Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 3. Leipzig, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite
Zur reinsten Blüte will ich meine Lust entfalten,
Und meine Schmerzen selbst zu Wonnen umgestalten.
Ich steh' in Gottes Hand, und ruh' in Gottes Schooß;
Vor ihm fühl' ich mich klein, in ihm fühl' ich mich groß.

50.
Arabisch heißet Dien Religion von Dienen,
Denn nicht zum Herrschen ist sie auf der Welt erschienen.
Religion, solang sie dienstbar ist auf Erden,
Der Menschheit dienet sie zum Trost in den Beschwerden.
Da ist sie Gottesdienst ohn' äußern Prunk und Braus;
Sobald sie herrschend wird, wird eitler Weltdienst draus.


7*
Zur reinſten Bluͤte will ich meine Luſt entfalten,
Und meine Schmerzen ſelbſt zu Wonnen umgeſtalten.
Ich ſteh' in Gottes Hand, und ruh' in Gottes Schooß;
Vor ihm fuͤhl' ich mich klein, in ihm fuͤhl' ich mich groß.

50.
Arabiſch heißet Dien Religion von Dienen,
Denn nicht zum Herrſchen iſt ſie auf der Welt erſchienen.
Religion, ſolang ſie dienſtbar iſt auf Erden,
Der Menſchheit dienet ſie zum Troſt in den Beſchwerden.
Da iſt ſie Gottesdienſt ohn' aͤußern Prunk und Braus;
Sobald ſie herrſchend wird, wird eitler Weltdienſt draus.


7*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0157" n="147"/>
            <lg n="9">
              <l>Zur rein&#x017F;ten Blu&#x0364;te will ich meine Lu&#x017F;t entfalten,</l><lb/>
              <l>Und meine Schmerzen &#x017F;elb&#x017F;t zu Wonnen umge&#x017F;talten.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="10">
              <l>Ich &#x017F;teh' in Gottes Hand, und ruh' in Gottes Schooß;</l><lb/>
              <l>Vor ihm fu&#x0364;hl' ich mich klein, in ihm fu&#x0364;hl' ich mich groß.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>50.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Arabi&#x017F;ch heißet Dien Religion von Dienen,</l><lb/>
              <l>Denn nicht zum Herr&#x017F;chen i&#x017F;t &#x017F;ie auf der Welt er&#x017F;chienen.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Religion, &#x017F;olang &#x017F;ie dien&#x017F;tbar i&#x017F;t auf Erden,</l><lb/>
              <l>Der Men&#x017F;chheit dienet &#x017F;ie zum Tro&#x017F;t in den Be&#x017F;chwerden.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Da i&#x017F;t &#x017F;ie Gottesdien&#x017F;t ohn' a&#x0364;ußern Prunk und Braus;</l><lb/>
              <l>Sobald &#x017F;ie herr&#x017F;chend wird, wird eitler Weltdien&#x017F;t draus.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <fw place="bottom" type="sig">7*</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[147/0157] Zur reinſten Bluͤte will ich meine Luſt entfalten, Und meine Schmerzen ſelbſt zu Wonnen umgeſtalten. Ich ſteh' in Gottes Hand, und ruh' in Gottes Schooß; Vor ihm fuͤhl' ich mich klein, in ihm fuͤhl' ich mich groß. 50. Arabiſch heißet Dien Religion von Dienen, Denn nicht zum Herrſchen iſt ſie auf der Welt erſchienen. Religion, ſolang ſie dienſtbar iſt auf Erden, Der Menſchheit dienet ſie zum Troſt in den Beſchwerden. Da iſt ſie Gottesdienſt ohn' aͤußern Prunk und Braus; Sobald ſie herrſchend wird, wird eitler Weltdienſt draus. 7*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane03_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane03_1837/157
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 3. Leipzig, 1837, S. 147. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane03_1837/157>, abgerufen am 22.07.2019.