Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Allgemeine Zeitung. Nr. 9. Augsburg, 9. Januar 1840.

Bild:
erste Seite

Augsburger Allgemeine Zeitung.
Mit allerhöchsten Privilegien.

Donnerstag
Nr. 9.

9 Januar 1840.

Spanien.

Bei der Armee von Aragonien dauert der Stillstand fort. In Valencia beschießt der General Aspiroz das von den Carlisten besetzte Fort von Chulilla, durch dessen Einnahme die Verbindung zwischen Teruel und Segorbe gesichert werden wird. O'Donnell hat deßhalb sein Hauptquartier nach Sarrion verlegt. Cabrera hat nunmehr befohlen, daß alle Anhänger der Madrider Regierung, welche nicht augenblicklich die von seinen Leuten besetzten Gegenden verlassen, erschossen, oder in ihren Wohnungen verbrannt werden sollen. Diese Befehle werden sogar von der Carlistischen Besatzung von Beteta in den Provinzen Guadalarara und Cuenca vollzogen, deren unglückliche, von der Regierung nicht berücksichtigte Einwohner Alles im Stiche lassen, und in die Hauptstadt flüchten. - Die Provincialjunta von Alava schloß am 22 in Vitoria ihre Sitzungen; sie hat die HH. Eganna, Otazu und Don Blas Lopez, Mitglieder der letzten Cortes, und Männer von äußerst gemäßigten Gesinnungen, zu ihren Bevollmächtigten ernannt, um sich mit der Regierung über die Fueros zu verständigen. Auf der Junta von Biscaya machte der excarlistische General Don Simon de la Torre den Antrag, aus den Acten der bisherigen (constitutionellen) Provincialdeputation alle Ausdrücke wie "Carlisten, Rebellen etc." zu vertilgen. Dieß geschah. Maroto verhält sich hier fortwährend in Zurückgezogenheit; er erklärt, daß es ihm nicht zukäme, bei der Königin um eine Anstellung nachzusuchen. Vor wenigen Tagen hörte ich ihn in Gesellschaft zweier hochstehenden Personen (Fremder), die über die Fähigkeiten der Moderirten oder Exaltirten verschiedener Meinung waren, plötzlich ausrufen: "Wenn die Moderirten noch lange in dem Geiste regieren wie jetzt, so wird Don Carlos doch noch König von Spanien werden." Es ist Geld nach Frankreich geschickt worden, um die dort befindlichen Carlistischen Officiere zur Rückkehr nach Spanien zu bewegen. Mehrere haben sich eingefunden, und sind bereits, namentlich in der Cavallerie, angestellt worden. - In der Nacht vom 24 flog eine zehn Minuten von der Südseite Madrids entfernte Pulvermühle mit 160 Centnern Pulver in die Luft; in einem Theile der Stadt wurde die Erschütterung merklich gefühlt. Ein daneben befindliches Magazin mit 600 Centnern Pulver wurde durch die Anstrengungen der Behörden gerettet.

Großbritannien.

Den vielen sich widersprechenden Gerüchten über den Tag, an welchem die königliche Hochzeit stattfinden werde, begegnet der Sun mit der Bemerkung, derselbe sey wohl noch gar nicht festgesetzt, und könne es füglich nicht seyn, da dessen Bestimmung von dem frühern oder spätern Durchgehen der Apanage-Bill für den Prinzen Albert abhänge.

Lord Brougham hat binnen wenigen Wochen den zweiten Todesfall in seiner Familie zu betrauern. Am 31 Dec. starb in Brougham-Hall, Westmoreland, seine 87jährige Mutter, Mistreß Brougham, Wittwe von Henry Brougham Esq. "Sie war," sagt der Standard, "eine Dame von den liebenswürdigsten Eigenschaften, allgemein geachtet und geschätzt, ja beinahe angebetet von Allen, die sich der Ehre ihrer Bekanntschaft erfreuten. Unter den Frauen Nordenglands war sie ausgezeichnet durch die Feinheit und den richtigen Tact ihres gesellschaftlichen Benehmens, und den Armen und Vaterlosen war sie eine Freundin und Wohlthäterin. Ihr Andenken wird, mit dem ihres hochbegabten Sohnes verbunden, ehrenvoll bei der Nachwelt fortdauern."

