Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676.

Bild:
<< vorherige Seite

lehr zwar gefast/ solcher auch beypflichten/
und sie andern vorzutragen wissen/ aber von
dem wahren himmelischen liecht und leben
deß glaubens gantz entfernet sind.

Worauß ich zwar dieses nicht folgern
wil/ ob möchte durch solche leute und dero
dienst allerdings nichts gutes gewürcket/
oder bey jemanden der wahre glaube und
wahre bekehrung zuwegen gebracht wer-
den: indem das wort seine Göttliche krafft
nicht von der person dessen der es vorträgt/
empfänget/ sondern in sich selbst hat: Und
Paulus deßwegen sich auch freuet/ Phil. 1.
v. 15. 16. 18. Obwol Christus von etlichen
umb haß und haders willen gepre-
diget werde/
von welchen wir also nicht
vermuthenkönnen/ daß sie liebreiche wie-
dergebohrne kinder Gottes gewesen: Wo
er aber auch sich nicht zu freuen ursach ge-
habt hätte/ wann/ benebens/ daß solche leut
sich selbst in ihrer predigt versundiget/ auch
niemanden daher nutzen gehabt hätte.
Aber gleichwol wird mir ein verständiger
Christ nicht in abred seyn können/ daß der-
gleichen leute/ die selbst den wahren Gött-
lichen glauben nicht haben/ ihr ampt/ umb

den-

lehr zwar gefaſt/ ſolcher auch beypflichten/
und ſie andern vorzutragen wiſſen/ aber von
dem wahren himmeliſchen liecht und leben
deß glaubens gantz entfernet ſind.

Worauß ich zwar dieſes nicht folgern
wil/ ob moͤchte durch ſolche leute und dero
dienſt allerdings nichts gutes gewuͤrcket/
oder bey jemanden der wahre glaube und
wahre bekehrung zuwegen gebracht wer-
den: indem das wort ſeine Goͤttliche krafft
nicht von der perſon deſſen der es vortraͤgt/
empfaͤnget/ ſondern in ſich ſelbſt hat: Und
Paulus deßwegen ſich auch freuet/ Phil. 1.
v. 15. 16. 18. Obwol Chriſtus von etlichen
umb haß und haders willen gepre-
diget werde/
von welchen wir alſo nicht
vermuthenkoͤnnen/ daß ſie liebreiche wie-
dergebohrne kinder Gottes geweſen: Wo
er aber auch ſich nicht zu freuen urſach ge-
habt haͤtte/ wann/ benebens/ daß ſolche leut
ſich ſelbſt in ihrer predigt verſůndiget/ auch
niemanden daher nutzen gehabt haͤtte.
Aber gleichwol wird mir ein verſtaͤndiger
Chriſt nicht in abred ſeyn koͤnnen/ daß der-
gleichen leute/ die ſelbſt den wahren Goͤtt-
lichen glauben nicht haben/ ihr ampt/ umb

den-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0041" n="15"/>
lehr zwar gefa&#x017F;t/ &#x017F;olcher auch beypflichten/<lb/>
und &#x017F;ie andern vorzutragen wi&#x017F;&#x017F;en/ aber von<lb/>
dem wahren himmeli&#x017F;chen liecht und leben<lb/>
deß glaubens gantz entfernet &#x017F;ind.</p><lb/>
        <p>Worauß ich zwar die&#x017F;es nicht folgern<lb/>
wil/ ob mo&#x0364;chte durch &#x017F;olche leute und dero<lb/>
dien&#x017F;t allerdings nichts gutes gewu&#x0364;rcket/<lb/>
oder bey jemanden der wahre glaube und<lb/>
wahre bekehrung zuwegen gebracht wer-<lb/>
den: indem das wort &#x017F;eine Go&#x0364;ttliche krafft<lb/>
nicht von der per&#x017F;on de&#x017F;&#x017F;en der es vortra&#x0364;gt/<lb/>
empfa&#x0364;nget/ &#x017F;ondern in &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t hat: Und<lb/>
Paulus deßwegen &#x017F;ich auch freuet/ Phil. 1.<lb/>
v. 15. 16. 18. Obwol Chri&#x017F;tus von etlichen<lb/><hi rendition="#fr">umb haß und haders willen gepre-<lb/>
diget werde/</hi> von welchen wir al&#x017F;o nicht<lb/>
vermuthenko&#x0364;nnen/ daß &#x017F;ie liebreiche wie-<lb/>
dergebohrne kinder Gottes gewe&#x017F;en: Wo<lb/>
er aber auch &#x017F;ich nicht zu freuen ur&#x017F;ach ge-<lb/>
habt ha&#x0364;tte/ wann/ benebens/ daß &#x017F;olche leut<lb/>
&#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t in ihrer predigt ver&#x017F;&#x016F;ndiget/ auch<lb/>
niemanden daher nutzen gehabt ha&#x0364;tte.<lb/>
Aber gleichwol wird mir ein ver&#x017F;ta&#x0364;ndiger<lb/>
Chri&#x017F;t nicht in abred &#x017F;eyn ko&#x0364;nnen/ daß der-<lb/>
gleichen leute/ die &#x017F;elb&#x017F;t den wahren Go&#x0364;tt-<lb/>
lichen glauben nicht haben/ ihr ampt/ umb<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">den-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0041] lehr zwar gefaſt/ ſolcher auch beypflichten/ und ſie andern vorzutragen wiſſen/ aber von dem wahren himmeliſchen liecht und leben deß glaubens gantz entfernet ſind. Worauß ich zwar dieſes nicht folgern wil/ ob moͤchte durch ſolche leute und dero dienſt allerdings nichts gutes gewuͤrcket/ oder bey jemanden der wahre glaube und wahre bekehrung zuwegen gebracht wer- den: indem das wort ſeine Goͤttliche krafft nicht von der perſon deſſen der es vortraͤgt/ empfaͤnget/ ſondern in ſich ſelbſt hat: Und Paulus deßwegen ſich auch freuet/ Phil. 1. v. 15. 16. 18. Obwol Chriſtus von etlichen umb haß und haders willen gepre- diget werde/ von welchen wir alſo nicht vermuthenkoͤnnen/ daß ſie liebreiche wie- dergebohrne kinder Gottes geweſen: Wo er aber auch ſich nicht zu freuen urſach ge- habt haͤtte/ wann/ benebens/ daß ſolche leut ſich ſelbſt in ihrer predigt verſůndiget/ auch niemanden daher nutzen gehabt haͤtte. Aber gleichwol wird mir ein verſtaͤndiger Chriſt nicht in abred ſeyn koͤnnen/ daß der- gleichen leute/ die ſelbſt den wahren Goͤtt- lichen glauben nicht haben/ ihr ampt/ umb den-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/41
Zitationshilfe: Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/41>, abgerufen am 16.09.2019.