Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Menger, Carl: Grundsätze der Volkswirthschaftslehre. Wien, 1871.

Bild:
<< vorherige Seite

Ueber die Absatzfähigkeit der Waaren.
bereit und unsere Hut- und Handschuhhändler, unsere Schuh-
macher und Kürschner: Hüte, Handschuhe, Schuhe und Kürschner-
waaren von verschiedener Grösse und Qualität. Wie gross ist
aber die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf welche
sich die Absatzfähigkeit von Brillen vom schärfsten vorhandenen
Schliffe beschränkt, und jene von Brillen mittlerer Schärfe?
Wie gross die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf
welche sich die Absatzfähigkeit von Handschuhen und Hüten
von mittlerer, und solcher von aussergewöhnlicher Grösse er-
streckt?

Die Absatzfähigkeit der Waaren ist zweitens
in Rücksicht auf das Gebiet begrenzt, innerhalb
welches dieselbe Absatz finden kann
.

Damit eine Waare nach irgend einem Orte Absatz finden
könne, ist ausser dem obigen Erfordernisse, dass daselbst ein
Kreis von Personen bestehe, an welchen dieselbe abgesetzt
werden kann, nöthig:

a) dass kein physisches, oder rechtliches Hinderniss ihres
Transportes nach jenem Orte und ihrer Feilbietung daselbst
bestehe,

b) dass durch die mit dem Transporte verbundenen Kosten
und Spesen nicht der aus den etwa vorhandenen Tauschgelegen-
heiten zu erzielende Nutzen erschöpft werde (S. 170 ff).

Was nun den Umfang dieser Grenzen betrifft, so
ist die Verschiedenheit desselben bei den einzelnen Waaren
keine geringere, als jene, welche wir rücksichtlich des Kreises
von Personen beobachtet haben, an welche die Waaren Absatz
finden können. Es giebt Waaren, welche schon wegen des auf
gewisse räumliche Grenzen beschränkten Bedarfes nur in einer
einzelnen Ortschaft, andere, die nur in einzelnen Bezirken,
andere, die nur in einem gewissen Lande, noch andere, welche
in allen Culturländern, und solche, die selbst darüber hinaus
fast in allen bewohnten Theilen der Erde Absatz finden können.
Die eigenthümlichen Hüte, wie sie in manchen Thälern Tirol's
von der Landbevölkerung getragen werden, sind durchaus nur
in einem bestimmten Thale, die Hüte der schwäbischen Bauern,
oder der ungarischen Landleute nicht leicht wo anders, als in
Schwaben, oder Ungarn abzusetzen, während Hüten der neuesten

Ueber die Absatzfähigkeit der Waaren.
bereit und unsere Hut- und Handschuhhändler, unsere Schuh-
macher und Kürschner: Hüte, Handschuhe, Schuhe und Kürschner-
waaren von verschiedener Grösse und Qualität. Wie gross ist
aber die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf welche
sich die Absatzfähigkeit von Brillen vom schärfsten vorhandenen
Schliffe beschränkt, und jene von Brillen mittlerer Schärfe?
Wie gross die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf
welche sich die Absatzfähigkeit von Handschuhen und Hüten
von mittlerer, und solcher von aussergewöhnlicher Grösse er-
streckt?

Die Absatzfähigkeit der Waaren ist zweitens
in Rücksicht auf das Gebiet begrenzt, innerhalb
welches dieselbe Absatz finden kann
.

Damit eine Waare nach irgend einem Orte Absatz finden
könne, ist ausser dem obigen Erfordernisse, dass daselbst ein
Kreis von Personen bestehe, an welchen dieselbe abgesetzt
werden kann, nöthig:

a) dass kein physisches, oder rechtliches Hinderniss ihres
Transportes nach jenem Orte und ihrer Feilbietung daselbst
bestehe,

b) dass durch die mit dem Transporte verbundenen Kosten
und Spesen nicht der aus den etwa vorhandenen Tauschgelegen-
heiten zu erzielende Nutzen erschöpft werde (S. 170 ff).

Was nun den Umfang dieser Grenzen betrifft, so
ist die Verschiedenheit desselben bei den einzelnen Waaren
keine geringere, als jene, welche wir rücksichtlich des Kreises
von Personen beobachtet haben, an welche die Waaren Absatz
finden können. Es giebt Waaren, welche schon wegen des auf
gewisse räumliche Grenzen beschränkten Bedarfes nur in einer
einzelnen Ortschaft, andere, die nur in einzelnen Bezirken,
andere, die nur in einem gewissen Lande, noch andere, welche
in allen Culturländern, und solche, die selbst darüber hinaus
fast in allen bewohnten Theilen der Erde Absatz finden können.
Die eigenthümlichen Hüte, wie sie in manchen Thälern Tirol’s
von der Landbevölkerung getragen werden, sind durchaus nur
in einem bestimmten Thale, die Hüte der schwäbischen Bauern,
oder der ungarischen Landleute nicht leicht wo anders, als in
Schwaben, oder Ungarn abzusetzen, während Hüten der neuesten

