Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Teichman, Benedictus: Newe Zeitung/ Von Brodt/ das zum Stein worden/ Vnd einem Poltergeist. Magdeburg, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

geachtet ist zwischen jhnen eingetretten / vnd gleich-
sam jm ring gestanden.

Da nun ein behertzter Munch zu dem Geist
gangen vnd gefraget / was er begere / woher er kom-
me? Hatt derselbe etliche wort geredet / die man
nicht hatt vernehmen können / vnd ist damit ver-
schwunden.

Waß sich nun ferner begeben wird / gibt die
zeit. Diese geschicht hatt sich warhafftig als bege-
ben / denn es nicht allein in diese gantze stadt kundt
vnd offenbar / sondern die Munche ob sie gleich
vnser Religion nicht sein / sagens selbst. Ich bin auch
deßwegen jns Kloster gangen vnd habe mich der
sachen gnugsam erkundet / den da jch einen
Munch dauon gefraget / obs sichs jhn der Warheit
also verhielte / als die rede ginge / antwortet er:
Vere ec plusqam vere sic se habent res jllae: Et ego ec
fratres omnes viderunt spiritum ipsum aliquoties.

Vber daß hat man auch solchen Geist / da die
munche das holtz liegen haben gesehen / Daß er ei-
nen grossen klotz verschlungen. Daher derselbige
Munch zu mir sagte. Siue jlle spiritus sit bonus siue
malus, malum aliquod nobis, ec damnum jngens praedi-
cere tentat. Quod fortaßis breuj experieris.

Waß weiter erfolgen wird / schreib ich hernach.
Zu besorgen ists / weil vnser Landtag von tag zu

geachtet ist zwischen jhnen eingetretten / vnd gleich-
sam jm ring gestanden.

Da nun ein behertzter Munch zu dem Geist
gangen vnd gefraget / was er begere / woher er kom-
me? Hatt derselbe etliche wort geredet / die man
nicht hatt vernehmen können / vnd ist damit ver-
schwunden.

Waß sich nun ferner begeben wird / gibt die
zeit. Diese geschicht hatt sich warhafftig als bege-
ben / denn es nicht allein in diese gantze stadt kundt
vnd offenbar / sondern die Munche ob sie gleich
vnser Religion nicht sein / sagens selbst. Ich bin auch
deßwegen jns Kloster gangen vnd habe mich der
sachen gnugsam erkundet / den da jch einen
Munch dauon gefraget / obs sichs jhn der Warheit
also verhielte / als die rede ginge / antwortet er:
Verè ec plusqam verè sic se habent res jllæ: Et ego ec
fratres omnes viderunt spiritum ipsum aliquoties.

Vber daß hat man auch solchen Geist / da die
munche das holtz liegen haben gesehen / Daß er ei-
nen grossen klotz verschlungen. Daher derselbige
Munch zu mir sagte. Siue jlle spiritus sit bonus siue
malus, malum aliquod nobis, ec damnum jngens prædi-
cere tentat. Quod fortaßis breuj experièris.

Waß weiter erfolgen wird / schreib ich hernach.
Zu besorgen ists / weil vnser Landtag von tag zu

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0004"/>
geachtet ist zwischen jhnen eingetretten / vnd gleich-<lb/>
sam jm ring gestanden.</p>
        <p>Da nun ein behertzter Munch zu dem Geist<lb/>
gangen vnd gefraget / was er begere / woher er kom-<lb/>
me? Hatt derselbe etliche wort geredet / die man<lb/>
nicht hatt vernehmen können / vnd ist damit ver-<lb/>
schwunden.</p>
        <p>Waß sich nun ferner begeben wird / gibt die<lb/>
zeit. Diese geschicht hatt sich warhafftig als bege-<lb/>
ben / denn es nicht allein in diese gantze stadt kundt<lb/>
vnd offenbar / sondern die Munche ob sie gleich<lb/>
vnser <hi rendition="#aq #i">Religion</hi> nicht sein / sagens selbst. Ich bin auch<lb/>
deßwegen jns Kloster gangen vnd habe mich der<lb/>
sachen gnugsam erkundet / den da jch einen<lb/>
Munch dauon gefraget / obs sichs jhn der Warheit<lb/>
also verhielte / als die rede ginge / antwortet er:<lb/><hi rendition="#aq #i">Verè ec plusqam verè sic se habent res jllæ: Et ego ec<lb/>
fratres omnes viderunt spiritum ipsum aliquoties.</hi></p>
        <p>Vber daß hat man auch solchen Geist / da die<lb/>
munche das holtz liegen haben gesehen / Daß er ei-<lb/>
nen grossen klotz verschlungen. Daher derselbige<lb/>
Munch zu mir sagte. <hi rendition="#aq #i">Siue jlle spiritus sit bonus siue<lb/>
malus, malum aliquod nobis, ec damnum jngens prædi-<lb/>
cere tentat. Quod fortaßis breuj experièris.</hi></p>
        <p>Waß weiter erfolgen wird / schreib ich hernach.<lb/>
Zu besorgen ists / weil vnser Landtag von tag zu<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0004] geachtet ist zwischen jhnen eingetretten / vnd gleich- sam jm ring gestanden. Da nun ein behertzter Munch zu dem Geist gangen vnd gefraget / was er begere / woher er kom- me? Hatt derselbe etliche wort geredet / die man nicht hatt vernehmen können / vnd ist damit ver- schwunden. Waß sich nun ferner begeben wird / gibt die zeit. Diese geschicht hatt sich warhafftig als bege- ben / denn es nicht allein in diese gantze stadt kundt vnd offenbar / sondern die Munche ob sie gleich vnser Religion nicht sein / sagens selbst. Ich bin auch deßwegen jns Kloster gangen vnd habe mich der sachen gnugsam erkundet / den da jch einen Munch dauon gefraget / obs sichs jhn der Warheit also verhielte / als die rede ginge / antwortet er: Verè ec plusqam verè sic se habent res jllæ: Et ego ec fratres omnes viderunt spiritum ipsum aliquoties. Vber daß hat man auch solchen Geist / da die munche das holtz liegen haben gesehen / Daß er ei- nen grossen klotz verschlungen. Daher derselbige Munch zu mir sagte. Siue jlle spiritus sit bonus siue malus, malum aliquod nobis, ec damnum jngens prædi- cere tentat. Quod fortaßis breuj experièris. Waß weiter erfolgen wird / schreib ich hernach. Zu besorgen ists / weil vnser Landtag von tag zu

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/teichman_brodt_1607
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/teichman_brodt_1607/4
Zitationshilfe: Teichman, Benedictus: Newe Zeitung/ Von Brodt/ das zum Stein worden/ Vnd einem Poltergeist. Magdeburg, 1607, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/teichman_brodt_1607/4>, abgerufen am 21.05.2019.