Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Justi, Carl: Diego Velazquez und sein Jahrhundert. Bd. 2. Bonn, 1888.

Bild:
<< vorherige Seite

Fünftes Buch.
gewogen, obwol die Verbindung der fünf Ringe die lockerste
ist; keiner bekümmert sich um die Nachbarn in den andern
Gruppen, die in verschiedenen wenn auch geringen Entfernungen
nach der Tiefe zu aufgestellt sind. Man bemerkt von links
nach rechts eine Abstufung des Rangs; dort haben sie meist
den Hut auf dem Kopf und benehmen sich apathischer, sind
auch älter. Das Bild ist eine Urkunde für Anstand und Be-
nehmen des vornehmen Spaniers bei solchen Gelegenheiten, wo
jeder sich als Zielscheibe aller, auch der allerhöchsten Augen
betrachtete. Scheinbare Gleichgültigkeit, welche die andern
[Abbildung]

Gruppe von Cavalieren.

ignorirt, auf welche doch Haltung, Bewegung, Blick wolberechnet
sind. Der vierte hat die Stellung angenommen, in der der König
öfter sich malen liess1).

Ganz ähnliche Gruppen von Hofgesellschaften, die aber nicht
blosse Studien zu grösseren Gemälden sein können, begegnen
uns auf zwei Bildchen, die aus dem Palast zu Madrid stam-
men sollen, und mit andern zur französischen Zeit von dem
dänischen Gesandten Bourke mitgebracht wurden, wo sie Lord
Stuart de Rothsay im vorigen Jahrhundert sah2). Sie befinden

1) P. Lefort setzt sie fast ein Jahrzehnt früher (1626 -- 27). Execution
timide et hesitante, une certaine curiosite des teintes claires, gaies, meme fleuries
etc. Von Furchtsamkeit finde ich nichts in diesen mit Leichtigkeit und Aplomp ge-
malten Figürchen.
2) Mrs. Jamesson a. a. O. It shows that V. had not less versatility than Titian.

Fünftes Buch.
gewogen, obwol die Verbindung der fünf Ringe die lockerste
ist; keiner bekümmert sich um die Nachbarn in den andern
Gruppen, die in verschiedenen wenn auch geringen Entfernungen
nach der Tiefe zu aufgestellt sind. Man bemerkt von links
nach rechts eine Abstufung des Rangs; dort haben sie meist
den Hut auf dem Kopf und benehmen sich apathischer, sind
auch älter. Das Bild ist eine Urkunde für Anstand und Be-
nehmen des vornehmen Spaniers bei solchen Gelegenheiten, wo
jeder sich als Zielscheibe aller, auch der allerhöchsten Augen
betrachtete. Scheinbare Gleichgültigkeit, welche die andern
[Abbildung]

Gruppe von Cavalieren.

ignorirt, auf welche doch Haltung, Bewegung, Blick wolberechnet
sind. Der vierte hat die Stellung angenommen, in der der König
öfter sich malen liess1).

Ganz ähnliche Gruppen von Hofgesellschaften, die aber nicht
blosse Studien zu grösseren Gemälden sein können, begegnen
uns auf zwei Bildchen, die aus dem Palast zu Madrid stam-
men sollen, und mit andern zur französischen Zeit von dem
dänischen Gesandten Bourke mitgebracht wurden, wo sie Lord
Stuart de Rothsay im vorigen Jahrhundert sah2). Sie befinden

