Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite

und Alexander den Chörilus, hatte sie
beyden in die Feder gesagt; -- wie ganz an-
ders als beyde Regenten führte sich diese Frau
auf, oder als der Mischling aus beyden, Lud-
wig XIV., der seine Uebersetzung des Cäsars,
so wie seine Feldzüge durch andere machen ließ!
Und schickt unsere Zaarin nicht eben die Kalen-
der, die ihr nach der Krone streben, ihren Va-
sallen zu, wie die sinesische den seinigen? --
Bode in Berlin soll reden!

Als Apollo nahm sie längst den medizinischen
Doktorgrad an; die gallischen und englischen
Könige legten sich nur auf die Kur des Stam-
melns und des Kropfes: aber sie hielt als Mag-
netiseur fast alles von weitem durch Ansehen und
ist in der Pest der einzige Pestilenziarius. Ich
könnte noch rühmen, daß sie die Medizin-Kiste
auf dem Erdenschiffe selber füllt, welches wenig
Aerzte thun.

Ich kenne keine Fürsten, die mit ihr, dieser
Himmelskönigin, zu vergleichen wären. Die asia-
tischen und mexikanischen können in Gnadensa-
chen der Witterung, um welche das Land bey

und Alexander den Choͤrilus, hatte ſie
beyden in die Feder geſagt; — wie ganz an-
ders als beyde Regenten fuͤhrte ſich dieſe Frau
auf, oder als der Miſchling aus beyden, Lud-
wig XIV., der ſeine Ueberſetzung des Caͤſars,
ſo wie ſeine Feldzuͤge durch andere machen ließ!
Und ſchickt unſere Zaarin nicht eben die Kalen-
der, die ihr nach der Krone ſtreben, ihren Va-
ſallen zu, wie die ſineſiſche den ſeinigen? —
Bode in Berlin ſoll reden!

Als Apollo nahm ſie laͤngſt den mediziniſchen
Doktorgrad an; die galliſchen und engliſchen
Koͤnige legten ſich nur auf die Kur des Stam-
melns und des Kropfes: aber ſie hielt als Mag-
netiſeur faſt alles von weitem durch Anſehen und
iſt in der Peſt der einzige Peſtilenziarius. Ich
koͤnnte noch ruͤhmen, daß ſie die Medizin-Kiſte
auf dem Erdenſchiffe ſelber fuͤllt, welches wenig
Aerzte thun.

Ich kenne keine Fuͤrſten, die mit ihr, dieſer
Himmelskoͤnigin, zu vergleichen waͤren. Die aſia-
tiſchen und mexikaniſchen koͤnnen in Gnadenſa-
chen der Witterung, um welche das Land bey

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0190" n="172"/>
und <hi rendition="#g">Alexander</hi> den <hi rendition="#g">Cho&#x0364;rilus</hi>, hatte &#x017F;ie<lb/>
beyden in die Feder ge&#x017F;agt; &#x2014; wie ganz an-<lb/>
ders als beyde Regenten fu&#x0364;hrte &#x017F;ich die&#x017F;e Frau<lb/>
auf, oder als der Mi&#x017F;chling aus beyden, Lud-<lb/>
wig <hi rendition="#aq">XIV.</hi>, der &#x017F;eine Ueber&#x017F;etzung des Ca&#x0364;&#x017F;ars,<lb/>
&#x017F;o wie &#x017F;eine Feldzu&#x0364;ge durch andere machen ließ!<lb/>
Und &#x017F;chickt un&#x017F;ere Zaarin nicht eben die Kalen-<lb/>
der, die ihr nach der Krone &#x017F;treben, ihren Va-<lb/>
&#x017F;allen zu, wie die &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;che den &#x017F;einigen? &#x2014;<lb/>
Bode in Berlin &#x017F;oll reden!</p><lb/>
        <p>Als Apollo nahm &#x017F;ie la&#x0364;ng&#x017F;t den medizini&#x017F;chen<lb/>
Doktorgrad an; die galli&#x017F;chen und engli&#x017F;chen<lb/>
Ko&#x0364;nige legten &#x017F;ich nur auf die Kur des Stam-<lb/>
melns und des Kropfes: aber &#x017F;ie hielt als Mag-<lb/>
neti&#x017F;eur fa&#x017F;t alles von weitem durch An&#x017F;ehen und<lb/>
i&#x017F;t in der Pe&#x017F;t der einzige Pe&#x017F;tilenziarius. Ich<lb/>
ko&#x0364;nnte noch ru&#x0364;hmen, daß &#x017F;ie die Medizin-Ki&#x017F;te<lb/>
auf dem Erden&#x017F;chiffe &#x017F;elber fu&#x0364;llt, welches wenig<lb/>
Aerzte thun.</p><lb/>
        <p>Ich kenne keine Fu&#x0364;r&#x017F;ten, die mit ihr, die&#x017F;er<lb/>
Himmelsko&#x0364;nigin, zu vergleichen wa&#x0364;ren. Die a&#x017F;ia-<lb/>
ti&#x017F;chen und mexikani&#x017F;chen ko&#x0364;nnen in Gnaden&#x017F;a-<lb/>
chen der Witterung, um welche das Land bey<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[172/0190] und Alexander den Choͤrilus, hatte ſie beyden in die Feder geſagt; — wie ganz an- ders als beyde Regenten fuͤhrte ſich dieſe Frau auf, oder als der Miſchling aus beyden, Lud- wig XIV., der ſeine Ueberſetzung des Caͤſars, ſo wie ſeine Feldzuͤge durch andere machen ließ! Und ſchickt unſere Zaarin nicht eben die Kalen- der, die ihr nach der Krone ſtreben, ihren Va- ſallen zu, wie die ſineſiſche den ſeinigen? — Bode in Berlin ſoll reden! Als Apollo nahm ſie laͤngſt den mediziniſchen Doktorgrad an; die galliſchen und engliſchen Koͤnige legten ſich nur auf die Kur des Stam- melns und des Kropfes: aber ſie hielt als Mag- netiſeur faſt alles von weitem durch Anſehen und iſt in der Peſt der einzige Peſtilenziarius. Ich koͤnnte noch ruͤhmen, daß ſie die Medizin-Kiſte auf dem Erdenſchiffe ſelber fuͤllt, welches wenig Aerzte thun. Ich kenne keine Fuͤrſten, die mit ihr, dieſer Himmelskoͤnigin, zu vergleichen waͤren. Die aſia- tiſchen und mexikaniſchen koͤnnen in Gnadenſa- chen der Witterung, um welche das Land bey

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/190
Zitationshilfe: Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809, S. 172. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/190>, abgerufen am 19.09.2019.