Der hochwürdige H. Pepys, Bruder des Lordkanzlers (Lord Cottenham) ist auf den durch Dr. Bowsteads Versetzung erledigten Bischofssitz von Sodor und Man befördert worden.

Am 31 Dec. wurden in Monmouth, wie schon kurz erwähnt, die Verhandlungen der außerordentlichen Assisen gegen die der Theilnahme an dem Aufstand in Newport angeklagten Chartisten wieder eröffnet. Der Zudrang von Personen der höheren und mittleren Classen zum Sitzungssaal war sehr groß, dagegen zeigte sich unter den Arbeiterclassen eine scheinbar nur geringe Neugierde. Patrouillen von Lanciers durchritten den Tag über die Stadt und Umgegend, und das Militär ist allerwärts auf dem qui vive. Auch die Zugänge zum Gerichtshaus waren mit starken Polizei- und Truppenabtheilungen besetzt. Die zwölf Gefangenen, gegen welche unterm 9 Dec. die Grand Jury (d. h. Anklage-Jury) erkannt hatte, daß "gegen sie dringende Inzichten vorliegen, daß sie das Verbrechen begangen haben können," nämlich: John Frost, Charles Waters, John Lovell, Richard Benfield, John Reece, George Turner (Cole), Zephaniah Williams, Edmond Edmonds, Jacob Morgan, Salomon Britton, William Jones, James Aust und David Jones wurden unter einer starken Bedeckung aus dem Stadtgefängniß abgeholt, von welchem bis zum Gerichtshaus eine Abtheilung Schützen Hecke bildete. Die Gefangenen, lauter achtbar und verständig aussehende


Augsburger Allgemeine Zeitung.
Mit allerhöchsten Privilegien.

Donnerstag
Nr. 9.

9 Januar 1840.

Spanien.

Bei der Armee von Aragonien dauert der Stillstand fort. In Valencia beschießt der General Aspiroz das von den Carlisten besetzte Fort von Chulilla, durch dessen Einnahme die Verbindung zwischen Teruel und Segorbe gesichert werden wird. O'Donnell hat deßhalb sein Hauptquartier nach Sarrion verlegt. Cabrera hat nunmehr befohlen, daß alle Anhänger der Madrider Regierung, welche nicht augenblicklich die von seinen Leuten besetzten Gegenden verlassen, erschossen, oder in ihren Wohnungen verbrannt werden sollen. Diese Befehle werden sogar von der Carlistischen Besatzung von Beteta in den Provinzen Guadalarara und Cuenca vollzogen, deren unglückliche, von der Regierung nicht berücksichtigte Einwohner Alles im Stiche lassen, und in die Hauptstadt flüchten. – Die Provincialjunta von Alava schloß am 22 in Vitoria ihre Sitzungen; sie hat die HH. Egaña, Otazu und Don Blas Lopez, Mitglieder der letzten Cortes, und Männer von äußerst gemäßigten Gesinnungen, zu ihren Bevollmächtigten ernannt, um sich mit der Regierung über die Fueros zu verständigen. Auf der Junta von Biscaya machte der excarlistische General Don Simon de la Torre den Antrag, aus den Acten der bisherigen (constitutionellen) Provincialdeputation alle Ausdrücke wie „Carlisten, Rebellen etc.“ zu vertilgen. Dieß geschah. Maroto verhält sich hier fortwährend in Zurückgezogenheit; er erklärt, daß es ihm nicht zukäme, bei der Königin um eine Anstellung nachzusuchen. Vor wenigen Tagen hörte ich ihn in Gesellschaft zweier hochstehenden Personen (Fremder), die über die Fähigkeiten der Moderirten oder Exaltirten verschiedener Meinung waren, plötzlich ausrufen: „Wenn die Moderirten noch lange in dem Geiste regieren wie jetzt, so wird Don Carlos doch noch König von Spanien werden.“ Es ist Geld nach Frankreich geschickt worden, um die dort befindlichen Carlistischen Officiere zur Rückkehr nach Spanien zu bewegen. Mehrere haben sich eingefunden, und sind bereits, namentlich in der Cavallerie, angestellt worden. – In der Nacht vom 24 flog eine zehn Minuten von der Südseite Madrids entfernte Pulvermühle mit 160 Centnern Pulver in die Luft; in einem Theile der Stadt wurde die Erschütterung merklich gefühlt. Ein daneben befindliches Magazin mit 600 Centnern Pulver wurde durch die Anstrengungen der Behörden gerettet.