1) P. Lefort setzt sie fast ein Jahrzehnt früher (1626 — 27). Exécution
timide et hésitante, une certaine curiosité des teintes claires, gaies, même fleuries
etc. Von Furchtsamkeit finde ich nichts in diesen mit Leichtigkeit und Aplomp ge-
malten Figürchen.
2) Mrs. Jamesson a. a. O. It shows that V. had not less versatility than Titian.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0168" n="148"/><fw place="top" type="header">Fünftes Buch.</fw><lb/>
gewogen, obwol die Verbindung der fünf Ringe die lockerste<lb/>
ist; keiner bekümmert sich um die Nachbarn in den andern<lb/>
Gruppen, die in verschiedenen wenn auch geringen Entfernungen<lb/>
nach der Tiefe zu aufgestellt sind. Man bemerkt von links<lb/>
nach rechts eine Abstufung des Rangs; dort haben sie meist<lb/>
den Hut auf dem Kopf und benehmen sich apathischer, sind<lb/>
auch älter. Das Bild ist eine Urkunde für Anstand und Be-<lb/>
nehmen des vornehmen Spaniers bei solchen Gelegenheiten, wo<lb/>
jeder sich als Zielscheibe aller, auch der allerhöchsten Augen<lb/>
betrachtete. Scheinbare Gleichgültigkeit, welche die andern<lb/><figure><p>Gruppe von Cavalieren.</p></figure><lb/>
ignorirt, auf welche doch Haltung, Bewegung, Blick wolberechnet<lb/>
sind. Der vierte hat die Stellung angenommen, in der der König<lb/>
öfter sich malen liess<note place="foot" n="1)">P. Lefort setzt sie fast ein Jahrzehnt früher (1626 &#x2014; 27). Exécution<lb/>
timide et hésitante, une certaine curiosité des teintes claires, gaies, même fleuries<lb/>
etc. Von Furchtsamkeit finde ich nichts in diesen mit Leichtigkeit und Aplomp ge-<lb/>
malten Figürchen.</note>.</p><lb/>
            <p>Ganz ähnliche Gruppen von Hofgesellschaften, die aber nicht<lb/>
blosse Studien zu grösseren Gemälden sein können, begegnen<lb/>
uns auf zwei Bildchen, die aus dem Palast zu Madrid stam-<lb/>
men sollen, und mit andern zur französischen Zeit von dem<lb/>
dänischen Gesandten Bourke mitgebracht wurden, wo sie Lord<lb/>
Stuart de Rothsay im vorigen Jahrhundert sah<note place="foot" n="2)">Mrs. Jamesson a. a. O. It shows that V. had not less versatility than Titian.</note>. Sie befinden<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[148/0168] Fünftes Buch. gewogen, obwol die Verbindung der fünf Ringe die lockerste ist; keiner bekümmert sich um die Nachbarn in den andern Gruppen, die in verschiedenen wenn auch geringen Entfernungen nach der Tiefe zu aufgestellt sind. Man bemerkt von links nach rechts eine Abstufung des Rangs; dort haben sie meist den Hut auf dem Kopf und benehmen sich apathischer, sind auch älter. Das Bild ist eine Urkunde für Anstand und Be- nehmen des vornehmen Spaniers bei solchen Gelegenheiten, wo jeder sich als Zielscheibe aller, auch der allerhöchsten Augen betrachtete. Scheinbare Gleichgültigkeit, welche die andern [Abbildung Gruppe von Cavalieren.] ignorirt, auf welche doch Haltung, Bewegung, Blick wolberechnet sind. Der vierte hat die Stellung angenommen, in der der König öfter sich malen liess 1). Ganz ähnliche Gruppen von Hofgesellschaften, die aber nicht blosse Studien zu grösseren Gemälden sein können, begegnen uns auf zwei Bildchen, die aus dem Palast zu Madrid stam- men sollen, und mit andern zur französischen Zeit von dem dänischen Gesandten Bourke mitgebracht wurden, wo sie Lord Stuart de Rothsay im vorigen Jahrhundert sah 2). Sie befinden 1) P. Lefort setzt sie fast ein Jahrzehnt früher (1626 — 27). Exécution timide et hésitante, une certaine curiosité des teintes claires, gaies, même fleuries etc. Von Furchtsamkeit finde ich nichts in diesen mit Leichtigkeit und Aplomp ge- malten Figürchen. 2) Mrs. Jamesson a. a. O. It shows that V. had not less versatility than Titian.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/justi_velazquez02_1888
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/justi_velazquez02_1888/168
Zitationshilfe: Justi, Carl: Diego Velazquez und sein Jahrhundert. Bd. 2. Bonn, 1888, S. 148. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/justi_velazquez02_1888/168>, abgerufen am 17.10.2019.