Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

List, Friedrich: Das deutsche National-Transport-System in volks- und staatswirthschaftlicher Beziehung. Altona u. a., 1838.

Bild:
<< vorherige Seite

und Fett, im Ganzen 21 1/4 Millionen Tonnen. 2) Ist in Anschlag zu bringen, was die im Westen gelegenen Landbewohner an gesalzenen Seefischen und die Zucker- Taback- und Baumwollen-producirenden Pflanzer sowie die Bergbau treibende Bevölkerung an Lebensmitteln aus den Ackerbau treibenden Ländern beziehen, welcher Verkehr wenigstens auf 1/4 der vorerwähnten Summe, nämlich zu 5 1/4 Millionen Tonnen anzuschlagen ist. 3) Aus einzelnen Staaten und Gegenden werden der ganzen übrigen Bevölkerung zugeführt: Salz 2 Millionen, Eisen und Metalle 1 1/4 Million, Zucker 1 1/4 Million, Baumwolle, Wolle 1 1/4 Million, im Ganzen 5 3/4 Millionen Tonnen. Die Totalsumme dieser Güterbewegung wird 92 1/4 Millionen Tonnen (a 20 Ctr.) betragen, und dennoch ist nicht in Berechnung genommen 1) der Verkehr an Brenn- und Bauholz, Steinen und Sand, an Kalk, Gyps und andern Dünger-Arten, 2) der Verkehr an Getränken und der zu ihrer Bereitung erforderlichen Producte, 3) der Verkehr an Producten, die nach dem Auslande verführt werden, 4) die sämmtlichen Einfuhren aus fremden Ländern, 5) der gesammte Verkehr an Fabrikaten und Geräthschaften jeder Art. Der Totalbetrag des Gewichts dieser Artikel ist gewiß sehr groß, aber für die Schätzung desselben wissen wir keinen Maßstab zu finden.

Die Werthe dieses Producten-Verkehrs dürften sich auf folgende Weise stellen:

60Mill.TonnenSteinkohlea6Doll.perTonne360Mill.
10--Mehl und Getreide"60---600-
5--Obst, Kartoffeln"20---100-
5--Fleisch und Fische"120---600-
1 1/4--Butter,Öl,Fett,Käse"200---325-
5 1/4--Ein Viertheil der obigen Transporte für die Zufuhr an Lebensmitteln nach den Zucker, Baumwollen und Eisen producirenden Gegenden, u. für den Transport von Pferden und Viehfutter400-
1 1/4--Eisen und Metallea60Doll. i. Durchschn.75-
2--Salz"30---60-
1 1/4--Zucker"200---250-
1 1/4--Baumwolle, Wolle, Hanf, Flachs im Durchschnitt320---400-
Für den Werth der Transporte an Brenn-, Bau- u. Nutzholz u. an Baumaterialien überhaupt a 3 Dollars per Kopf300-
Getränke und dazu erforderliche Producte a 3 Doll.300-
Werth der verschiedenen Dünger-Arten30-
----------------
3800Mill.

Diese Producten-Transporte werden einen Gleichwerth von Fabrikaten-Transporten zur Folge haben, also         3800 Mill.

und Fett, im Ganzen 21 1/4 Millionen Tonnen. 2) Ist in Anschlag zu bringen, was die im Westen gelegenen Landbewohner an gesalzenen Seefischen und die Zucker- Taback- und Baumwollen-producirenden Pflanzer sowie die Bergbau treibende Bevölkerung an Lebensmitteln aus den Ackerbau treibenden Ländern beziehen, welcher Verkehr wenigstens auf 1/4 der vorerwähnten Summe, nämlich zu 5 1/4 Millionen Tonnen anzuschlagen ist. 3) Aus einzelnen Staaten und Gegenden werden der ganzen übrigen Bevölkerung zugeführt: Salz 2 Millionen, Eisen und Metalle 1 1/4 Million, Zucker 1 1/4 Million, Baumwolle, Wolle 1 1/4 Million, im Ganzen 5 3/4 Millionen Tonnen. Die Totalsumme dieser Güterbewegung wird 92 1/4 Millionen Tonnen (à 20 Ctr.) betragen, und dennoch ist nicht in Berechnung genommen 1) der Verkehr an Brenn- und Bauholz, Steinen und Sand, an Kalk, Gyps und andern Dünger-Arten, 2) der Verkehr an Getränken und der zu ihrer Bereitung erforderlichen Producte, 3) der Verkehr an Producten, die nach dem Auslande verführt werden, 4) die sämmtlichen Einfuhren aus fremden Ländern, 5) der gesammte Verkehr an Fabrikaten und Geräthschaften jeder Art. Der Totalbetrag des Gewichts dieser Artikel ist gewiß sehr groß, aber für die Schätzung desselben wissen wir keinen Maßstab zu finden.

