wenn die&#x017F;es<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;e und nu&#x0364;tzliche Ge&#x017F;cha&#x0364;fte mit allen &#x017F;einen<lb/>
erwu&#x0364;n&#x017F;chten Folgen zu Stande kommen &#x017F;oll.<lb/>
Der billige Le&#x017F;er wird mir aber zutrauen, daß<lb/>
ich weit entfernt bin, mit einem gewi&#x017F;&#x017F;en rich-<lb/>
terlichen An&#x017F;ehen Vor&#x017F;chriften zu entwerfen,<lb/>
als welches nur das Amt eines Landescollegii<lb/>
&#x017F;ein kann, &#x017F;ondern meine Sa&#x0364;tze ko&#x0364;nnen ho&#x0364;ch-<lb/>
&#x017F;tens als wohlgemeinte Vor&#x017F;chla&#x0364;ge gelten, die<lb/>
in der Natur der Sache gegru&#x0364;ndet &#x017F;ind. Jch<lb/>
habe &#x017F;eit langer Zeit vieles gele&#x017F;en, &#x017F;o hieher ge-<lb/>
ho&#x0364;ret, manches ge&#x017F;ehen, und noch mehr von<lb/>
zuverla&#x0364;ßigen Per&#x017F;onen geho&#x0364;ret, denen die in-<lb/>
nere Einrichtung derer La&#x0364;nder bekannt i&#x017F;t, wo<lb/>
die Aufhebung der Gemeinheiten bereits &#x017F;ehr<lb/>
vortheilhaft zu Stande gebracht i&#x017F;t. Glu&#x0364;ck<lb/>
genug fu&#x0364;r mich und fu&#x0364;r meine Feder, wenn<lb/>
auch nur ein einziger Gedanke in die&#x017F;en Bla&#x0364;t-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">tern</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[111/0129] Sechtes Capitel. Allgemeiner Entwurf, wie die Auf- hebung der Gemeinheiten am fuͤglichſten bewerkſtelliget, und jedermann dabei ſchadloß gehalten werden kann. §. 59. Dieſes Capitel wird einige allgemeine Regeln enthalten, welche bei der Aufhebung der Gemeinheiten zu beobachten ſind, wenn dieſes groſſe und nuͤtzliche Geſchaͤfte mit allen ſeinen erwuͤnſchten Folgen zu Stande kommen ſoll. Der billige Leſer wird mir aber zutrauen, daß ich weit entfernt bin, mit einem gewiſſen rich- terlichen Anſehen Vorſchriften zu entwerfen, als welches nur das Amt eines Landescollegii ſein kann, ſondern meine Saͤtze koͤnnen hoͤch- ſtens als wohlgemeinte Vorſchlaͤge gelten, die in der Natur der Sache gegruͤndet ſind. Jch habe ſeit langer Zeit vieles geleſen, ſo hieher ge- hoͤret, manches geſehen, und noch mehr von zuverlaͤßigen Perſonen gehoͤret, denen die in- nere Einrichtung derer Laͤnder bekannt iſt, wo die Aufhebung der Gemeinheiten bereits ſehr vortheilhaft zu Stande gebracht iſt. Gluͤck genug fuͤr mich und fuͤr meine Feder, wenn auch nur ein einziger Gedanke in dieſen Blaͤt- tern

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/129
Zitationshilfe: Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766, S. 111. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/129>, abgerufen am 23.10.2019.