Großbritannien.

Den vielen sich widersprechenden Gerüchten über den Tag, an welchem die königliche Hochzeit stattfinden werde, begegnet der Sun mit der Bemerkung, derselbe sey wohl noch gar nicht festgesetzt, und könne es füglich nicht seyn, da dessen Bestimmung von dem frühern oder spätern Durchgehen der Apanage-Bill für den Prinzen Albert abhänge.

Lord Brougham hat binnen wenigen Wochen den zweiten Todesfall in seiner Familie zu betrauern. Am 31 Dec. starb in Brougham-Hall, Westmoreland, seine 87jährige Mutter, Mistreß Brougham, Wittwe von Henry Brougham Esq. „Sie war,“ sagt der Standard, „eine Dame von den liebenswürdigsten Eigenschaften, allgemein geachtet und geschätzt, ja beinahe angebetet von Allen, die sich der Ehre ihrer Bekanntschaft erfreuten. Unter den Frauen Nordenglands war sie ausgezeichnet durch die Feinheit und den richtigen Tact ihres gesellschaftlichen Benehmens, und den Armen und Vaterlosen war sie eine Freundin und Wohlthäterin. Ihr Andenken wird, mit dem ihres hochbegabten Sohnes verbunden, ehrenvoll bei der Nachwelt fortdauern.“

Der hochwürdige H. Pepys, Bruder des Lordkanzlers (Lord Cottenham) ist auf den durch Dr. Bowsteads Versetzung erledigten Bischofssitz von Sodor und Man befördert worden.

Am 31 Dec. wurden in Monmouth, wie schon kurz erwähnt, die Verhandlungen der außerordentlichen Assisen gegen die der Theilnahme an dem Aufstand in Newport angeklagten Chartisten wieder eröffnet. Der Zudrang von Personen der höheren und mittleren Classen zum Sitzungssaal war sehr groß, dagegen zeigte sich unter den Arbeiterclassen eine scheinbar nur geringe Neugierde. Patrouillen von Lanciers durchritten den Tag über die Stadt und Umgegend, und das Militär ist allerwärts auf dem qui vive. Auch die Zugänge zum Gerichtshaus waren mit starken Polizei- und Truppenabtheilungen besetzt. Die zwölf Gefangenen, gegen welche unterm 9 Dec. die Grand Jury (d. h. Anklage-Jury) erkannt hatte, daß „gegen sie dringende Inzichten vorliegen, daß sie das Verbrechen begangen haben können,“ nämlich: John Frost, Charles Waters, John Lovell, Richard Benfield, John Reece, George Turner (Cole), Zephaniah Williams, Edmond Edmonds, Jacob Morgan, Salomon Britton, William Jones, James Aust und David Jones wurden unter einer starken Bedeckung aus dem Stadtgefängniß abgeholt, von welchem bis zum Gerichtshaus eine Abtheilung Schützen Hecke bildete. Die Gefangenen, lauter achtbar und verständig aussehende

