Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Huber, David: Triumphus Paschalis, Beständige Osterfreude/ der wahren Christgläubigen. Breslau, [1623].

Bild:
<< vorherige Seite

Triumphus
solchen Fällen zu Trawren vnd Klagen ermah
Syr. 38.net/ wann Er spricht: Mein Kind/ wann dir
einer stirbet/ so beweine jhn/ vnd klage jhn/ als
sey dir groß Leyd geschehen/ etc. Jedoch aber sol
Er solche Klage also messigen/ auff daß Er der
Geistlichen Frewde darbey nicht vorgesse/ deren
Er sich dann vermöge seiner Christlichen pflicht
mit Ernste anmassen sol/ in Gottseeliger fleissi-
ger Betrachtung/ was der Ewige Gott numehr
an seine Seelige liebe Ehefraw gewendet hat.
Vnd solches

Erstlichen Calamitatis terminatione, daß
Gott jhr Leyd vnnd Klage in einen lieblichen
Reygen vnd Freude vorwandelt hat/ wie König
Psal. 30.David redet. Denn nach deme Er Sie durch
den zeitlichen Todt auffgelöset hat/ hat Er auch
jhre Schmertzen vnd Bande auffgelöset/ daß es
numehr von jhr (wie von allen getaufften Chri
sten die Kirche singet) heisset:

Sein Jammer Trübsal vnd Elend/
Jst kommen zu eim seeligen End/
Er hat getragen Christi Joch/
Jst gestorben vnd lebet noch.

Derenthalben weiln Sie nunmehr der See-

len

Triumphus
ſolchen Faͤllen zu Trawren vnd Klagen ermah
Syr. 38.net/ wann Er ſpricht: Mein Kind/ wann dir
einer ſtirbet/ ſo beweine jhn/ vnd klage jhn/ als
ſey dir groß Leyd geſchehen/ ꝛc. Jedoch aber ſol
Er ſolche Klage alſo meſſigen/ auff daß Er der
Geiſtlichen Frewde darbey nicht vorgeſſe/ deren
Er ſich dann vermoͤge ſeiner Chriſtlichen pflicht
mit Ernſte anmaſſen ſol/ in Gottſeeliger fleiſſi-
ger Betrachtung/ was der Ewige Gott numehr
an ſeine Seelige liebe Ehefraw gewendet hat.
Vnd ſolches

Erſtlichen Calamitatis terminatione, daß
Gott jhr Leyd vnnd Klage in einen lieblichen
Reygen vnd Freude vorwandelt hat/ wie Koͤnig
Pſal. 30.David redet. Denn nach deme Er Sie durch
den zeitlichen Todt auffgeloͤſet hat/ hat Er auch
jhre Schmertzen vnd Bande auffgeloͤſet/ daß es
numehr von jhr (wie von allen getaufften Chri
ſten die Kirche ſinget) heiſſet:

Sein Jammer Truͤbſal vnd Elend/
Jſt kommen zu eim ſeeligen End/
Er hat getragen Chriſti Joch/
Jſt geſtorben vnd lebet noch.

Derenthalben weiln Sie nunmehr der See-

len
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <p><pb facs="#f0046" n="[46]"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Triumphus</hi></hi></hi></fw><lb/>
&#x017F;olchen Fa&#x0364;llen zu Trawren vnd Klagen ermah<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Syr.</hi></hi> 38.</note>net/ wann Er &#x017F;pricht: Mein Kind/ wann dir<lb/>
einer &#x017F;tirbet/ &#x017F;o beweine jhn/ vnd klage jhn/ als<lb/>
&#x017F;ey dir groß Leyd ge&#x017F;chehen/ &#xA75B;c. Jedoch aber &#x017F;ol<lb/>
Er &#x017F;olche Klage al&#x017F;o me&#x017F;&#x017F;igen/ auff daß Er der<lb/>
Gei&#x017F;tlichen Frewde darbey nicht vorge&#x017F;&#x017F;e/ deren<lb/>
Er &#x017F;ich dann vermo&#x0364;ge &#x017F;einer Chri&#x017F;tlichen pflicht<lb/>
mit Ern&#x017F;te anma&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ol/ in Gott&#x017F;eeliger flei&#x017F;&#x017F;i-<lb/>
ger Betrachtung/ was der Ewige Gott numehr<lb/>
an &#x017F;eine Seelige liebe Ehefraw gewendet hat.<lb/>
Vnd &#x017F;olches</p><lb/>
          <p>Er&#x017F;tlichen <hi rendition="#aq">Calamitatis terminatione,</hi> daß<lb/>
Gott jhr Leyd vnnd Klage in einen lieblichen<lb/>
Reygen vnd Freude vorwandelt hat/ wie Ko&#x0364;nig<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P&#x017F;al.</hi></hi> 30.</note>David redet. Denn nach deme Er Sie durch<lb/>
den zeitlichen Todt auffgelo&#x0364;&#x017F;et hat/ hat Er auch<lb/>
jhre Schmertzen vnd Bande auffgelo&#x0364;&#x017F;et/ daß es<lb/>
numehr von jhr (wie von allen getaufften Chri<lb/>
&#x017F;ten die Kirche &#x017F;inget) hei&#x017F;&#x017F;et:</p><lb/>
          <cit>
            <quote>
              <lg type="poem">
                <l>Sein Jammer Tru&#x0364;b&#x017F;al vnd Elend/</l><lb/>
                <l>J&#x017F;t kommen zu eim &#x017F;eeligen End/</l><lb/>
                <l>Er hat getragen Chri&#x017F;ti Joch/</l><lb/>
                <l>J&#x017F;t ge&#x017F;torben vnd lebet noch.</l>
              </lg>
            </quote>
            <bibl/>
          </cit><lb/>
          <p>Derenthalben weiln Sie nunmehr der See-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">len</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[46]/0046] Triumphus ſolchen Faͤllen zu Trawren vnd Klagen ermah net/ wann Er ſpricht: Mein Kind/ wann dir einer ſtirbet/ ſo beweine jhn/ vnd klage jhn/ als ſey dir groß Leyd geſchehen/ ꝛc. Jedoch aber ſol Er ſolche Klage alſo meſſigen/ auff daß Er der Geiſtlichen Frewde darbey nicht vorgeſſe/ deren Er ſich dann vermoͤge ſeiner Chriſtlichen pflicht mit Ernſte anmaſſen ſol/ in Gottſeeliger fleiſſi- ger Betrachtung/ was der Ewige Gott numehr an ſeine Seelige liebe Ehefraw gewendet hat. Vnd ſolches Syr. 38. Erſtlichen Calamitatis terminatione, daß Gott jhr Leyd vnnd Klage in einen lieblichen Reygen vnd Freude vorwandelt hat/ wie Koͤnig David redet. Denn nach deme Er Sie durch den zeitlichen Todt auffgeloͤſet hat/ hat Er auch jhre Schmertzen vnd Bande auffgeloͤſet/ daß es numehr von jhr (wie von allen getaufften Chri ſten die Kirche ſinget) heiſſet: Pſal. 30. Sein Jammer Truͤbſal vnd Elend/ Jſt kommen zu eim ſeeligen End/ Er hat getragen Chriſti Joch/ Jſt geſtorben vnd lebet noch. Derenthalben weiln Sie nunmehr der See- len

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/522328
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/522328/46
Zitationshilfe: Huber, David: Triumphus Paschalis, Beständige Osterfreude/ der wahren Christgläubigen. Breslau, [1623], S. [46]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/522328/46>, abgerufen am 09.08.2020.