Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Elsholtz, Johann Sigismund: Vom Gartenbaw. Cölln (Spree), 1666.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
Das IV. Cap. Der Weinreben Vermehrung und Ver-
besserung.
[Spaltenumbruch]
1. Durch Sencken.
[Spaltenumbruch]
2. Durch Abzüge.
[Spaltenumbruch]
3. Durch Schnitlinge.
[Spaltenumbruch]
4. Durch Encken.
Das V. Cap. Schädtliche Zufälle der Weinreben.
[Spaltenumbruch]
1. Von böser Witterung.
[Spaltenumbruch]
2. Von unfleißiger Bestellung.
Das VI. Cap. Von der Weinlese.
[Spaltenumbruch]
1. Die Weinleser.
2. Das Weingefäß.
[Spaltenumbruch]
3. Tretten und Pressen.
4. Das Fassen.
[Spaltenumbruch]
5. Reben-arbeit nach der
Weinlese.
Das VII. Cap. Weinmeister Ordnung/ aus dem
Churfürstl. Brandenb. Archiv.
Das VI. Buch.
Der Artzney-garte.
Das I. Cap. Anlegung eines Artzney-gartens.
[Spaltenumbruch]
1. Dessen Würde/ und Nohtwendigkeit.
2. Seine Grösse/ und Stelle.
[Spaltenumbruch]
3. Befchaffenheit des Bodens.
4. Eintheilung der Artzneykräuter.
Das II. Cap. Artzney-kräuter/ so bey uns im Garten
gezielet werden müssen.
[Spaltenumbruch]
1. Aebraute.
[Spaltenumbruch]
2. Cypresseukraut.
[Spaltenumbruch]
3. Garten-wermuht.
[Spaltenumbruch]
4. Leber-balsam. etc.
Das III. Cap. Artzney-kräuter/ welche von sich selbst
hier zu lande wachsen.
[Spaltenumbruch]
1. Wermuht.
[Spaltenumbruch]
2. Saurampff.
[Spaltenumbruch]
3. Calmus.
[Spaltenumbruch]
4. Falscher Calmus. etc.
Das IV. Cap. Wilde Kräuter/ welche auff den Apothecken
ins gemein nicht gebrauchet werden.
[Spaltenumbruch]
1. Wilde Stabwurz.
[Spaltenumbruch]
2. Wilde Eberwurz.
[Spaltenumbruch]
3. Knoblauch-kraut. etc.
Das V. Cap. Feld-früchte.
[Spaltenumbruch]
1. Haber.
[Spaltenumbruch]
2. Hanff.
[Spaltenumbruch]
3. Buchweitze.
[Spaltenumbruch]
4. Schwaden. etc.
Das VI. Cap. Garten-memorial/ was für arbeit jeden
Monat geschehen sol.


Regiſter.
Das IV. Cap. Der Weinreben Vermehrung und Ver-
beſſerung.
[Spaltenumbruch]
1. Durch Sencken.
[Spaltenumbruch]
2. Durch Abzuͤge.
[Spaltenumbruch]
3. Durch Schnitlinge.
[Spaltenumbruch]
4. Durch Encken.
Das V. Cap. Schaͤdtliche Zufälle der Weinreben.
[Spaltenumbruch]
1. Von boͤſer Witterung.
[Spaltenumbruch]
2. Von unfleißiger Beſtellung.
Das VI. Cap. Von der Weinleſe.
[Spaltenumbruch]
1. Die Weinleſer.
2. Das Weingefaͤß.
[Spaltenumbruch]
3. Tretten und Preſſen.
4. Das Faſſen.
[Spaltenumbruch]
5. Reben-arbeit nach der
Weinleſe.
Das VII. Cap. Weinmeiſter Ordnung/ aus dem
Churfuͤrſtl. Brandenb. Archiv.
Das VI. Buch.
Der Artzney-garte.
Das I. Cap. Anlegung eines Artzney-gartens.
[Spaltenumbruch]
1. Deſſen Wuͤrde/ und Nohtwendigkeit.
2. Seine Groͤſſe/ und Stelle.
[Spaltenumbruch]
3. Befchaffenheit des Bodens.
4. Eintheilung der Artzneykraͤuter.
Das II. Cap. Artzney-kraͤuter/ ſo bey uns im Garten
gezielet werden muͤſſen.
[Spaltenumbruch]
1. Aebraute.
[Spaltenumbruch]
2. Cypreſſeukraut.
[Spaltenumbruch]
3. Garten-wermuht.
[Spaltenumbruch]
4. Leber-balſam. ꝛc.
Das III. Cap. Artzney-kraͤuter/ welche von ſich ſelbſt
hier zu lande wachſen.
[Spaltenumbruch]
1. Wermuht.
[Spaltenumbruch]
2. Saurampff.
[Spaltenumbruch]
3. Calmus.
[Spaltenumbruch]
4. Falſcher Calmus. ꝛc.
Das IV. Cap. Wilde Kraͤuter/ welche auff den Apothecken
ins gemein nicht gebrauchet werden.
[Spaltenumbruch]
1. Wilde Stabwurz.
[Spaltenumbruch]
2. Wilde Eberwurz.
[Spaltenumbruch]
3. Knoblauch-kraut. ꝛc.
Das V. Cap. Feld-fruͤchte.
[Spaltenumbruch]
1. Haber.
[Spaltenumbruch]
2. Hanff.
[Spaltenumbruch]
3. Buchweitze.
[Spaltenumbruch]
4. Schwaden. ꝛc.
Das VI. Cap. Garten-memorial/ was fuͤr arbeit jeden
Monat geſchehen ſol.


