Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weigel, Erhard: Arithmetische Beschreibung der Moral-Weißheit von Personen und Sachen Worauf das gemeine Wesen bestehet. Jena, 1674.

Bild:
<< vorherige Seite
Vom Unterscheid Das V.

Also sind in der Republic etliche Versamlungen unterschiedener Per-
sonen zu gemeinen Nutzen in Publiquen Verrichtungen mit sonderbah-
rer instruction zusammen geordnet/ die man ins gesamt Collegia
nennet.

§. 5. Und zwar so sind 1. etliche Fundamental-Collegia, als
derer Staats und geheimen Räthe/ derer Kriegs-Räthe/ derer Hof-
Junckern/ derer Officierer von Soldaten.

Wie auch die Collegien der Appellation und Justitien-Räthe/
die Regierung/ die Cantzley/ das Ampt/ die Gerichte/ das Conci-
lium,
der gesamte Rath/ und andere Politische Collegia. Welche
denen Fundamental-Classen der Zahlen/ daraus alle Rechnungs-An-
stellungen als aus einem Brunnen müssen geschöpffet werden/ gantz
und gar ähnlich. Jene zwar sind ähnlich der Zahlen-Claß/ das ist
der Decadischen oder Tetractyschen Ordnung/ darauff der gantze A-
rithmetische Staat beruhet: Diese aber nemlich die Collegia der Ju-
stitz-Sachen haben ihre Aehnligkeit mit dem Einmaleins/ bey welchem
in der Rechnung alle Gesetz bestehen/ daß man wisse/ wie viel dieses ge-
gen jenem außtrage/ was dieses mit jenem vor ein Facit mache/ damit
keinem zuviel oder zuwenig geschehe.

§. 6. 2. Die Collegia der Kirchen und Schul Räthe/ die
Academie/ das Ministerium, die Clerisey/ das Consistorium, die
Facultäten/ die Schul/ der Kasten/ das Hospital und anderer milden
Sachen Collegia. Welche denen Astronomischen und Himmels-Zah-
len sich vergleichen lassen/ die da schon vor langer Zeit in gute Ordnun-
gen mit denen sexagesimen gebracht. Was die Tetractys ihnen dazu
vor einen Vortheil gebe/ weil sie auff Sexagesimen nechstes eingerich-
tet/ ist leicht zudencken.

§. 7. 3. Die Collegia der Cammer-Räthe/ die Cammer/
die Renterey/ die Cämmerey/ das Bau-Ampt/ die zu den Commercien/
die zur Kunst- uud Handwercksbesorgung/ zu den Manufacturen/ so biß-
her in Franckreich so viel Nutz geschafft/ verordnete Collegia. Welche
denen Geodaetischen und Haußhaltungs-Geld-Bau-Kunst- und Feld-
messungs-Zahlen sich vergleichen lassen/ derer etliche zwar vor diesem
schon mit guten Vortheln instruirt/ als mit der Apologistie und Buch-
halterey/ wie dann die gemeine Rechenkunst vornemlich auff Hauß-
haltung/ Geld und Handlungs-Sachen eingerichtet: etliche aber als

die
Vom Unterſcheid Das V.

Alſo ſind in der Republic etliche Verſamlungen unterſchiedener Per-
ſonen zu gemeinen Nutzen in Publiquen Verrichtungen mit ſonderbah-
rer inſtruction zuſammen geordnet/ die man ins geſamt Collegia
nennet.

§. 5. Und zwar ſo ſind 1. etliche Fundamental-Collegia, als
derer Staats und geheimen Raͤthe/ derer Kriegs-Raͤthe/ derer Hof-
Junckern/ derer Officierer von Soldaten.

Wie auch die Collegien der Appellation und Juſtitien-Raͤthe/
die Regierung/ die Cantzley/ das Ampt/ die Gerichte/ das Conci-
lium,
der geſamte Rath/ und andere Politiſche Collegia. Welche
denen Fundamental-Claſſen der Zahlen/ daraus alle Rechnungs-An-
ſtellungen als aus einem Brunnen muͤſſen geſchoͤpffet werden/ gantz
und gar aͤhnlich. Jene zwar ſind aͤhnlich der Zahlen-Claß/ das iſt
der Decadiſchen oder Tetractyſchen Ordnung/ darauff der gantze A-
rithmetiſche Staat beruhet: Dieſe aber nemlich die Collegia der Ju-
ſtitz-Sachen haben ihre Aehnligkeit mit dem Einmaleins/ bey welchem
in der Rechnung alle Geſetz beſtehen/ daß man wiſſe/ wie viel dieſes ge-
gen jenem außtrage/ was dieſes mit jenem vor ein Facit mache/ damit
keinem zuviel oder zuwenig geſchehe.

