Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spielhagen, Friedrich: Problematische Naturen. Bd. 2. Berlin, 1861.

Bild:
<< vorherige Seite

haben Sie diesen fanatischen Haß Ihres Vaters gegen
meinen Stand geerbt?"

"Nur zum Theil," sagte Oswald, "ebenso wie ich
auch nur einen Theil seiner Fertigkeit mit der Pistole
geerbt habe. -- Wollen wir einen Augenblick nach dem
Schießstande gehen? ich höre an dem Knall, daß wir
ganz in der Nähe sein müssen."

"Bravo, bravo!" erschallte es von dem Schie߬
stande herüber. "Cloten, ich parire auf Sie."

"Ich parire auf Breesen," rief eine andere
Stimme.

Sie fanden auf dem Schießplatze ein halbes Dutzend
Herren etwa, alle in größtem Eifer, mit Ausnahme
des Baron Oldenburg, der, die Hände in den Taschen
seiner Beinkleider, an einen Baum gelehnt, die Schützen
beobachtete, und Strophen aus der Marseillaise dazu
zwischen den Zähnen summte.

"Bravo, Cloten, wieder Centrum -- der Kerl
schießt verteufelt," schallten die Stimmen durchein¬
ander.

"Hat sonst Jemand von den Herren Lust zu
pariren?" sagte Herr von Cloten, mit einem wunder¬
bar selbstgefälligen Lächeln sich umsehend.

"Ich, wenn Sie erlauben," sagte Oswald.

haben Sie dieſen fanatiſchen Haß Ihres Vaters gegen
meinen Stand geerbt?“

„Nur zum Theil,“ ſagte Oswald, „ebenſo wie ich
auch nur einen Theil ſeiner Fertigkeit mit der Piſtole
geerbt habe. — Wollen wir einen Augenblick nach dem
Schießſtande gehen? ich höre an dem Knall, daß wir
ganz in der Nähe ſein müſſen.“

„Bravo, bravo!“ erſchallte es von dem Schie߬
ſtande herüber. „Cloten, ich parire auf Sie.“

„Ich parire auf Breeſen,“ rief eine andere
Stimme.

Sie fanden auf dem Schießplatze ein halbes Dutzend
Herren etwa, alle in größtem Eifer, mit Ausnahme
des Baron Oldenburg, der, die Hände in den Taſchen
ſeiner Beinkleider, an einen Baum gelehnt, die Schützen
beobachtete, und Strophen aus der Marſeillaiſe dazu
zwiſchen den Zähnen ſummte.

„Bravo, Cloten, wieder Centrum — der Kerl
ſchießt verteufelt,“ ſchallten die Stimmen durchein¬
ander.

„Hat ſonſt Jemand von den Herren Luſt zu
pariren?“ ſagte Herr von Cloten, mit einem wunder¬
bar ſelbſtgefälligen Lächeln ſich umſehend.

„Ich, wenn Sie erlauben,“ ſagte Oswald.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0049" n="39"/>
haben Sie die&#x017F;en fanati&#x017F;chen Haß Ihres Vaters gegen<lb/>
meinen Stand geerbt?&#x201C;</p><lb/>
        <p>&#x201E;Nur zum Theil,&#x201C; &#x017F;agte Oswald, &#x201E;eben&#x017F;o wie ich<lb/>
auch nur einen Theil &#x017F;einer Fertigkeit mit der Pi&#x017F;tole<lb/>
geerbt habe. &#x2014; Wollen wir einen Augenblick nach dem<lb/>
Schieß&#x017F;tande gehen? ich höre an dem Knall, daß wir<lb/>
ganz in der Nähe &#x017F;ein mü&#x017F;&#x017F;en.&#x201C;</p><lb/>
        <p>&#x201E;Bravo, bravo!&#x201C; er&#x017F;challte es von dem Schie߬<lb/>
&#x017F;tande herüber. &#x201E;Cloten, ich parire auf Sie.&#x201C;</p><lb/>
        <p>&#x201E;Ich parire auf Bree&#x017F;en,&#x201C; rief eine andere<lb/>
Stimme.</p><lb/>
        <p>Sie fanden auf dem Schießplatze ein halbes Dutzend<lb/>
Herren etwa, alle in größtem Eifer, mit Ausnahme<lb/>
des Baron Oldenburg, der, die Hände in den Ta&#x017F;chen<lb/>
&#x017F;einer Beinkleider, an einen Baum gelehnt, die Schützen<lb/>
beobachtete, und Strophen aus der Mar&#x017F;eillai&#x017F;e dazu<lb/>
zwi&#x017F;chen den Zähnen &#x017F;ummte.</p><lb/>
        <p>&#x201E;Bravo, Cloten, wieder Centrum &#x2014; der Kerl<lb/>
&#x017F;chießt verteufelt,&#x201C; &#x017F;challten die Stimmen durchein¬<lb/>
ander.</p><lb/>
        <p>&#x201E;Hat &#x017F;on&#x017F;t Jemand von den Herren Lu&#x017F;t zu<lb/>
pariren?&#x201C; &#x017F;agte Herr von Cloten, mit einem wunder¬<lb/>
bar &#x017F;elb&#x017F;tgefälligen Lächeln &#x017F;ich um&#x017F;ehend.</p><lb/>
        <p>&#x201E;Ich, wenn Sie erlauben,&#x201C; &#x017F;agte Oswald.</p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39/0049] haben Sie dieſen fanatiſchen Haß Ihres Vaters gegen meinen Stand geerbt?“ „Nur zum Theil,“ ſagte Oswald, „ebenſo wie ich auch nur einen Theil ſeiner Fertigkeit mit der Piſtole geerbt habe. — Wollen wir einen Augenblick nach dem Schießſtande gehen? ich höre an dem Knall, daß wir ganz in der Nähe ſein müſſen.“ „Bravo, bravo!“ erſchallte es von dem Schie߬ ſtande herüber. „Cloten, ich parire auf Sie.“ „Ich parire auf Breeſen,“ rief eine andere Stimme. Sie fanden auf dem Schießplatze ein halbes Dutzend Herren etwa, alle in größtem Eifer, mit Ausnahme des Baron Oldenburg, der, die Hände in den Taſchen ſeiner Beinkleider, an einen Baum gelehnt, die Schützen beobachtete, und Strophen aus der Marſeillaiſe dazu zwiſchen den Zähnen ſummte. „Bravo, Cloten, wieder Centrum — der Kerl ſchießt verteufelt,“ ſchallten die Stimmen durchein¬ ander. „Hat ſonſt Jemand von den Herren Luſt zu pariren?“ ſagte Herr von Cloten, mit einem wunder¬ bar ſelbſtgefälligen Lächeln ſich umſehend. „Ich, wenn Sie erlauben,“ ſagte Oswald.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische02_1861
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische02_1861/49
Zitationshilfe: Spielhagen, Friedrich: Problematische Naturen. Bd. 2. Berlin, 1861, S. 39. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spielhagen_problematische02_1861/49>, abgerufen am 23.10.2019.