Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kosegarten, Ludwig Gotthard: Poesieen. Bd. 3. Leipzig, 1802.

Bild:
<< vorherige Seite
Seine Blumen.

Tausend der Blumen blühn in meinem Garten.
Schon durch des Jennerschnee krystallne Rinde
Drängen sich frühlingahnend des Galanthus
Silberne Glöckchen.
Tief im Gesträuche schwillt die Anemone.
Rings auf den Beeten glänzt der güldne
Krokos.
Heimlich erröthend strömt das blöde Veilchen
Köstliche Düfte.
Seine Blumen.

Tausend der Blumen blühn in meinem Garten.
Schon durch des Jennerschnee krystallne Rinde
Drängen sich frühlingahnend des Galanthus
Silberne Glöckchen.
Tief im Gesträuche schwillt die Anemone.
Rings auf den Beeten glänzt der güldne
Krokos.
Heimlich erröthend strömt das blöde Veilchen
Köstliche Düfte.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0208" n="186"/>
        <div n="2">
          <head>Seine Blumen.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <l/>
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">T</hi>ausend der Blumen blühn in meinem Garten.</l><lb/>
              <l>Schon durch des Jennerschnee krystallne Rinde</l><lb/>
              <l>Drängen sich frühlingahnend des Galanthus</l><lb/>
              <l>Silberne Glöckchen.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Tief im Gesträuche schwillt die Anemone.</l><lb/>
              <l>Rings auf den Beeten glänzt der güldne</l><lb/>
              <l>Krokos.</l><lb/>
              <l>Heimlich erröthend strömt das blöde Veilchen</l><lb/>
              <l>Köstliche Düfte.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[186/0208] Seine Blumen. Tausend der Blumen blühn in meinem Garten. Schon durch des Jennerschnee krystallne Rinde Drängen sich frühlingahnend des Galanthus Silberne Glöckchen. Tief im Gesträuche schwillt die Anemone. Rings auf den Beeten glänzt der güldne Krokos. Heimlich erröthend strömt das blöde Veilchen Köstliche Düfte.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802/208
Zitationshilfe: Kosegarten, Ludwig Gotthard: Poesieen. Bd. 3. Leipzig, 1802, S. 186. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802/208>, abgerufen am 21.10.2019.