Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

François, Louise von: Die letzte Reckenburgerin. Bd. 2. Berlin, 1871.

Bild:
<< vorherige Seite

geblieben war. Hardine zündete die Kerzen an und
legte ihre zitternde Hand in die ihres Gatten.

Nach einem tiefen Athemzuge löste er die Siegel
des Schriftstückes, und ohne Unterbrechung als die
eines liebreichen Blickes auf die still weinende Frau,
oder auf das Bild in der Höh' las er den Inhalt,
den wir dem Leser vorausgegeben haben bis zu dem
Tode des Invaliden.

Das Geheimniß der Vergangenheit war enthüllt,
dem Geiste nach so, wie Ludwig Nordheim es der
Gattin vorausgekündigt hatte. Nur wenige Blätter
blieben noch in seiner Hand; er ahnte daß sie das
Gesetz für ihre Zukunft enthalten müßten und nach
einer langen, langen Pause las er den letzten Abschnitt
von der Geschichte der seltenen Frau.


geblieben war. Hardine zündete die Kerzen an und
legte ihre zitternde Hand in die ihres Gatten.

Nach einem tiefen Athemzuge löſte er die Siegel
des Schriftſtückes, und ohne Unterbrechung als die
eines liebreichen Blickes auf die ſtill weinende Frau,
oder auf das Bild in der Höh' las er den Inhalt,
den wir dem Leſer vorausgegeben haben bis zu dem
Tode des Invaliden.

Das Geheimniß der Vergangenheit war enthüllt,
dem Geiſte nach ſo, wie Ludwig Nordheim es der
Gattin vorausgekündigt hatte. Nur wenige Blätter
blieben noch in ſeiner Hand; er ahnte daß ſie das
Geſetz für ihre Zukunft enthalten müßten und nach
einer langen, langen Pauſe las er den letzten Abſchnitt
von der Geſchichte der ſeltenen Frau.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0246" n="242"/>
geblieben war. Hardine zündete die Kerzen an und<lb/>
legte ihre zitternde Hand in die ihres Gatten.</p><lb/>
        <p>Nach einem tiefen Athemzuge lö&#x017F;te er die Siegel<lb/>
des Schrift&#x017F;tückes, und ohne Unterbrechung als die<lb/>
eines liebreichen Blickes auf die &#x017F;till weinende Frau,<lb/>
oder auf das Bild in der Höh' las er den Inhalt,<lb/>
den wir dem Le&#x017F;er vorausgegeben haben bis zu dem<lb/>
Tode des Invaliden.</p><lb/>
        <p>Das Geheimniß der Vergangenheit war enthüllt,<lb/>
dem Gei&#x017F;te nach &#x017F;o, wie Ludwig Nordheim es der<lb/>
Gattin vorausgekündigt hatte. Nur wenige Blätter<lb/>
blieben noch in &#x017F;einer Hand; er ahnte daß &#x017F;ie das<lb/>
Ge&#x017F;etz für ihre Zukunft enthalten müßten und nach<lb/>
einer langen, langen Pau&#x017F;e las er den letzten Ab&#x017F;chnitt<lb/>
von der Ge&#x017F;chichte der &#x017F;eltenen Frau.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[242/0246] geblieben war. Hardine zündete die Kerzen an und legte ihre zitternde Hand in die ihres Gatten. Nach einem tiefen Athemzuge löſte er die Siegel des Schriftſtückes, und ohne Unterbrechung als die eines liebreichen Blickes auf die ſtill weinende Frau, oder auf das Bild in der Höh' las er den Inhalt, den wir dem Leſer vorausgegeben haben bis zu dem Tode des Invaliden. Das Geheimniß der Vergangenheit war enthüllt, dem Geiſte nach ſo, wie Ludwig Nordheim es der Gattin vorausgekündigt hatte. Nur wenige Blätter blieben noch in ſeiner Hand; er ahnte daß ſie das Geſetz für ihre Zukunft enthalten müßten und nach einer langen, langen Pauſe las er den letzten Abſchnitt von der Geſchichte der ſeltenen Frau.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/francois_reckenburgerin02_1871
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/francois_reckenburgerin02_1871/246
Zitationshilfe: François, Louise von: Die letzte Reckenburgerin. Bd. 2. Berlin, 1871, S. 242. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/francois_reckenburgerin02_1871/246>, abgerufen am 21.05.2019.