Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata, Nomen

Schwann, Theodor: Mikroskopische Untersuchungen über die Uebereinstimmung in der Struktur und dem Wachsthum der Thiere und Pflanzen. Berlin, 1839.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt. Es werden nur diejenigen Lemmata dargestellt, die vom Part-of-Speech-Tagger als Substantiv (Klasse NN) klassifiziert werden.


Abbildung Abhandlung Ablagerung Abplattung Absatz Abschnitt Abteilung Achse Alaun Alter Analogie Anatomie Anfang Ansatz Ansehen Ansicht Anwendung Anwesenheit Anziehung Anziehungskraft Aorta Apposition Arbeit Archiv Art Ast Atom Auflösung Auge Ausbildung Ausdehnung Ausdruck Ausnahme B. Band Bedeutung Bedingung Begrenzung Begriff Behandlung Beispiel Bemerkung Beobachtung Berührung Berührungsstelle Beschaffenheit Beschreibung Bestandteil Bestimmtheit Betrachten Betrachtung Beweis Beziehung Bezug Bildung Bildungsprinzip Bildungsprozeß Bildungsweise Blasechen Blatt Blut Blutgefäß Blutkörperchen Breite Bär Bündel Charakter Chorda Chorion Cytoblastem Cytoblastems D Darstellung Detail Deutung Dicke Dotter Dotterhaut Dotterhöhle Dotterkugel Dottersubstanz Dotterzelle Druck Durchmesser Durchsichtigkeit Ebithelium Ebitheliumzelle Ei Eichen Eierstock Eigenschaft Eigentümlichkeit Eileiter Einleitung Einteilung Einwirkung Einwurf Eiterkörperchen Eiweiß Eizelle Elementargebilde Elementarteil Elementarzelle Embryo Ende Entdeckung Entfernung Entscheidung Entstehung Entstehungsweise Entwickelungsgeschichte Entwickelungsstufe Entwicklung Entwicklungsgang Entwicklungsprinzip Entwicklungsstufe Entwicklungsweise Epidermis Epidermiszelle Epitheliumzelle Erklärung Ernährung Erscheinung Erwachsene Erzeugung Essigsäure Existenz Exsudat F. Fahne Faktum Fall Falle Farbe Faser Faserbündel Faserzelle Feder Federschaft Feinheit Fett Fettkugelchen Fetttropfchen Fetttropfen Fettzelle Fig. Figur Filtrat Fisch Fleck Fläche Flüßigkeit Folge Folgende Form Formveränderung Fortsatz Fortsetzung Frage Froschlarve Fähigkeit Fötalzellegewebe Fötus Gallerte Ganglienkugel Ganze Gebilde Gefäß Gefäßblatt Gefäßbündel Gegenstand Gehrung Gesetz Gesichtspunkt Gestalt Gewebe Gleichheit Grad Granulation Grenze Grund Grundform Grundkraft Grundlage Grundphänomen Gruppe Größe Haut Hecht Heft Hof Hohlsein Horngewebe Hornsubstanz Huhnchen Huhnerei Hypothese Hälfte Höhle Hügelchen Hülle Idee Identität Imbibition Imbibitionsfähigkeit Individuum Inhalt Innere Interzellularsubstanz Jahr Kaktee Kalkerde Kanal Kanalchen Kapillargefäß Kapillargefäßzelle Keimblasechen Keimhaut Kern Kernkörperchen Kiemenknorpel Kiemenstrahl Klasse Klaue Knochen Knochenkörperchen Knochensubstanz Knorpel Knorpelkörperchen Knorpelsubstanz Knorpelzelle Kochen Kohlensäure Kombination Konsistenz Kontur Konzentration Korn Kornchen Kraft Krause Kristall Kristallbildung Kristallisation Kristalllinse Kugel Kugelchen Körper Körperchen Lage Lamelle Larve Leben Leim Licht Linie Linse Luft Lymphekörperchen Länge Längsfaser Längslinie Lücke Markkanalchen Marksubstanz Materie Matrix Maß Membran Menge Mensch Mikroskop Milchsaftgefäß Minimum Mitte Mitteilung Modifikation Molekularbewegung Molekül Moment Muskel Muskelbündel Muskelfaser Muskelprimitivbündel Muskelsubstanz Muskelzelle Mutterzelle Möglichkeit Nachtrag Nagel Nahrungsstoff Name Natur Nerv Nervenfaser Nervensystem Nervenzelle Netz Niederschlag Notiz Notwendigkeit Nähe Oberfläche Objekt Ordnung Organ Organismus P. Pag. Parenchym Periode Peripherie Pflanze Pflanzengewebe Pflanzenzelle Pflanzenzellegewebe Phänomen Pigment Pigmentkugelchen Pigmentzelle Pilz Plättechen Plötze Porenkanalchen Primitivbündel Primitivfaser Prinzip Prisma Prozeß Präparat Pulpa Punkt Quantität Rand Raum Rede Regel Resorption Rest Resultat Richtigkeit Richtung Rinde Ring Röhre Rücksicht S. Sache Salzsäure Satz Saum Schaft Schale Scheibechen Scheide Scheidewand Schicht Schichte Schichtenbildung Schichtung Schicksal Schleimblatt Schleimhaut Schleimkörperchen Schluß Schmelz Schmelzfaser Schmelzmembran Schwanz Schweineembryo Schweinefötus Schwierigkeit Schädelhöhle Schädelknorpel Sehnenfaser Sehnengewebe Seite Sekretion Sicherheit Sinn Spirale Spitze Spur Stadt Stand Stelle Stoff Strang Streifen Struktur Stufe Stunde Stück Stückchen Substanz Säugetier Säule Tab. Tafel Tag Tat Teil Teilchen Teilung Theorie Tiefe Tier Trennung Trübung Typus Umgebung Umriß Umstand Umwandlung Unterschied Untersuchung Urmasse Ursache Verbindung Verdickung Vergleich Vergrösserung Verhalten Verhältnis Verknöcherung Verlauf Verlängerung Vermutung Verschiedenheit Verschmelzung Verschwinden Versuch Veränderung Vogel Vogelei Vorhandensein Vorkommen Vorschein Vorstellung W. Wachstum Wahrscheinlichkeit Wand Wandfläche Wasser Weise Wichtigkeit Wiederholung Winkel Wirbel Wirkung Wort Wurzel Zahl Zahn Zahnsubstanz Zeit Zelle Zellegewebe Zellegewebefaser Zellegewebezelle Zellenart Zellenbildung Zellenbildungsprozeß Zellenhöhle Zelleninhalt Zellenkern Zellenkörper Zellenleben Zellenmembran Zellenschicht Zellenschichte Zellensubstanz Zellenwand Zerfallen Zerfaserung Zirkulation Zoll Zusammenfügung Zusammenhang Zusammenhäng Zusammenliegen Zusammensetzung Zuspitzung Zustand Zweck Zweckmäßigkeit Zweifel Zwischenraum Zwischensubstanz Zwischenwand Zylinder Zylinderchen Zytoblast Zähnelung Ähnlichkeit Übereinstimmung Übergang Übergangsstufe Überzug