§. 6. 2. Die Collegia der Kirchen und Schul Raͤthe/ die
Academie/ das Miniſterium, die Cleriſey/ das Conſiſtorium, die
Facultaͤten/ die Schul/ der Kaſten/ das Hoſpital und anderer milden
Sachen Collegia. Welche denen Aſtronomiſchen und Himmels-Zah-
len ſich vergleichen laſſen/ die da ſchon vor langer Zeit in gute Ordnun-
gen mit denen ſexageſimen gebracht. Was die Tetractys ihnen dazu
vor einen Vortheil gebe/ weil ſie auff Sexageſimen nechſtes eingerich-
tet/ iſt leicht zudencken.

§. 7. 3. Die Collegia der Cammer-Raͤthe/ die Cammer/
die Renterey/ die Caͤmmerey/ das Bau-Ampt/ die zu den Commercien/
die zur Kunſt- uud Handwercksbeſorgung/ zu den Manufacturen/ ſo biß-
her in Franckreich ſo viel Nutz geſchafft/ verordnete Collegia. Welche
denen Geodætiſchen und Haußhaltungs-Geld-Bau-Kunſt- und Feld-
meſſungs-Zahlen ſich vergleichen laſſen/ derer etliche zwar vor dieſem
ſchon mit guten Vortheln inſtruirt/ als mit der Apologiſtie und Buch-
halterey/ wie dann die gemeine Rechenkunſt vornemlich auff Hauß-
haltung/ Geld und Handlungs-Sachen eingerichtet: etliche aber als