<TEI>
  <text>
    <pb facs="#f0001" n="0065"/><lb/>
    <front>
      <titlePage type="heading">
        <docTitle>
          <titlePart type="main">Augsburger Allgemeine Zeitung.</titlePart><lb/>
          <titlePart type="jImprimatur">Mit allerhöchsten Privilegien.</titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <docImprint>
          <docDate>Donnerstag</docDate>
        </docImprint><lb/>
        <titlePart type="volume">Nr. 9.</titlePart><lb/>
        <docImprint>
          <docDate>9 Januar 1840.</docDate>
        </docImprint>
      </titlePage>
    </front>
    <body><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Spanien.</hi> </head><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <byline>&#x2609;</byline>
          <dateline><hi rendition="#b">Madrid,</hi> 28 Dec.</dateline>
          <p> Bei der Armee von Aragonien dauert der Stillstand fort. In Valencia beschießt der General Aspiroz das von den Carlisten besetzte Fort von Chulilla, durch dessen Einnahme die Verbindung zwischen Teruel und Segorbe gesichert werden wird. O'Donnell hat deßhalb sein Hauptquartier nach Sarrion verlegt. Cabrera hat nunmehr befohlen, daß alle Anhänger der Madrider Regierung, welche nicht augenblicklich die von seinen Leuten besetzten Gegenden verlassen, erschossen, oder <hi rendition="#g">in ihren Wohnungen verbrannt</hi> werden sollen. Diese Befehle werden sogar von der Carlistischen Besatzung von Beteta in den Provinzen Guadalarara und Cuenca vollzogen, deren unglückliche, von der Regierung nicht berücksichtigte Einwohner Alles im Stiche lassen, und in die Hauptstadt flüchten. &#x2013; Die Provincialjunta von Alava schloß am 22 in Vitoria ihre Sitzungen; sie hat die HH. Egaña, Otazu und Don Blas Lopez, Mitglieder der letzten Cortes, und Männer von äußerst gemäßigten Gesinnungen, zu ihren Bevollmächtigten ernannt, um sich mit der Regierung über die Fueros zu verständigen. Auf der Junta von Biscaya machte der excarlistische General Don Simon de la Torre den Antrag, aus den Acten der bisherigen (constitutionellen) Provincialdeputation alle Ausdrücke wie &#x201E;Carlisten, Rebellen etc.&#x201C; zu vertilgen. Dieß geschah. Maroto verhält sich hier fortwährend in Zurückgezogenheit; er erklärt, daß es ihm nicht zukäme, bei der Königin um eine Anstellung nachzusuchen. Vor wenigen Tagen hörte ich ihn in Gesellschaft zweier hochstehenden Personen (Fremder), die über die Fähigkeiten der Moderirten oder Exaltirten verschiedener Meinung waren, plötzlich ausrufen: &#x201E;Wenn die Moderirten noch lange in dem Geiste regieren wie jetzt, so wird Don Carlos doch noch König von Spanien werden.&#x201C; Es ist Geld nach Frankreich geschickt worden, um die dort befindlichen Carlistischen Officiere zur Rückkehr nach Spanien zu bewegen. Mehrere haben sich eingefunden, und sind bereits, namentlich in der Cavallerie, angestellt worden. &#x2013; In der Nacht vom 24 flog eine zehn Minuten von der Südseite Madrids entfernte Pulvermühle mit 160 Centnern Pulver in die Luft; in einem Theile der Stadt wurde die Erschütterung merklich gefühlt. Ein daneben befindliches Magazin mit 600 Centnern Pulver wurde durch die Anstrengungen der Behörden gerettet.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Großbritannien.</hi> </head><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <dateline><hi rendition="#b">London,</hi> 2 Jan</dateline>
          <p/><lb/>
          <p>Den vielen sich widersprechenden Gerüchten über den Tag, an welchem die königliche Hochzeit stattfinden werde, begegnet der <hi rendition="#g">Sun</hi> mit der Bemerkung, derselbe sey wohl noch gar nicht festgesetzt, und könne es füglich nicht seyn, da dessen Bestimmung von dem frühern oder spätern Durchgehen der Apanage-Bill für den Prinzen Albert abhänge.</p><lb/>
