Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

in geograph. u. politischer Beziehung
ner Freiheit ehrend, seine Verpflichtungen
gegen sie treu erfüllt; wenn er mit Weis-
heit und Offenheit jene Mäsigung verbindet,
die, stets Gefährtin innerer Kraft, und Bürge
für die Dauer staatsgesellschaftlicher Ein-
richtungen, Charaktergrösse der Regierung
verkündigt; wenn er, bei Festigkeit und
Ruhe im Innern, in sicherem Besitz födera-
tiver Macht von Aussen, bei Friede und
Eintracht mit den Nachbarstaaten, fern von
Sucht durch Waffenruhm zu glänzen, und
meidend den sturmbewegten Ocean der Po-
litik, seine politische Wichtigkeit sichtbarer
wirken lässt in friedlichen, als in kriegeri-
schen Verhältnissen; wenn er durch streit-
fertige Kriegsmannschaft, angemessen den
Kräften und dem Bedürfniss des Landes, und
durch fortwährende Bewaffnung der waffen-
fähigsten Staatsbürger, nicht nur das Vater-
land gegen innere und äussere Feinde sichert,
sondern auch kriegerischen Geist und vater-
ländische Gesinnung bei dem Volk erweckt;
wenn er, überzeugt, dass nicht in das Zu-
greifen die höchste Weisheit, wie die höchste
Begierde, zu setzen sey, dass nicht jeder
Zuwachs an Menschen oder Gebiet, wahre
Vermehrung der Macht eines Staates nach
sich ziehe, dass vielmehr Friede, Freiheit,

in geograph. u. politischer Beziehung
ner Freiheit ehrend, seine Verpflichtungen
gegen sie treu erfüllt; wenn er mit Weis-
heit und Offenheit jene Mäsigung verbindet,
die, stets Gefährtin innerer Kraft, und Bürge
für die Dauer staatsgesellschaftlicher Ein-
richtungen, Charaktergröſse der Regierung
verkündigt; wenn er, bei Festigkeit und
Ruhe im Innern, in sicherem Besitz födera-
tiver Macht von Aussen, bei Friede und
Eintracht mit den Nachbarstaaten, fern von
Sucht durch Waffenruhm zu glänzen, und
meidend den sturmbewegten Ocean der Po-
litik, seine politische Wichtigkeit sichtbarer
wirken läſst in friedlichen, als in kriegeri-
schen Verhältnissen; wenn er durch streit-
fertige Kriegsmannschaft, angemessen den
Kräften und dem Bedürfniſs des Landes, und
durch fortwährende Bewaffnung der waffen-
fähigsten Staatsbürger, nicht nur das Vater-
land gegen innere und äussere Feinde sichert,
sondern auch kriegerischen Geist und vater-
ländische Gesinnung bei dem Volk erweckt;
wenn er, überzeugt, daſs nicht in das Zu-
greifen die höchste Weisheit, wie die höchste
Begierde, zu setzen sey, daſs nicht jeder
Zuwachs an Menschen oder Gebiet, wahre
Vermehrung der Macht eines Staates nach
sich ziehe, daſs vielmehr Friede, Freiheit,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0177" n="153"/><fw place="top" type="header">in geograph. u. politischer Beziehung</fw><lb/>
ner Freiheit ehrend, seine Verpflichtungen<lb/>
gegen sie treu erfüllt; wenn er mit Weis-<lb/>
heit und Offenheit jene Mäsigung verbindet,<lb/>
die, stets Gefährtin innerer Kraft, und Bürge<lb/>
für die Dauer staatsgesellschaftlicher Ein-<lb/>
richtungen, Charaktergrö&#x017F;se der Regierung<lb/>
verkündigt; wenn er, bei Festigkeit und<lb/>
Ruhe im Innern, in sicherem Besitz födera-<lb/>
tiver Macht von Aussen, bei Friede und<lb/>
Eintracht mit den Nachbarstaaten, fern von<lb/>
Sucht durch Waffenruhm zu glänzen, und<lb/>
meidend den sturmbewegten Ocean der Po-<lb/>
litik, seine politische Wichtigkeit sichtbarer<lb/>
wirken lä&#x017F;st in friedlichen, als in kriegeri-<lb/>
schen Verhältnissen; wenn er durch streit-<lb/>
fertige Kriegsmannschaft, angemessen den<lb/>
Kräften und dem Bedürfni&#x017F;s des Landes, und<lb/>
durch fortwährende Bewaffnung der waffen-<lb/>
fähigsten Staatsbürger, nicht nur das Vater-<lb/>
land gegen innere und äussere Feinde sichert,<lb/>
sondern auch kriegerischen Geist und vater-<lb/>
ländische Gesinnung bei dem Volk erweckt;<lb/>
wenn er, überzeugt, da&#x017F;s nicht in das Zu-<lb/>
greifen die höchste Weisheit, wie die höchste<lb/>
Begierde, zu setzen sey, da&#x017F;s nicht jeder<lb/>
Zuwachs an Menschen oder Gebiet, wahre<lb/>
Vermehrung der Macht eines Staates nach<lb/>
sich ziehe, da&#x017F;s vielmehr Friede, Freiheit,<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[153/0177] in geograph. u. politischer Beziehung ner Freiheit ehrend, seine Verpflichtungen gegen sie treu erfüllt; wenn er mit Weis- heit und Offenheit jene Mäsigung verbindet, die, stets Gefährtin innerer Kraft, und Bürge für die Dauer staatsgesellschaftlicher Ein- richtungen, Charaktergröſse der Regierung verkündigt; wenn er, bei Festigkeit und Ruhe im Innern, in sicherem Besitz födera- tiver Macht von Aussen, bei Friede und Eintracht mit den Nachbarstaaten, fern von Sucht durch Waffenruhm zu glänzen, und meidend den sturmbewegten Ocean der Po- litik, seine politische Wichtigkeit sichtbarer wirken läſst in friedlichen, als in kriegeri- schen Verhältnissen; wenn er durch streit- fertige Kriegsmannschaft, angemessen den Kräften und dem Bedürfniſs des Landes, und durch fortwährende Bewaffnung der waffen- fähigsten Staatsbürger, nicht nur das Vater- land gegen innere und äussere Feinde sichert, sondern auch kriegerischen Geist und vater- ländische Gesinnung bei dem Volk erweckt; wenn er, überzeugt, daſs nicht in das Zu- greifen die höchste Weisheit, wie die höchste Begierde, zu setzen sey, daſs nicht jeder Zuwachs an Menschen oder Gebiet, wahre Vermehrung der Macht eines Staates nach sich ziehe, daſs vielmehr Friede, Freiheit,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/177
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 153. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/177>, abgerufen am 21.10.2019.