die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0046" n="36"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Vom Unter&#x017F;cheid Das <hi rendition="#aq">V.</hi></hi> </fw><lb/>
          <p>Al&#x017F;o &#x017F;ind in der Republic etliche Ver&#x017F;amlungen unter&#x017F;chiedener Per-<lb/>
&#x017F;onen zu gemeinen Nutzen in Publiquen Verrichtungen mit &#x017F;onderbah-<lb/>
rer <hi rendition="#aq">in&#x017F;truction</hi> zu&#x017F;ammen geordnet/ die man ins ge&#x017F;amt <hi rendition="#aq">Collegia</hi><lb/>
nennet.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#i">§.</hi> 5. Und zwar &#x017F;o &#x017F;ind 1. etliche <hi rendition="#aq">Fundamental-Collegia,</hi> als<lb/>
derer <hi rendition="#fr">Staats</hi> und geheimen Ra&#x0364;the/ derer Kriegs-Ra&#x0364;the/ derer Hof-<lb/>
Junckern/ derer Officierer von Soldaten.</p><lb/>
          <p>Wie auch die Collegien der Appellation und <hi rendition="#fr">Ju&#x017F;titien-</hi>Ra&#x0364;the/<lb/>
die Regierung/ die Cantzley/ das Ampt/ die Gerichte/ das <hi rendition="#aq">Conci-<lb/>
lium,</hi> der ge&#x017F;amte Rath/ und andere Politi&#x017F;che <hi rendition="#aq">Collegia.</hi> Welche<lb/>
denen Fundamental-Cla&#x017F;&#x017F;en der Zahlen/ daraus alle Rechnungs-An-<lb/>
&#x017F;tellungen als aus einem Brunnen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en ge&#x017F;cho&#x0364;pffet werden/ gantz<lb/>
und gar a&#x0364;hnlich. Jene zwar &#x017F;ind a&#x0364;hnlich der Zahlen-Claß/ das i&#x017F;t<lb/>
der Decadi&#x017F;chen oder Tetracty&#x017F;chen Ordnung/ darauff der gantze A-<lb/>
rithmeti&#x017F;che Staat beruhet: Die&#x017F;e aber nemlich die <hi rendition="#aq">Collegia</hi> der Ju-<lb/>
&#x017F;titz-Sachen haben ihre Aehnligkeit mit dem Einmaleins/ bey welchem<lb/>
in der Rechnung alle Ge&#x017F;etz be&#x017F;tehen/ daß man wi&#x017F;&#x017F;e/ wie viel die&#x017F;es ge-<lb/>
gen jenem außtrage/ was die&#x017F;es mit jenem vor ein <hi rendition="#aq">Facit</hi> mache/ damit<lb/>
keinem zuviel oder zuwenig ge&#x017F;chehe.</p><lb/>
          <p>§. 6. 2. Die <hi rendition="#aq">Collegia</hi> der <hi rendition="#fr">Kirchen</hi> und <hi rendition="#fr">Schul</hi> Ra&#x0364;the/ die<lb/>
Academie/ das <hi rendition="#aq">Mini&#x017F;terium,</hi> die Cleri&#x017F;ey/ das <hi rendition="#aq">Con&#x017F;i&#x017F;torium,</hi> die<lb/>
Faculta&#x0364;ten/ die Schul/ der Ka&#x017F;ten/ das Ho&#x017F;pital und anderer milden<lb/>
Sachen <hi rendition="#aq">Collegia.</hi> Welche denen A&#x017F;tronomi&#x017F;chen und Himmels-Zah-<lb/>
len &#x017F;ich vergleichen la&#x017F;&#x017F;en/ die da &#x017F;chon vor langer Zeit in gute Ordnun-<lb/>
gen mit denen <hi rendition="#aq">&#x017F;exage&#x017F;i</hi>men gebracht. Was die <hi rendition="#aq">Tetractys</hi> ihnen dazu<lb/>
vor einen Vortheil gebe/ weil &#x017F;ie auff Sexage&#x017F;imen nech&#x017F;tes eingerich-<lb/>
tet/ i&#x017F;t leicht zudencken.</p><lb/>
          <p>§. 7. 3. Die <hi rendition="#aq">Collegia</hi> der <hi rendition="#fr">Cammer-</hi>Ra&#x0364;the/ die Cammer/<lb/>
die Renterey/ die Ca&#x0364;mmerey/ das Bau-Ampt/ die zu den Commercien/<lb/>
die zur Kun&#x017F;t- uud Handwercksbe&#x017F;orgung/ zu den Manufacturen/ &#x017F;o biß-<lb/>
her in Franckreich &#x017F;o viel Nutz ge&#x017F;chafft/ verordnete <hi rendition="#aq">Collegia.</hi> Welche<lb/>
denen Geod<hi rendition="#aq">æ</hi>ti&#x017F;chen und Haußhaltungs-Geld-Bau-Kun&#x017F;t- und Feld-<lb/>
me&#x017F;&#x017F;ungs-Zahlen &#x017F;ich vergleichen la&#x017F;&#x017F;en/ derer etliche zwar vor die&#x017F;em<lb/>
&#x017F;chon mit guten Vortheln <hi rendition="#aq">in&#x017F;tru</hi>irt/ als mit der Apologi&#x017F;tie und Buch-<lb/>
halterey/ wie dann die gemeine Rechenkun&#x017F;t vornemlich auff Hauß-<lb/>
haltung/ Geld und Handlungs-Sachen eingerichtet: etliche aber als<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">die</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[36/0046] Vom Unterſcheid Das V. Alſo ſind in der Republic etliche Verſamlungen unterſchiedener Per- ſonen zu gemeinen Nutzen in Publiquen Verrichtungen mit ſonderbah- rer inſtruction zuſammen geordnet/ die man ins geſamt Collegia nennet. §. 5. Und zwar ſo ſind 1. etliche Fundamental-Collegia, als derer Staats und geheimen Raͤthe/ derer Kriegs-Raͤthe/ derer Hof- Junckern/ derer Officierer von Soldaten. Wie auch die Collegien der Appellation und Juſtitien-Raͤthe/ die Regierung/ die Cantzley/ das Ampt/ die Gerichte/ das Conci- lium, der geſamte Rath/ und andere Politiſche Collegia. Welche denen Fundamental-Claſſen der Zahlen/ daraus alle Rechnungs-An- ſtellungen als aus einem Brunnen muͤſſen geſchoͤpffet werden/ gantz und gar aͤhnlich. Jene zwar ſind aͤhnlich der Zahlen-Claß/ das iſt der Decadiſchen oder Tetractyſchen Ordnung/ darauff der gantze A- rithmetiſche Staat beruhet: Dieſe aber nemlich die Collegia der Ju- ſtitz-Sachen haben ihre Aehnligkeit mit dem Einmaleins/ bey welchem in der Rechnung alle Geſetz beſtehen/ daß man wiſſe/ wie viel dieſes ge- gen jenem außtrage/ was dieſes mit jenem vor ein Facit mache/ damit keinem zuviel oder zuwenig geſchehe. §. 6. 2. Die Collegia der Kirchen und Schul Raͤthe/ die Academie/ das Miniſterium, die Cleriſey/ das Conſiſtorium, die Facultaͤten/ die Schul/ der Kaſten/ das Hoſpital und anderer milden Sachen Collegia. Welche denen Aſtronomiſchen und Himmels-Zah- len ſich vergleichen laſſen/ die da ſchon vor langer Zeit in gute Ordnun- gen mit denen ſexageſimen gebracht. Was die Tetractys ihnen dazu vor einen Vortheil gebe/ weil ſie auff Sexageſimen nechſtes eingerich- tet/ iſt leicht zudencken. §. 7. 3. Die Collegia der Cammer-Raͤthe/ die Cammer/ die Renterey/ die Caͤmmerey/ das Bau-Ampt/ die zu den Commercien/ die zur Kunſt- uud Handwercksbeſorgung/ zu den Manufacturen/ ſo biß- her in Franckreich ſo viel Nutz geſchafft/ verordnete Collegia. Welche denen Geodætiſchen und Haußhaltungs-Geld-Bau-Kunſt- und Feld- meſſungs-Zahlen ſich vergleichen laſſen/ derer etliche zwar vor dieſem ſchon mit guten Vortheln inſtruirt/ als mit der Apologiſtie und Buch- halterey/ wie dann die gemeine Rechenkunſt vornemlich auff Hauß- haltung/ Geld und Handlungs-Sachen eingerichtet: etliche aber als die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674/46
Zitationshilfe: Weigel, Erhard: Arithmetische Beschreibung der Moral-Weißheit von Personen und Sachen Worauf das gemeine Wesen bestehet. Jena, 1674, S. 36. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674/46>, abgerufen am 20.05.2019.