Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Kotzebue, August von: Der Schutzgeist. Leipzig, 1814.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Adelheid Akt Angst Antonio Arm Arme Astulf Auge Azzo Baum Berengar Blick Blume Blut Braut Bruder Brust Burg Burgvoigt Busen Bürger Canossa Dolch Dritte Eltern Ende Engel Erde Eugenia Fackel Faust Feind Fischer Fluch Flucht Fort Frau Freude Freund Furcht Fuß Fürst Fürstin Gatte Gebet Gefahr Geist Gemahl Gestalt Gewalt Glaube Glück Gold Gott Grab Gram Groll Gruft Guido Gut Haar Hand Haupt Held Herr Herrmann Herz Herzog Hilfe Himmel Hoffnung Hütte Ich Kaiser Kampf Kein Kette Kind Knabe Knappe Knecht Knie Kopf Kraft Kreis Krone König Königin Land Leben Licht Liebe Lippe Lohn Los Lothar Macht Mann Markgraf Mauer Mensch Mut Mutter Nachbar Nacht Name Natur Not O Ohr Oswald Otto Pavia Pflicht Pforte Recht Reiter Retter Rettung Ruhe Ruhm Schar Schicksal Schleier Schmerz Schritt Schultheiß Schutz Schutzgeist Schwert See Seele Segen Seite Seufzer Sieg Sohn Sonne Sorge Speer Stand Staub Sterbliche Stimme Stunde Sturm Szene Tafel Tag Thron Tochter Tod Tor Trabant Traum Treue Triumph Tropfen Träne Tugend Ufer Unschuld Vater Vaterland Vertrauen Volk Vorige Wald Weg Wehe Weib Wein Welle Welt Willen Wink Witwe Wolke Wort Wunsch Wächter Zeit Ziel ab aber ach achten alle allein als alt am an arm auch auf aus bald bauen beben begrüßen bei beide beschließen beten bieten bis bitten bleiben brechen bringen bunt d da dann darum daß dein deine denn dich dicht die diese doch dort dringen dritt drohen drücken du durch dürfen dürr edel ehe ehren eigen eilen eine einmal einst eitel empfangen empor entgegen entrinnen entweichen er erblicken erflehen erfüllen ergreifen erheben erkennen erscheinen erst ersticken es euer ewig fallen fassen fast fern fest finden fliehen fließen folgen fort fragen frei fremd freundlich fromm fröhlich fällen fühlen führen fünft für fürwahr ganz geben gebrechen gebären gegen gehen gehorchen gelingen gelten genug genügen gern geschehen glauben gleich gleichviel golden grau groß grüßen gut ha haben halten hart heilig heiß her herab herauf herein heute hier himmlisch hin hinab hinaus hinfort hinter hoch hoffen hold hören ich ihr im immer in indem ins ja jede jen jetzt jung kalt kaum keine kennen kindlich kommen können kühl kühn lang lange lassen laut leben legen leicht leise letzte lieben liegen längst lösen man manche mehr mein meine mich mild mit mögen müssen nach nah nehmen nein nennen neu nicht nichts nie nieder noch nun nur o ob oder offen oft ohne plötzlich rauben reichen rein retten rufen ruhig sanft schaffen schauen scheiden scheinen schlagen schmücken schnell schon schwach schwarz schweben schweigen schwer schwinden schwingen schwören schön schützen sehen sein sein_es seine selbst senden seufzen sich sie sinken so solch sollen sprechen stark stehen steigen sterben stets still stürzen suchen süß teilen tief tragen treiben trennen treten treu trinken tun um umsonst und unsere unter verbergen vergönnen verheißen verlassen verleihen verlieren vermögen vernehmen verschwinden vertrauen viel voll vom von vor wagen wahrlich wanken warum was weil weit welche wenden wenn wer werden werfen wie wieder wild willkommen winken wir wissen wo wohl wohlan wollen zart ziehen zittern zu zum zur zurück zweit über