Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Auerbach, Berthold: Brief an Daniel Sanders. Ischl, 1. August 1875.

Bild:
erste Seite

Herzlichen Dank für Ihren Brief,
lieber Dr[.] Sanders, den ich heute
hier erhielt, wo ich wohl die nächsten
zwei Monate bleibe.

Für die Vorrede zu Ihrem Ortho-
grafischen Meisterbuch möchte ich
Ihnen eine in meiner Heimath
viel erzählte Geschichte geben,
die Sie vielleicht benutzen können.

Ein Schultheiß berichtet ans
Oberamt: Beim letzten Hagel-
schlag sind in unserer Gemeindeburg gegen
tausend Nußbäume erschlagen
worden. Der Oberamtmann kommt
ins Dorf, um den Schaden zu
besehen, und sagt: ["]Aber

Herzlichen Dank für Ihren Brief,
lieber Dr[.] Sanders, den ich heute
hier erhielt, wo ich wohl die nächsten
zwei Monate bleibe.

Für die Vorrede zu Ihrem Ortho-
grafischen Meisterbuch möchte ich
Ihnen eine in meiner Heimath
viel erzählte Geschichte geben,
die Sie vielleicht benutzen können.

Ein Schultheiß berichtet ans
Oberamt: Beim letzten Hagel-
schlag sind in unserer Gemeindeburg gegen
tausend Nußbäume erschlagen
worden. Der Oberamtmann kom̃t
ins Dorf, um den Schaden zu
besehen, und sagt: [„]Aber

<TEI>
  <text>
    <pb facs="#f0001" n="[1r]"/>
    <body>
      <div type="letter" n="1">
        <p>Herzlichen Dank für Ihren Brief,<lb/>
lieber Dr<supplied>.</supplied> <hi rendition="#aq"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/119242044">Sanders</persName></hi>, den ich heute<lb/>
hier erhielt, wo ich wohl die nächsten<lb/>
zwei Monate bleibe.</p><lb/>
        <p>Für die Vorrede zu Ihrem Ortho-<lb/>
grafischen Meisterbuch<note type="editorial"><bibl>Sanders, Daniel: Orthographisches Wörterbuch oder alphabetisches Verzeichnis aller deutschen oder im Deutschen eingebürgerten Wörter mit schwieriger oder fraglicher Schreibweise in endgültiger Feststellung. Leipzig 1875.</bibl><ref target="https://archive.org/details/orthographische00sandgoog">Online verfügbar: Internet Archive, abgerufen am 28.02.2019.</ref></note> möchte ich<lb/>
Ihnen eine in meiner Heimath<lb/>
viel erzählte Geschichte geben,<lb/>
die Sie vielleicht benutzen können.</p><lb/>
        <p>Ein Schultheiß berichtet ans<lb/>
Oberamt: Beim letzten Hagel-<lb/>
schlag sind in unserer Gemeindeburg gegen<lb/>
tausend Nußbäume erschlagen<lb/>
worden. Der Oberamtmann kom&#x0303;t<lb/>
ins Dorf, um den Schaden zu<lb/>
besehen, <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> sagt: <quote><supplied>&#x201E;</supplied>Aber<lb/></quote></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1r]/0001] Herzlichen Dank für Ihren Brief, lieber Dr. Sanders, den ich heute hier erhielt, wo ich wohl die nächsten zwei Monate bleibe. Für die Vorrede zu Ihrem Ortho- grafischen Meisterbuch möchte ich Ihnen eine in meiner Heimath viel erzählte Geschichte geben, die Sie vielleicht benutzen können. Ein Schultheiß berichtet ans Oberamt: Beim letzten Hagel- schlag sind in unserer Gemeindeburg gegen tausend Nußbäume erschlagen worden. Der Oberamtmann kom̃t ins Dorf, um den Schaden zu besehen, u. sagt: „Aber

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sebastian Göttel: Herausgeber.
Linda Martin: Transkription und TEI-Textannotation.

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/auerbach_sanders_1875
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/auerbach_sanders_1875/1
Zitationshilfe: Auerbach, Berthold: Brief an Daniel Sanders. Ischl, 1. August 1875, S. [1r]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/auerbach_sanders_1875/1>, abgerufen am 07.08.2020.