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0253" n="235"/><fw place="top" type="header">Ueber die Absatzfähigkeit der Waaren.</fw><lb/>
bereit und unsere Hut- und Handschuhhändler, unsere Schuh-<lb/>
macher und Kürschner: Hüte, Handschuhe, Schuhe und Kürschner-<lb/>
waaren von verschiedener Grösse und Qualität. Wie gross ist<lb/>
aber die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf welche<lb/>
sich die Absatzfähigkeit von Brillen vom schärfsten vorhandenen<lb/>
Schliffe beschränkt, und jene von Brillen mittlerer Schärfe?<lb/>
Wie gross die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf<lb/>
welche sich die Absatzfähigkeit von Handschuhen und Hüten<lb/>
von mittlerer, und solcher von aussergewöhnlicher Grösse er-<lb/>
streckt?</p><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Die Absatzfähigkeit der Waaren ist zweitens<lb/>
in Rücksicht auf das Gebiet begrenzt, innerhalb<lb/>
welches dieselbe Absatz finden kann</hi>.</p><lb/>
            <p>Damit eine Waare nach irgend einem Orte Absatz finden<lb/>
könne, ist ausser dem obigen Erfordernisse, dass daselbst ein<lb/>
Kreis von Personen bestehe, an welchen dieselbe abgesetzt<lb/>
werden kann, nöthig:</p><lb/>
            <p>a) dass kein physisches, oder rechtliches Hinderniss ihres<lb/>
Transportes nach jenem Orte und ihrer Feilbietung daselbst<lb/>
bestehe,</p><lb/>
            <p>b) dass durch die mit dem Transporte verbundenen Kosten<lb/>
und Spesen nicht der aus den etwa vorhandenen Tauschgelegen-<lb/>
heiten zu erzielende Nutzen erschöpft werde (S. 170 ff).</p><lb/>
            <p>Was nun den <hi rendition="#g">Umfang dieser Grenzen</hi> betrifft, so<lb/>
ist die Verschiedenheit desselben bei den einzelnen Waaren<lb/>
keine geringere, als jene, welche wir rücksichtlich des Kreises<lb/>
von Personen beobachtet haben, an welche die Waaren Absatz<lb/>
finden können. Es giebt Waaren, welche schon wegen des auf<lb/>
gewisse räumliche Grenzen beschränkten Bedarfes nur in einer<lb/>
einzelnen Ortschaft, andere, die nur in einzelnen Bezirken,<lb/>
andere, die nur in einem gewissen Lande, noch andere, welche<lb/>
in allen Culturländern, und solche, die selbst darüber hinaus<lb/>
fast in allen bewohnten Theilen der Erde Absatz finden können.<lb/>
Die eigenthümlichen Hüte, wie sie in manchen Thälern Tirol&#x2019;s<lb/>
von der Landbevölkerung getragen werden, sind durchaus nur<lb/>
in einem bestimmten Thale, die Hüte der schwäbischen Bauern,<lb/>
oder der ungarischen Landleute nicht leicht wo anders, als in<lb/>
Schwaben, oder Ungarn abzusetzen, während Hüten der neuesten<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[235/0253] Ueber die Absatzfähigkeit der Waaren. bereit und unsere Hut- und Handschuhhändler, unsere Schuh- macher und Kürschner: Hüte, Handschuhe, Schuhe und Kürschner- waaren von verschiedener Grösse und Qualität. Wie gross ist aber die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf welche sich die Absatzfähigkeit von Brillen vom schärfsten vorhandenen Schliffe beschränkt, und jene von Brillen mittlerer Schärfe? Wie gross die Verschiedenheit des Kreises von Personen, auf welche sich die Absatzfähigkeit von Handschuhen und Hüten von mittlerer, und solcher von aussergewöhnlicher Grösse er- streckt? Die Absatzfähigkeit der Waaren ist zweitens in Rücksicht auf das Gebiet begrenzt, innerhalb welches dieselbe Absatz finden kann. Damit eine Waare nach irgend einem Orte Absatz finden könne, ist ausser dem obigen Erfordernisse, dass daselbst ein Kreis von Personen bestehe, an welchen dieselbe abgesetzt werden kann, nöthig: a) dass kein physisches, oder rechtliches Hinderniss ihres Transportes nach jenem Orte und ihrer Feilbietung daselbst bestehe, b) dass durch die mit dem Transporte verbundenen Kosten und Spesen nicht der aus den etwa vorhandenen Tauschgelegen- heiten zu erzielende Nutzen erschöpft werde (S. 170 ff). Was nun den Umfang dieser Grenzen betrifft, so ist die Verschiedenheit desselben bei den einzelnen Waaren keine geringere, als jene, welche wir rücksichtlich des Kreises von Personen beobachtet haben, an welche die Waaren Absatz finden können. Es giebt Waaren, welche schon wegen des auf gewisse räumliche Grenzen beschränkten Bedarfes nur in einer einzelnen Ortschaft, andere, die nur in einzelnen Bezirken, andere, die nur in einem gewissen Lande, noch andere, welche in allen Culturländern, und solche, die selbst darüber hinaus fast in allen bewohnten Theilen der Erde Absatz finden können. Die eigenthümlichen Hüte, wie sie in manchen Thälern Tirol’s von der Landbevölkerung getragen werden, sind durchaus nur in einem bestimmten Thale, die Hüte der schwäbischen Bauern, oder der ungarischen Landleute nicht leicht wo anders, als in Schwaben, oder Ungarn abzusetzen, während Hüten der neuesten

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/menger_volkswirtschaftslehre_1871
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/menger_volkswirtschaftslehre_1871/253
Zitationshilfe: Menger, Carl: Grundsätze der Volkswirthschaftslehre. Wien, 1871, S. 235. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/menger_volkswirtschaftslehre_1871/253>, abgerufen am 19.02.2020.