Die Werthe dieses Producten-Verkehrs dürften sich auf folgende Weise stellen:

60Mill.TonnenSteinkohleà6Doll.perTonne360Mill.
10Mehl und Getreide60600
5Obst, Kartoffeln20100
5Fleisch und Fische120600
1 1/4Butter,Öl,Fett,Käse200325
5 1/4Ein Viertheil der obigen Transporte für die Zufuhr an Lebensmitteln nach den Zucker, Baumwollen und Eisen producirenden Gegenden, u. für den Transport von Pferden und Viehfutter400
1 1/4Eisen und Metalleà60Doll. i. Durchschn.75
2Salz3060
1 1/4Zucker200250
1 1/4Baumwolle, Wolle, Hanf, Flachs im Durchschnitt320400
Für den Werth der Transporte an Brenn-, Bau- u. Nutzholz u. an Baumaterialien überhaupt à 3 Dollars per Kopf300
Getränke und dazu erforderliche Producte à 3 Doll.300
Werth der verschiedenen Dünger-Arten30
 ————————
 3800Mill.

Diese Producten-Transporte werden einen Gleichwerth von Fabrikaten-Transporten zur Folge haben, also         3800 Mill.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0023" n="22"/>
und Fett, im Ganzen 21 1/4 Millionen Tonnen. 2) Ist in Anschlag zu bringen, was die im Westen gelegenen Landbewohner an gesalzenen Seefischen und die Zucker- Taback- und Baumwollen-producirenden Pflanzer sowie die Bergbau treibende Bevölkerung an Lebensmitteln aus den Ackerbau treibenden Ländern beziehen, welcher Verkehr wenigstens auf 1/4 der vorerwähnten Summe, nämlich zu 5 1/4 Millionen Tonnen anzuschlagen ist. 3) Aus einzelnen Staaten und Gegenden werden der ganzen übrigen Bevölkerung zugeführt: Salz 2 Millionen, Eisen und Metalle 1 1/4 Million, Zucker 1 1/4 Million, Baumwolle, Wolle 1 1/4 Million, im Ganzen 5 3/4 Millionen Tonnen. Die Totalsumme dieser Güterbewegung wird 92 1/4 Millionen Tonnen (à 20 Ctr.) betragen, und dennoch ist nicht in Berechnung genommen 1) der Verkehr an Brenn- und Bauholz, Steinen und Sand, an Kalk, Gyps und andern Dünger-Arten, 2) der Verkehr an Getränken und der zu ihrer Bereitung erforderlichen Producte, 3) der Verkehr an Producten, die nach dem Auslande verführt werden, 4) die sämmtlichen Einfuhren aus fremden Ländern, 5) der gesammte Verkehr an Fabrikaten und Geräthschaften jeder Art. Der Totalbetrag des Gewichts dieser Artikel ist gewiß sehr groß, aber für die Schätzung desselben wissen wir keinen Maßstab zu finden.</p>
        <p>Die Werthe dieses Producten-Verkehrs dürften sich auf folgende Weise stellen:</p>
        <table>
          <row>
            <cell>60</cell>
            <cell>Mill.</cell>
            <cell>Tonnen</cell>
            <cell>Steinkohle</cell>
            <cell>à</cell>
            <cell>6</cell>
            <cell>Doll.</cell>
            <cell>per</cell>
            <cell>Tonne</cell>
            <cell>360</cell>
            <cell>Mill.</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>10</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>Mehl und Getreide</cell>
            <cell>&#x201E;</cell>
            <cell>60</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>600</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>5</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>Obst, Kartoffeln</cell>
            <cell>&#x201E;</cell>
            <cell>20</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>100</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>5</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>Fleisch und Fische</cell>
            <cell>&#x201E;</cell>
            <cell>120</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>600</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>1 1/4</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>Butter,Öl,Fett,Käse</cell>
            <cell>&#x201E;</cell>
            <cell>200</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>325</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>5 1/4</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell cols="6">Ein Viertheil der obigen Transporte für die Zufuhr an Lebensmitteln nach den Zucker, Baumwollen und Eisen producirenden Gegenden, u. für den Transport von Pferden und Viehfutter</cell>
            <cell>400</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>1 1/4</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>Eisen und Metalle</cell>
            <cell>à</cell>
            <cell>60</cell>
            <cell cols="3">Doll. i. Durchschn.</cell>
            <cell>75</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>2</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>Salz</cell>
            <cell>&#x201E;</cell>
            <cell>30</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>60</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>1 1/4</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>Zucker</cell>
            <cell>&#x201E;</cell>
