Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Valentinus, Basilius: Von den Natürlichen vnnd vbernatürlichen Dingen. Leipzig, 1603.

Bild:
<< vorherige Seite

Das erste Capitel.
tig/ sichtiglich sich erzeigen/ vnd Anzeige
geben/ Glücks vnnd Vnglücks/ Verderb
vnd Reichthumbs/ so wol auch alle Figu-
ren der Ertze vnnd andere Formirung/
welche in der Erden gefunden werden/ von
Menschen/ Fisch vnd andere Thiere/ durch
die Imagination der drey anfahenden Dinge
gebildet vnd geformet/ vnd durch das Erd-
reich vnd andere Elementa gezeitiget vnd
außgekocht worden/ darunter auch gehö-
ren die Monstra der Erden/ vnd solche din-
ge/ die man im Erdreich zu gewissen zeiten
findet/ von wunderbarer Form vnd Manir,
vnd noch dero verlauffenen Zeit/ nimmer
können gefunden werden/ vnd doch vber ei-
ne andere zeit/ gewiß widerümb sich erzeigen
vnd anzutreffen sein.

Hieher gehören auch alle Gesichte/ so
durch Wasser/ Spiegel/ Christallen vnnd
andere Mittel geschehen/ auch so durch Si-
gillen
vnd Characteres zugehen/ welche doch
so vnderschieden sind/ denn etlich sind allein
natürlich/ vnd geben doch vbernatürliche
Gesichter von sich/ Die andern aber/ so
durch beschweren zugehen/ sind weder na-
türlich noch phernatürlich/ sondern Teufe-

lisch/

Das erſte Capitel.
tig/ ſichtiglich ſich erzeigen/ vnd Anzeige
geben/ Gluͤcks vnnd Vngluͤcks/ Verderb
vnd Reichthumbs/ ſo wol auch alle Figu-
ren der Ertze vnnd andere Formirung/
welche in der Erden gefunden werden/ von
Menſchen/ Fiſch vnd andere Thiere/ durch
die Imagination der drey anfahenden Dinge
gebildet vnd geformet/ vnd durch das Erd-
reich vnd andere Elementa gezeitiget vnd
außgekocht worden/ darunter auch gehoͤ-
ren die Monſtra der Erden/ vnd ſolche din-
ge/ die man im Erdreich zu gewiſſen zeiten
findet/ von wunderbarer Form vnd Manir,
vnd noch dero verlauffenen Zeit/ nimmer
koͤnnen gefunden werden/ vnd doch vber ei-
ne andere zeit/ gewiß wideruͤmb ſich erzeigen
vnd anzutreffen ſein.

Hieher gehoͤren auch alle Geſichte/ ſo
durch Waſſer/ Spiegel/ Chriſtallen vnnd
andere Mittel geſchehen/ auch ſo durch Si-
gillen
vnd Characteres zugehen/ welche doch
ſo vnderſchieden ſind/ denn etlich ſind allein
natuͤrlich/ vnd geben doch vbernatuͤrliche
Geſichter von ſich/ Die andern aber/ ſo
durch beſchweren zugehen/ ſind weder na-
tuͤrlich noch phernatuͤrlich/ ſondern Teufe-

liſch/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0030" n="17"/><fw place="top" type="header">Das er&#x017F;te Capitel.</fw><lb/>
tig/ &#x017F;ichtiglich &#x017F;ich erzeigen/ vnd Anzeige<lb/>
geben/ Glu&#x0364;cks vnnd Vnglu&#x0364;cks/ Verderb<lb/>
vnd Reichthumbs/ &#x017F;o wol auch alle Figu-<lb/>
ren der Ertze vnnd andere Formirung/<lb/>
welche in der Erden gefunden werden/ von<lb/>
Men&#x017F;chen/ Fi&#x017F;ch vnd andere Thiere/ durch<lb/>
die <hi rendition="#aq">Imagination</hi> der drey anfahenden Dinge<lb/>
gebildet vnd geformet/ vnd durch das Erd-<lb/>
reich vnd andere Elementa gezeitiget vnd<lb/>
außgekocht worden/ darunter auch geho&#x0364;-<lb/>
ren die <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;tra</hi> der Erden/ vnd &#x017F;olche din-<lb/>
ge/ die man im Erdreich zu gewi&#x017F;&#x017F;en zeiten<lb/>
findet/ von wunderbarer Form vnd <hi rendition="#aq">Manir,</hi><lb/>
vnd noch dero verlauffenen Zeit/ nimmer<lb/>
ko&#x0364;nnen gefunden werden/ vnd doch vber ei-<lb/>
ne andere zeit/ gewiß wideru&#x0364;mb &#x017F;ich erzeigen<lb/>
vnd anzutreffen &#x017F;ein.</p><lb/>
        <p>Hieher geho&#x0364;ren auch alle Ge&#x017F;ichte/ &#x017F;o<lb/>
durch Wa&#x017F;&#x017F;er/ Spiegel/ Chri&#x017F;tallen vnnd<lb/>
andere Mittel ge&#x017F;chehen/ auch &#x017F;o durch <hi rendition="#aq">Si-<lb/>
gillen</hi> vnd <hi rendition="#aq">Characteres</hi> zugehen/ welche doch<lb/>
&#x017F;o vnder&#x017F;chieden &#x017F;ind/ denn etlich &#x017F;ind allein<lb/>
natu&#x0364;rlich/ vnd geben doch vbernatu&#x0364;rliche<lb/>
Ge&#x017F;ichter von &#x017F;ich/ Die andern aber/ &#x017F;o<lb/>
durch be&#x017F;chweren zugehen/ &#x017F;ind weder na-<lb/>
tu&#x0364;rlich noch phernatu&#x0364;rlich/ &#x017F;ondern Teufe-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">li&#x017F;ch/</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[17/0030] Das erſte Capitel. tig/ ſichtiglich ſich erzeigen/ vnd Anzeige geben/ Gluͤcks vnnd Vngluͤcks/ Verderb vnd Reichthumbs/ ſo wol auch alle Figu- ren der Ertze vnnd andere Formirung/ welche in der Erden gefunden werden/ von Menſchen/ Fiſch vnd andere Thiere/ durch die Imagination der drey anfahenden Dinge gebildet vnd geformet/ vnd durch das Erd- reich vnd andere Elementa gezeitiget vnd außgekocht worden/ darunter auch gehoͤ- ren die Monſtra der Erden/ vnd ſolche din- ge/ die man im Erdreich zu gewiſſen zeiten findet/ von wunderbarer Form vnd Manir, vnd noch dero verlauffenen Zeit/ nimmer koͤnnen gefunden werden/ vnd doch vber ei- ne andere zeit/ gewiß wideruͤmb ſich erzeigen vnd anzutreffen ſein. Hieher gehoͤren auch alle Geſichte/ ſo durch Waſſer/ Spiegel/ Chriſtallen vnnd andere Mittel geſchehen/ auch ſo durch Si- gillen vnd Characteres zugehen/ welche doch ſo vnderſchieden ſind/ denn etlich ſind allein natuͤrlich/ vnd geben doch vbernatuͤrliche Geſichter von ſich/ Die andern aber/ ſo durch beſchweren zugehen/ ſind weder na- tuͤrlich noch phernatuͤrlich/ ſondern Teufe- liſch/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/valentinus_natuerlichedinge_1603
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/valentinus_natuerlichedinge_1603/30
Zitationshilfe: Valentinus, Basilius: Von den Natürlichen vnnd vbernatürlichen Dingen. Leipzig, 1603, S. 17. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/valentinus_natuerlichedinge_1603/30>, abgerufen am 17.11.2019.