          <p>Lord Brougham hat binnen wenigen Wochen den zweiten Todesfall in seiner Familie zu betrauern. Am 31 Dec. starb in Brougham-Hall, Westmoreland, seine 87jährige Mutter, Mistreß Brougham, Wittwe von Henry Brougham Esq. &#x201E;Sie war,&#x201C; sagt der <hi rendition="#g">Standard</hi>, &#x201E;eine Dame von den liebenswürdigsten Eigenschaften, allgemein geachtet und geschätzt, ja beinahe angebetet von Allen, die sich der Ehre ihrer Bekanntschaft erfreuten. Unter den Frauen Nordenglands war sie ausgezeichnet durch die Feinheit und den richtigen Tact ihres gesellschaftlichen Benehmens, und den Armen und Vaterlosen war sie eine Freundin und Wohlthäterin. Ihr Andenken wird, mit dem ihres hochbegabten Sohnes verbunden, ehrenvoll bei der Nachwelt fortdauern.&#x201C;</p><lb/>
          <p>Der hochwürdige H. Pepys, Bruder des Lordkanzlers (Lord Cottenham) ist auf den durch Dr. Bowsteads Versetzung erledigten Bischofssitz von Sodor und Man befördert worden.</p><lb/>
          <p>Am 31 Dec. wurden in Monmouth, wie schon kurz erwähnt, die Verhandlungen der außerordentlichen Assisen gegen die der Theilnahme an dem Aufstand in Newport angeklagten Chartisten wieder eröffnet. Der Zudrang von Personen der höheren und mittleren Classen zum Sitzungssaal war sehr groß, dagegen zeigte sich unter den Arbeiterclassen eine scheinbar nur geringe Neugierde. Patrouillen von Lanciers durchritten den Tag über die Stadt und Umgegend, und das Militär ist allerwärts auf dem qui vive. Auch die Zugänge zum Gerichtshaus waren mit starken Polizei- und Truppenabtheilungen besetzt. Die zwölf Gefangenen, gegen welche unterm 9 Dec. die Grand Jury (d. h. Anklage-Jury) erkannt hatte, daß &#x201E;gegen sie dringende Inzichten vorliegen, daß sie das Verbrechen begangen haben können,&#x201C; nämlich: John Frost, Charles Waters, John Lovell, Richard Benfield, John Reece, George Turner (Cole), Zephaniah Williams, Edmond Edmonds, Jacob Morgan, Salomon Britton, William Jones, James Aust und David Jones wurden unter einer starken Bedeckung aus dem Stadtgefängniß abgeholt, von welchem bis zum Gerichtshaus eine Abtheilung Schützen Hecke bildete. Die Gefangenen, lauter achtbar und verständig aussehende<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0065/0001] Augsburger Allgemeine Zeitung. Mit allerhöchsten Privilegien. Donnerstag Nr. 9. 9 Januar 1840. Spanien. ☉ Madrid, 28 Dec. Bei der Armee von Aragonien dauert der Stillstand fort. In Valencia beschießt der General Aspiroz das von den Carlisten besetzte Fort von Chulilla, durch dessen Einnahme die Verbindung zwischen Teruel und Segorbe gesichert werden wird. O'Donnell hat deßhalb sein Hauptquartier nach Sarrion verlegt. Cabrera hat nunmehr befohlen, daß alle Anhänger der Madrider Regierung, welche nicht augenblicklich die von seinen Leuten besetzten Gegenden verlassen, erschossen, oder in ihren Wohnungen verbrannt werden sollen. Diese Befehle werden sogar von der Carlistischen Besatzung von Beteta in den Provinzen Guadalarara und Cuenca vollzogen, deren unglückliche, von der Regierung nicht berücksichtigte Einwohner Alles im Stiche lassen, und in die Hauptstadt flüchten. – Die Provincialjunta von Alava schloß am 22 in Vitoria ihre Sitzungen; sie hat die HH. Egaña, Otazu und Don Blas Lopez, Mitglieder der letzten Cortes, und Männer von äußerst gemäßigten Gesinnungen, zu ihren Bevollmächtigten ernannt, um sich mit der Regierung über die Fueros zu verständigen. Auf der Junta von Biscaya machte der excarlistische General Don Simon de la Torre den Antrag, aus den Acten der bisherigen (constitutionellen) Provincialdeputation alle Ausdrücke wie „Carlisten, Rebellen etc.“ zu vertilgen. Dieß geschah. Maroto verhält sich hier fortwährend in Zurückgezogenheit; er erklärt, daß es ihm nicht zukäme, bei der Königin um eine Anstellung nachzusuchen. Vor wenigen Tagen hörte ich ihn in Gesellschaft zweier hochstehenden Personen (Fremder), die über die Fähigkeiten der Moderirten oder Exaltirten verschiedener Meinung waren, plötzlich ausrufen: „Wenn die Moderirten noch lange in dem Geiste regieren wie jetzt, so wird Don Carlos doch noch König von Spanien werden.