            <cell>200</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>250</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>1 1/4</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell cols="2">Baumwolle, Wolle, Hanf, Flachs im Durchschnitt</cell>
            <cell>320</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
            <cell>400</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell cols="9">Für den Werth der Transporte an Brenn-, Bau- u. Nutzholz u. an Baumaterialien überhaupt à 3 Dollars per Kopf</cell>
            <cell>300</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell cols="9">Getränke und dazu erforderliche Producte à 3 Doll.</cell>
            <cell>300</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell cols="9">Werth der verschiedenen Dünger-Arten</cell>
            <cell>30</cell>
            <cell>&#x2013;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell cols="8"> </cell>
            <cell cols="3">&#x2014;&#x2014;&#x2014;&#x2014;&#x2014;&#x2014;&#x2014;&#x2014;</cell>
          </row>
          <row>
            <cell cols="9"> </cell>
            <cell>3800</cell>
            <cell>Mill.</cell>
          </row>
        </table>
        <p>Diese Producten-Transporte werden einen Gleichwerth von Fabrikaten-Transporten zur Folge haben, also<space dim="horizontal"/><space dim="horizontal"/><space dim="horizontal"/>3800 Mill.</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[22/0023] und Fett, im Ganzen 21 1/4 Millionen Tonnen. 2) Ist in Anschlag zu bringen, was die im Westen gelegenen Landbewohner an gesalzenen Seefischen und die Zucker- Taback- und Baumwollen-producirenden Pflanzer sowie die Bergbau treibende Bevölkerung an Lebensmitteln aus den Ackerbau treibenden Ländern beziehen, welcher Verkehr wenigstens auf 1/4 der vorerwähnten Summe, nämlich zu 5 1/4 Millionen Tonnen anzuschlagen ist. 3) Aus einzelnen Staaten und Gegenden werden der ganzen übrigen Bevölkerung zugeführt: Salz 2 Millionen, Eisen und Metalle 1 1/4 Million, Zucker 1 1/4 Million, Baumwolle, Wolle 1 1/4 Million, im Ganzen 5 3/4 Millionen Tonnen. Die Totalsumme dieser Güterbewegung wird 92 1/4 Millionen Tonnen (à 20 Ctr.) betragen, und dennoch ist nicht in Berechnung genommen 1) der Verkehr an Brenn- und Bauholz, Steinen und Sand, an Kalk, Gyps und andern Dünger-Arten, 2) der Verkehr an Getränken und der zu ihrer Bereitung erforderlichen Producte, 3) der Verkehr an Producten, die nach dem Auslande verführt werden, 4) die sämmtlichen Einfuhren aus fremden Ländern, 5) der gesammte Verkehr an Fabrikaten und Geräthschaften jeder Art. Der Totalbetrag des Gewichts dieser Artikel ist gewiß sehr groß, aber für die Schätzung desselben wissen wir keinen Maßstab zu finden. Die Werthe dieses Producten-Verkehrs dürften sich auf folgende Weise stellen: 60 Mill. Tonnen Steinkohle à 6 Doll. per Tonne 360 Mill. 10 – – Mehl und Getreide „ 60 – – – 600 – 5 – – Obst, Kartoffeln „ 20 – – – 100 – 5 – – Fleisch und Fische „ 120 – – – 600 – 1 1/4 – – Butter,Öl,Fett,Käse „ 200 – – – 325 – 5 1/4 – – Ein Viertheil der obigen Transporte für die Zufuhr an Lebensmitteln nach den Zucker, Baumwollen und Eisen producirenden Gegenden, u. für den Transport von Pferden und Viehfutter 400 – 1 1/4 – – Eisen und Metalle à 60 Doll. i. Durchschn. 75 – 2 – – Salz „ 30 – – – 60 – 1 1/4 – – Zucker „ 200 – – – 250 – 1 1/4 – – Baumwolle, Wolle, Hanf, Flachs im Durchschnitt 320 – – – 400 – Für den Werth der Transporte an Brenn-, Bau- u. Nutzholz u. an Baumaterialien überhaupt à 3 Dollars per Kopf 300 – Getränke und dazu erforderliche Producte à 3 Doll. 300 – Werth der verschiedenen Dünger-Arten 30 –   ————————   3800 Mill. Diese Producten-Transporte werden einen Gleichwerth von Fabrikaten-Transporten zur Folge haben, also 3800 Mill.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-26T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-26T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-26T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien
  • Die innerhalb des Werks inkonsistente Rechtschreibung und Schreibung von z. B. Ortsnamen wird beibehalten. Offensichtliche Druckfehler des Originals werden im sichtbaren Editionstext stillschweigend korrigiert, im Quelltext jedoch auskommentiert dargestellt.
  • Die Frakturschrift der Vorlage kennt keine großen Umlaute; Ae, Oe, Ue werden zu Ä, Ö und Ü umgesetzt. Weiterhin wird im Original für die großen I und J nur die Type J benutzt; hier werden I und J eingesetzt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/list_transportsystem_1838
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/list_transportsystem_1838/23
Zitationshilfe: List, Friedrich: Das deutsche National-Transport-System in volks- und staatswirthschaftlicher Beziehung. Altona u. a., 1838, S. 22. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/list_transportsystem_1838/23>, abgerufen am 26.06.2019.