Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 3. München, 1869.

Bild:
<< vorherige Seite
Hansl.
Für was bist denn Mutter, wenn'st uns nix
z' essen gibst?
Mariane.
Wenn i halt nix hab.
Grethl.
Aber weil's d' Mutter bist, sollst was haben.
(weint.)
Mariane.
Seids nur still, der Vater ist grad fort und holt
im Dorf was. Bis er wieder heimkommt geht's in
Wald 'naus und brockts euch Beeren. Die sind
g'sund für euch.
Hansl.
Das gsunde Essen haben wir alle Tag; wir
möchten amal was anders. Zuletzt werden wir noch
Vögel, weil wir nix als Waldbeerln essen.
Mariane.
Sei nit so nasenweiß, Hansl oder Du kriegst
noch was anders mit.
Hansl.
Nix z' essen und Schläg auch noch, das wär doch
gar z' arg.
Hanſl.
Für was biſt denn Mutter, wenn’ſt uns nix
z’ eſſen gibſt?
Mariane.
Wenn i halt nix hab.
Grethl.
Aber weil’s d’ Mutter biſt, ſollſt was haben.
(weint.)
Mariane.
Seids nur ſtill, der Vater iſt grad fort und holt
im Dorf was. Bis er wieder heimkommt geht’s in
Wald ’naus und brockts euch Beeren. Die ſind
g’ſund für euch.
Hansl.
Das gſunde Eſſen haben wir alle Tag; wir
möchten amal was anders. Zuletzt werden wir noch
Vögel, weil wir nix als Waldbeerln eſſen.
Mariane.
Sei nit ſo naſenweiß, Hansl oder Du kriegſt
noch was anders mit.
Hansl.
Nix z’ eſſen und Schläg auch noch, das wär doch
gar z’ arg.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0010" n="6"/>
          <sp who="#HANSL">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Han&#x017F;l.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Für was bi&#x017F;t denn Mutter, wenn&#x2019;&#x017F;t uns nix<lb/>
z&#x2019; e&#x017F;&#x017F;en gib&#x017F;t?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mariane.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Wenn i halt nix hab.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#GRETHEL">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Grethl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Aber weil&#x2019;s d&#x2019; Mutter bi&#x017F;t, <hi rendition="#g">&#x017F;oll&#x017F;t</hi> was haben.</p><lb/>
            <stage> <hi rendition="#c">(weint.)</hi> </stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mariane.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Seids nur &#x017F;till, der Vater i&#x017F;t grad fort und holt<lb/>
im Dorf was. Bis er wieder heimkommt geht&#x2019;s in<lb/>
Wald &#x2019;naus und brockts euch Beeren. Die &#x017F;ind<lb/>
g&#x2019;&#x017F;und für euch.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#HANSL">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Hansl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Das g&#x017F;unde E&#x017F;&#x017F;en haben wir alle Tag; wir<lb/>
möchten amal was anders. Zuletzt werden wir noch<lb/>
Vögel, weil wir nix als Waldbeerln e&#x017F;&#x017F;en.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mariane.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Sei nit &#x017F;o na&#x017F;enweiß, Hansl oder Du krieg&#x017F;t<lb/>
noch was anders mit.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#HANSL">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Hansl.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Nix z&#x2019; e&#x017F;&#x017F;en und Schläg auch noch, das wär doch<lb/>
gar z&#x2019; arg.</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0010] Hanſl. Für was biſt denn Mutter, wenn’ſt uns nix z’ eſſen gibſt? Mariane. Wenn i halt nix hab. Grethl. Aber weil’s d’ Mutter biſt, ſollſt was haben. (weint.) Mariane. Seids nur ſtill, der Vater iſt grad fort und holt im Dorf was. Bis er wieder heimkommt geht’s in Wald ’naus und brockts euch Beeren. Die ſind g’ſund für euch. Hansl. Das gſunde Eſſen haben wir alle Tag; wir möchten amal was anders. Zuletzt werden wir noch Vögel, weil wir nix als Waldbeerln eſſen. Mariane. Sei nit ſo naſenweiß, Hansl oder Du kriegſt noch was anders mit. Hansl. Nix z’ eſſen und Schläg auch noch, das wär doch gar z’ arg.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869/10
Zitationshilfe: Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 3. München, 1869, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869/10>, abgerufen am 19.05.2019.