“ Es ist Geld nach Frankreich geschickt worden, um die dort befindlichen Carlistischen Officiere zur Rückkehr nach Spanien zu bewegen. Mehrere haben sich eingefunden, und sind bereits, namentlich in der Cavallerie, angestellt worden. – In der Nacht vom 24 flog eine zehn Minuten von der Südseite Madrids entfernte Pulvermühle mit 160 Centnern Pulver in die Luft; in einem Theile der Stadt wurde die Erschütterung merklich gefühlt. Ein daneben befindliches Magazin mit 600 Centnern Pulver wurde durch die Anstrengungen der Behörden gerettet. Großbritannien. London, 2 Jan Den vielen sich widersprechenden Gerüchten über den Tag, an welchem die königliche Hochzeit stattfinden werde, begegnet der Sun mit der Bemerkung, derselbe sey wohl noch gar nicht festgesetzt, und könne es füglich nicht seyn, da dessen Bestimmung von dem frühern oder spätern Durchgehen der Apanage-Bill für den Prinzen Albert abhänge. Lord Brougham hat binnen wenigen Wochen den zweiten Todesfall in seiner Familie zu betrauern. Am 31 Dec. starb in Brougham-Hall, Westmoreland, seine 87jährige Mutter, Mistreß Brougham, Wittwe von Henry Brougham Esq. „Sie war,“ sagt der Standard, „eine Dame von den liebenswürdigsten Eigenschaften, allgemein geachtet und geschätzt, ja beinahe angebetet von Allen, die sich der Ehre ihrer Bekanntschaft erfreuten. Unter den Frauen Nordenglands war sie ausgezeichnet durch die Feinheit und den richtigen Tact ihres gesellschaftlichen Benehmens, und den Armen und Vaterlosen war sie eine Freundin und Wohlthäterin. Ihr Andenken wird, mit dem ihres hochbegabten Sohnes verbunden, ehrenvoll bei der Nachwelt fortdauern.“ Der hochwürdige H. Pepys, Bruder des Lordkanzlers (Lord Cottenham) ist auf den durch Dr. Bowsteads Versetzung erledigten Bischofssitz von Sodor und Man befördert worden. Am 31 Dec. wurden in Monmouth, wie schon kurz erwähnt, die Verhandlungen der außerordentlichen Assisen gegen die der Theilnahme an dem Aufstand in Newport angeklagten Chartisten wieder eröffnet. Der Zudrang von Personen der höheren und mittleren Classen zum Sitzungssaal war sehr groß, dagegen zeigte sich unter den Arbeiterclassen eine scheinbar nur geringe Neugierde. Patrouillen von Lanciers durchritten den Tag über die Stadt und Umgegend, und das Militär ist allerwärts auf dem qui vive. Auch die Zugänge zum Gerichtshaus waren mit starken Polizei- und Truppenabtheilungen besetzt. Die zwölf Gefangenen, gegen welche unterm 9 Dec. die Grand Jury (d. h. Anklage-Jury) erkannt hatte, daß „gegen sie dringende Inzichten vorliegen, daß sie das Verbrechen begangen haben können,“ nämlich: John Frost, Charles Waters, John Lovell, Richard Benfield, John Reece, George Turner (Cole), Zephaniah Williams, Edmond Edmonds, Jacob Morgan, Salomon Britton, William Jones, James Aust und David Jones wurden unter einer starken Bedeckung aus dem Stadtgefängniß abgeholt, von welchem bis zum Gerichtshaus eine Abtheilung Schützen Hecke bildete. Die Gefangenen, lauter achtbar und verständig aussehende

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Deutsches Textarchiv: Bereitstellung der Texttranskription. (2016-06-28T11:37:15Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig: Bearbeitung der digitalen Edition. (2016-06-28T11:37:15Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: gekennzeichnet; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: Lautwert transkribiert; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: gekennzeichnet; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: Lautwert transkribiert; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: teilweise erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_009_18400109
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_009_18400109/1
Zitationshilfe: Allgemeine Zeitung. Nr. 9. Augsburg, 9. Januar 1840, S. 0065. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_009_18400109/1>, abgerufen am 04.08.2020.