<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="contents">
        <list>
          <item>
            <list>
              <pb facs="#f0024"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">IV.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Der Weinreben Vermehrung und Ver-<lb/>
be&#x017F;&#x017F;erung.</hi> </hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. Durch Sencken.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>2. Durch Abzu&#x0364;ge.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>3. Durch Schnitlinge.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>4. Durch Encken.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">V.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Scha&#x0364;dtliche Zufälle der Weinreben.</hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. Von bo&#x0364;&#x017F;er Witterung.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>2. Von unfleißiger Be&#x017F;tellung.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">VI.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Von der Weinle&#x017F;e.</hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. Die Weinle&#x017F;er.</item><lb/>
                  <item>2. Das Weingefa&#x0364;ß.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>3. Tretten und Pre&#x017F;&#x017F;en.</item><lb/>
                  <item>4. Das Fa&#x017F;&#x017F;en.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>5. Reben-arbeit nach der<lb/>
Weinle&#x017F;e.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">VII.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Weinmei&#x017F;ter Ordnung/ aus dem<lb/>
Churfu&#x0364;r&#x017F;tl. Brandenb. Archiv.</hi> </hi> </item>
            </list>
          </item><lb/>
          <item>
            <list>
              <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">Das VI.</hi> <hi rendition="#fr">Buch.<lb/>
Der Artzney-garte.</hi> </hi> </head><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Anlegung eines Artzney-gartens.</hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. De&#x017F;&#x017F;en Wu&#x0364;rde/ und Nohtwendigkeit.</item><lb/>
                  <item>2. Seine Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e/ und Stelle.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>3. Befchaffenheit des Bodens.</item><lb/>
                  <item>4. Eintheilung der Artzneykra&#x0364;uter.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">II.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Artzney-kra&#x0364;uter/ &#x017F;o bey uns im Garten<lb/>
gezielet werden mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.</hi> </hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. Aebraute.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>2. Cypre&#x017F;&#x017F;eukraut.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>3. Garten-wermuht.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>4. Leber-bal&#x017F;am. &#xA75B;c.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">III.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Artzney-kra&#x0364;uter/ welche von &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
hier zu lande wach&#x017F;en.</hi> </hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. Wermuht.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>2. Saurampff.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>3. Calmus.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>4. Fal&#x017F;cher Calmus. &#xA75B;c.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">IV.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Wilde Kra&#x0364;uter/ welche auff den Apothecken<lb/>
ins gemein nicht gebrauchet werden.</hi> </hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. Wilde Stabwurz.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>2. Wilde Eberwurz.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>3. Knoblauch-kraut. &#xA75B;c.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <head> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">V.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Feld-fru&#x0364;chte.</hi> </head><lb/>
                  <cb/>
                  <item>1. Haber.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>2. Hanff.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>3. Buchweitze.</item><lb/>
                  <cb/>
                  <item>4. Schwaden. &#xA75B;c.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">VI.</hi> <hi rendition="#fr">Cap. Garten-memorial/ was fu&#x0364;r arbeit jeden<lb/>
Monat ge&#x017F;chehen &#x017F;ol.</hi> </hi> </item>
            </list>
          </item>
        </list>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </front>
    <body>
</body>
  </text>
</TEI>
[0024] Regiſter. Das IV. Cap. Der Weinreben Vermehrung und Ver- beſſerung. 1. Durch Sencken. 2. Durch Abzuͤge. 3. Durch Schnitlinge. 4. Durch Encken. Das V. Cap. Schaͤdtliche Zufälle der Weinreben. 1. Von boͤſer Witterung. 2. Von unfleißiger Beſtellung. Das VI. Cap. Von der Weinleſe. 1. Die Weinleſer. 2. Das Weingefaͤß. 3. Tretten und Preſſen. 4. Das Faſſen. 5. Reben-arbeit nach der Weinleſe. Das VII. Cap. Weinmeiſter Ordnung/ aus dem Churfuͤrſtl. Brandenb. Archiv. Das VI. Buch. Der Artzney-garte. Das I. Cap. Anlegung eines Artzney-gartens. 1. Deſſen Wuͤrde/ und Nohtwendigkeit. 2. Seine Groͤſſe/ und Stelle. 3. Befchaffenheit des Bodens. 4. Eintheilung der Artzneykraͤuter. Das II. Cap. Artzney-kraͤuter/ ſo bey uns im Garten gezielet werden muͤſſen. 1. Aebraute. 2. Cypreſſeukraut. 3. Garten-wermuht. 4. Leber-balſam. ꝛc. Das III. Cap. Artzney-kraͤuter/ welche von ſich ſelbſt hier zu lande wachſen. 1. Wermuht. 2. Saurampff. 3. Calmus. 4. Falſcher Calmus. ꝛc. Das IV. Cap. Wilde Kraͤuter/ welche auff den Apothecken ins gemein nicht gebrauchet werden. 1. Wilde Stabwurz. 2. Wilde Eberwurz. 3. Knoblauch-kraut. ꝛc. Das V. Cap. Feld-fruͤchte. 1. Haber. 2. Hanff. 3. Buchweitze. 4. Schwaden. ꝛc. Das VI. Cap. Garten-memorial/ was fuͤr arbeit jeden Monat geſchehen ſol.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/elssholtz_gartenbaw_1666
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/elssholtz_gartenbaw_1666/24
Zitationshilfe: Elsholtz, Johann Sigismund: Vom Gartenbaw. Cölln (Spree), 1666, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/elssholtz_gartenbaw_1666/24>, abgerufen am 15.08.2020.