Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676.

Bild:
<< vorherige Seite

Lasset uns gedencken/ geliebte
Vätter und Brüder/
was wir
unserm GOtt/ da wir unsern dien-
sten gewidmet worden/ verspro-
chen haben/ und was dannenhero
unsere einige sorge seyn müsse!

Lasset uns gedencken/ an die
schwehre Rechenschafft/ die uns
vor dem jenigen vorstehet/ der die
auff einige weise verwarlosende
Seelen von unsern Händen for-
dern wil.

Lasset uns gedencken/ daß der-
maleins nicht werde gefragt wer-
den/ wie gelehrt wir gewest und
solches der Welt vorgelegt haben:
Jn was gunst der Menschen wir
gelebt/ und dieselbe zu erhalten
gewust: Jn was Ehren wir ge-
schwebt/ und grossen Namen in
der Welt hinterlassen: Wie viel
wir den unsern Schätze von irrdi-
schen Gütern gesamlet/ und damit

den

Laſſet uns gedencken/ geliebte
Vaͤtter und Bruͤder/
was wir
unſeꝛm GOtt/ da wir unſeꝛn dien-
ſten gewidmet worden/ verſpro-
chen haben/ und was dannenhero
unſere einige ſorge ſeyn muͤſſe!

Laſſet uns gedencken/ an die
ſchwehre Rechenſchafft/ die uns
vor dem jenigen vorſtehet/ der die
auff einige weiſe verwarloſende
Seelen von unſern Haͤnden for-
dern wil.

Laſſet uns gedencken/ daß der-
maleins nicht werde gefragt wer-
den/ wie gelehrt wir geweſt und
ſolches der Welt vorgelegt haben:
Jn was gunſt der Menſchen wir
gelebt/ und dieſelbe zu erhalten
gewuſt: Jn was Ehren wir ge-
ſchwebt/ und groſſen Namen in
der Welt hinterlaſſen: Wie viel
wir den unſern Schaͤtze von irꝛdi-
ſchen Guͤteꝛn geſamlet/ und damit

den
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="dedication">
        <div>
          <pb facs="#f0020"/>
          <p>La&#x017F;&#x017F;et uns gedencken/ <hi rendition="#fr">geliebte<lb/>
Va&#x0364;tter und Bru&#x0364;der/</hi> was wir<lb/>
un&#x017F;e&#xA75B;m GOtt/ da wir un&#x017F;e&#xA75B;n dien-<lb/>
&#x017F;ten gewidmet worden/ ver&#x017F;pro-<lb/>
chen haben/ und was dannenhero<lb/>
un&#x017F;ere einige &#x017F;orge &#x017F;eyn mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e!</p><lb/>
          <p>La&#x017F;&#x017F;et uns gedencken/ an die<lb/>
&#x017F;chwehre Rechen&#x017F;chafft/ die uns<lb/>
vor dem jenigen vor&#x017F;tehet/ der die<lb/>
auff einige wei&#x017F;e verwarlo&#x017F;ende<lb/>
Seelen von un&#x017F;ern Ha&#x0364;nden for-<lb/>
dern wil.</p><lb/>
          <p>La&#x017F;&#x017F;et uns gedencken/ daß der-<lb/>
maleins nicht werde gefragt wer-<lb/>
den/ wie gelehrt wir gewe&#x017F;t und<lb/>
&#x017F;olches der Welt vorgelegt haben:<lb/>
Jn was gun&#x017F;t der Men&#x017F;chen wir<lb/>
gelebt/ und die&#x017F;elbe zu erhalten<lb/>
gewu&#x017F;t: Jn was Ehren wir ge-<lb/>
&#x017F;chwebt/ und gro&#x017F;&#x017F;en Namen in<lb/>
der Welt hinterla&#x017F;&#x017F;en: Wie viel<lb/>
wir den un&#x017F;ern Scha&#x0364;tze von ir&#xA75B;di-<lb/>
&#x017F;chen Gu&#x0364;te&#xA75B;n ge&#x017F;amlet/ und damit<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">den</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0020] Laſſet uns gedencken/ geliebte Vaͤtter und Bruͤder/ was wir unſeꝛm GOtt/ da wir unſeꝛn dien- ſten gewidmet worden/ verſpro- chen haben/ und was dannenhero unſere einige ſorge ſeyn muͤſſe! Laſſet uns gedencken/ an die ſchwehre Rechenſchafft/ die uns vor dem jenigen vorſtehet/ der die auff einige weiſe verwarloſende Seelen von unſern Haͤnden for- dern wil. Laſſet uns gedencken/ daß der- maleins nicht werde gefragt wer- den/ wie gelehrt wir geweſt und ſolches der Welt vorgelegt haben: Jn was gunſt der Menſchen wir gelebt/ und dieſelbe zu erhalten gewuſt: Jn was Ehren wir ge- ſchwebt/ und groſſen Namen in der Welt hinterlaſſen: Wie viel wir den unſern Schaͤtze von irꝛdi- ſchen Guͤteꝛn geſamlet/ und damit den

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/20
Zitationshilfe: Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/20>, abgerufen am 16.09.2019.