Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Wortformen (Types)

Opitz, Martin: Buch von der Deutschen Poeterey. Breslau u. a., 1624.

Diese Wortwolke listet alle Types der Textgrundlage des Werkes auf. Die Tokenisierung erfolgte automatisch mittels DTA-Tokwrap. Dargestellt werden die transliterierten (also bspw. ſ → s) Wortformen. Types unter einer absoluten Frequenz von 3 werden nicht dargestellt.


&c 1. 3. 7. Als An Auff Berg Bey Capitel Da Dance Dann Das Den Denn Der Deutschen Die Doch Du Durch Ein Epigramma Er Es Frantzosen Frantzösischen GOtt Geist Gott Griechen Götter Heinsius Herren Hier Himmel Homerus Horatius Ja Jch Jhr Jn Jst Jtaliener Jtem Keyser Lateinischen Leute Mein Menschen Mit Musen Männer Nicht O Ob Ode Oder Plato Poesie Poete Poeten Poeterey Qui Ronsardt Sein Sie So Sonne Sonnen Sonnet Strabo Venus Virgilius Vnd Von Vor Wann Was Weil Wein Welches Welt Wer Wie Wiewol Wir Wo Zue Zum aber acht alle allein alleine allen aller allerley alles allzeit als also alten am an andere anderer andern anders anmutigkeit art auch auff augen aus auß außgesprochen bald behalten bekandt beschreiben besser bestehet besten bey billich bin bist bloß bringen brunnen buche buches buchstaben carmina da dadurch damit dann darumb darvon das de dem den denen denn der derer dergleichen derselben des dessen dich die diese diesem diesen dieser dieses dinge dingen dir diß doch dritten du durch dürffen e eben ehren eigenen eigenschafft ein eine einem einen einer eines einig en ende entweder er erden erfindung ergetzung erste ersten erstlich erwehnet es est et etc etc. etliche etwas euch exempel f. fall fast finden folgenden fort frewde für gantz gantze gar geben gebracht gebrauch gebrauche gedancken gefallen gegeben gehalten gehen gelegenheit gelehrten gemacht gemeine gemeinen gemeiniglich gemüte gemüter genommen geschrieben gesetzet gethan getichte gewesen gewisse gleich gleiche gleichsam gleichwol grosse grossen guet gueten gunst gutten habe haben halten hand handt harte hat her herauß hertzen hette hetten hier hiervon hin hoch hohen hundert hören ib. ich ie im in inn ist ja je jeder jederzeit jetzt jhm jhn jhnen jhr jhre jhrem jhren jhrer kan kaum kein keine kommen kunst könne können künste la lassen lateinischen lauter le leben lebens letzten leute lieb liebe lieben liecht lohn lufft lust machen macht mag man mehr mein meine meinem meinen meiner meinung mich mir mit mussen muß männlichen möchte möge mögen möglich nach nachmals nacht namen natur ne nemen nennen nicht nichts nie noch nun nur nöthen ob oder offte ohn ohne orte pflegen pflegt qui recht rechten rede reden redet reim reime reimen reine rhue rhum sachen sagen saget sagt schicken schlechte schon schreiben schrifften schöne schönen sechs sechsten sehen sehr sein seine seinem seinen seiner selber selbst setzen sey si sich sie sind sindt sitten so solch solche solches soll sollen sonderlich sondern sonsten sprache sprachen spricht stehet stehn sylbe sylben tag tausendt theil thun thut tragen vbel vber vermögen verse versen verß viel vieler vier vmb vnd vnnd vns vnser vnsere vnserer vnter voll vom von vor vornemer vornemlich vrsache wann war ward was wasser weder weg wegen weil weise weit weiß welche welchem welchen welcher welches welt wenig weniger wenn wer werde werden were wesen wie wieder wiewol wil willen wir wird wissen wissenschafft wo wol wolcken wollen wolte worden wort worte wörter wörtern würde zeit zeiten ziehr zu zue zuegehör zuesammen zum zur zwar zwey