Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Holz, Arno; Schlaf, Johannes: Die Familie Selicke. Berlin, 1890.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


'm Abend Ach Ae Ah Albert Angst Anjenehm Arbeit Arm Arme Au Aufzug Auge Augenblick Baum Berner Bett Bild Bjarne Blick Brille Buch Bund Bündel Darstellung De Det Dichter E Eine Elend Eltern Feiertag Fenster Flurtür Frau Fuß Gedanke Gehe Gesellschaft Gesicht Gott Grad Grund Hamlet Hand Hansen Harald Haus Herr Herz Herzchen Holmsen Horch Höhe Is Jahr Jo Junge Kammer Kind Kissen Kleid Kopelke Kopf Kunst Küche Küchentür Lampe Land Leben Lege Leiche Leinchen Leser Leute Licht Liebchen Lächeln Ma--Mach'n Mal Mamachen Mamchen Mann Mantel Mauschen Mensch Morgen Mutter Mutterchen Mädchen Na Nacht Nee Norweger O Olle Ooch Otto P. Papa Papier Pastor Pause Post Realismus Realist Recht Satz Scheik Schlaf Schmerz Schritt Schulter Se Seite Selicke Selicken Sieh Sofa Sofatisch Sorge Stellung Stimme Studie Stuhl Stulle Szene Tag Tasche Tisch Tonchen Toni Tonus Treppe Tür Un Unglück Vater Verfasser Verhältnis Wah Walter Weihnachten Weile Wein Welt Wendt Wirtschaft Wort Zeit Zimmer Ztg. ab aber abwehren ach alle allein als also alt am an ander andere anders ans ansehen arm auch auf aufmachen aufs aufstehen aus bald bei beide bekommen beobachten bereits beruhigen beugen bis bitte bitten bißchen bleiben bloß brennen bringen bücken d da dabei damals danken dann daran darauf darin dass davon de dein deine den denken denn det deutsch dich die diese dieselbe doch dort draußen drei drücken du dumm dumpf durch dürfen eben ebenfalls ehe eigen eigentlich ein eine einfach einmal einzig en endlich er ernst erschrecken erst erzählen es etwas fangen fassen finden fort freilich freuen früh führen für ganz gar geben gegen gehen gehören gerade geradezu gesund gewiß glauben gleich gleichgültig glücklich groß gut gähnen haben halb halten hasten hastig hat he her heute hier hin hinten hinter hm hoch holen hören hübsch i ich ihr im immer in indem ins is ja jede jen jetzt jo jung kaum keine kennen klein klopfen kommen krank kriegen können küssen lachen lang lange lassen laut leben leeswijzer legen leicht leise lernen lesen lieb lieben lieber liegen links lächelnd machen mal man manchmal mehr mein meine meinen mich mit morgen mögen müde müssen na nach nah natürlich neben nehmen nein nennen nervös neu nicht nichts nie noch norwegisch nun nur nützen o ob oder oft og oh ohne paar plötzlich recht reichen rein richten ruhig rum rücken sagen sanft scheinen schlafen schlagen schlecht schlimm schluchzen schnell schneuzen schon schrecklich schreien schwarz schwer schwerfällig schön se sehen sehen_du sehr sein seine seitwärts selber selbst setzen seufzen sich sicher sie sinken sitzen so solch sollen sondern sonst sprechen spät stark starren stecken stehen stellen still stumm stützen suchen süß tot tragen traurig treten tun um un und unmöglich unruhig uns unsere unter unterdessen unterdrücken verdienen verschwinden verstehen viel vielleicht voll vom von vor vorbei wahr warten warum was weg weil weinen weinerlich weiter weißen welche wenden wenig wenigstens wenn wer werden werfen wert wie wieder wir wirklich wissen wo wohl wollen während zeigen ziehen zu zucken zum zur zurück zusammen zwei zwischen zärtlich Übersetzer ängstlich über überhaupt