Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite

Reichthum gearbeitet hatte, im kleinsten
Raum, im wirksamsten Leben zusammen-
drängte. Kräfte, die sie in andern Ele-
menten, dem Wasser, der Luft, oder auch
auf der Erde in großen Organen auszu-
bilden sich Zeit und Raum nahm, deutete
sie im Menschen oft nur an, ordnete aber
alle diese Millionen Kräfte und Gefühls-
arten in ihm so künstlich, so harmonisch
zusammen, daß er nicht nur als ein In-
begrif aller dieser Fühlbarkeiten
unsrer Erde
, (wenn mir der Ausdruck
erlaubt ist,) sondern auch als ein Gott da-
stehet, der diese in ihr zusammengedräng-
te, in seiner Natur begriffene Gefühle
selbst zusammenstellt, schätzet und ordnet.
Die ganze Natur erkennet sich in ihm,
wie in einem lebendigen Spiegel; sie sie-
het durch sein Auge, denkt hinter seiner
Stirn, fühlet in seiner Brust, und wirkt

Reichthum gearbeitet hatte, im kleinſten
Raum, im wirkſamſten Leben zuſammen-
draͤngte. Kraͤfte, die ſie in andern Ele-
menten, dem Waſſer, der Luft, oder auch
auf der Erde in großen Organen auszu-
bilden ſich Zeit und Raum nahm, deutete
ſie im Menſchen oft nur an, ordnete aber
alle dieſe Millionen Kraͤfte und Gefuͤhls-
arten in ihm ſo kuͤnſtlich, ſo harmoniſch
zuſammen, daß er nicht nur als ein In-
begrif aller dieſer Fuͤhlbarkeiten
unſrer Erde
, (wenn mir der Ausdruck
erlaubt iſt,) ſondern auch als ein Gott da-
ſtehet, der dieſe in ihr zuſammengedraͤng-
te, in ſeiner Natur begriffene Gefuͤhle
ſelbſt zuſammenſtellt, ſchaͤtzet und ordnet.
Die ganze Natur erkennet ſich in ihm,
wie in einem lebendigen Spiegel; ſie ſie-
het durch ſein Auge, denkt hinter ſeiner
Stirn, fuͤhlet in ſeiner Bruſt, und wirkt

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0017" n="2"/>
Reichthum gearbeitet hatte, im klein&#x017F;ten<lb/>
Raum, im wirk&#x017F;am&#x017F;ten Leben zu&#x017F;ammen-<lb/>
dra&#x0364;ngte. Kra&#x0364;fte, die &#x017F;ie in andern Ele-<lb/>
menten, dem Wa&#x017F;&#x017F;er, der Luft, oder auch<lb/>
auf der Erde in großen Organen auszu-<lb/>
bilden &#x017F;ich Zeit und Raum nahm, deutete<lb/>
&#x017F;ie im Men&#x017F;chen oft nur an, ordnete aber<lb/>
alle die&#x017F;e Millionen Kra&#x0364;fte und Gefu&#x0364;hls-<lb/>
arten in ihm &#x017F;o ku&#x0364;n&#x017F;tlich, &#x017F;o harmoni&#x017F;ch<lb/>
zu&#x017F;ammen, daß er nicht nur als ein <hi rendition="#g">In</hi>-<lb/><hi rendition="#g">begrif aller die&#x017F;er Fu&#x0364;hlbarkeiten<lb/>
un&#x017F;rer Erde</hi>, (wenn mir der Ausdruck<lb/>
erlaubt i&#x017F;t,) &#x017F;ondern auch als ein Gott da-<lb/>
&#x017F;tehet, der die&#x017F;e in ihr zu&#x017F;ammengedra&#x0364;ng-<lb/>
te, in &#x017F;einer Natur begriffene Gefu&#x0364;hle<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t zu&#x017F;ammen&#x017F;tellt, &#x017F;cha&#x0364;tzet und ordnet.<lb/>
Die ganze Natur erkennet &#x017F;ich in ihm,<lb/>
wie in einem lebendigen Spiegel; &#x017F;ie &#x017F;ie-<lb/>
het durch &#x017F;ein Auge, denkt hinter &#x017F;einer<lb/>
Stirn, fu&#x0364;hlet in &#x017F;einer Bru&#x017F;t, und wirkt<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[2/0017] Reichthum gearbeitet hatte, im kleinſten Raum, im wirkſamſten Leben zuſammen- draͤngte. Kraͤfte, die ſie in andern Ele- menten, dem Waſſer, der Luft, oder auch auf der Erde in großen Organen auszu- bilden ſich Zeit und Raum nahm, deutete ſie im Menſchen oft nur an, ordnete aber alle dieſe Millionen Kraͤfte und Gefuͤhls- arten in ihm ſo kuͤnſtlich, ſo harmoniſch zuſammen, daß er nicht nur als ein In- begrif aller dieſer Fuͤhlbarkeiten unſrer Erde, (wenn mir der Ausdruck erlaubt iſt,) ſondern auch als ein Gott da- ſtehet, der dieſe in ihr zuſammengedraͤng- te, in ſeiner Natur begriffene Gefuͤhle ſelbſt zuſammenſtellt, ſchaͤtzet und ordnet. Die ganze Natur erkennet ſich in ihm, wie in einem lebendigen Spiegel; ſie ſie- het durch ſein Auge, denkt hinter ſeiner Stirn, fuͤhlet in ſeiner Bruſt, und wirkt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/17
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795, S. 2. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/17>, abgerufen am 20.10.2019.