Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris. Leipzig, 1787.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Agamemnon Ahnherr Altar Apoll Arka Arm Arme Atreus Auftritt Aufzug Auge Augenblick Band Bande Barbar Begier Berg Bett Bild Blick Blut Boden Bote Bruder Brust Busen Dank Diane Dienst Elektra Eltern Ende Enkel Erde Erster Fall Faust Feind Feuer Flamme Fluch Flucht Frau Freiheit Fremde Freude Freund Furcht Furie Fuß Fürst Gast Gefahr Gefangene Gefährte Gegenwart Geheimnis Geist Geleit Gemahl Geschick Geschlecht Geschwister Gesetz Gespräch Gestalt Gewalt Glut Glück Gott Greuel Grieche Grund Gut Göttin Hain Halle Hand Haupt Haus Haß Heer Heil Heiligtum Held Herz Hilfe Himmel Hoffnung Höhle Ich Iphigenie Jahr Jugend Jungfrau Jüngling Kein Kind Klytemnestra Kraft König Land Leben Licht Liebe Lied Lippe List Lohn Lust Mann Meer Mensch Mord Mund Mut Mutter Mykene Mörder Mühe Nacht Name Neigung Netz Not O Opfer Orest Pfad Pflicht Priesterin Pylades Quelle Rache Rat Recht Rede Reich Rettung Ruf Ruhe Rückkehr Sage Schatten Schatz Schicksal Schiff Schmerz Schritt Schuld Schwert Schwester Seele Segen Seite Sieg Sinn Sohn Sonne Sorge Stadt Stamm Stern Stimme Stunde Stätte Tag Tantal Tat Tempel Thoas Thyest Tiefe Tochter Tod Ton Troja Ufer Unmut Vater Vaterland Verderben Volk Waffe Wahrheit Weg Weh Weib Welt Widerwille Willen Wink Wohltat Wohnung Wolke Wort Wunsch Wut Zeichen Zeit ab aber achten alle allein als alt am an ander andere arm auch auf aus bald begegnen beginnen bei beide bereiten beschleunigen betreten bis bitten bleiben blutig bringen böse d da danken dann darum daß dein deine denken denn dich die diese doch dort dringen dringend dritt du durch dürfen edel ehe ehern eigen eine einmal empfangen endlich entgegen er ergreifen erheben erkennen erst erwarten es euer ewig fallen fassen fest finden folgen fordern fragen frei fremd freundlich froh fromm fröhlich fühlen führen für fürchten ganz geben gebieten gegen gehen genießen genug gern gewaltig gewiß gewähren glauben gleich golden gottergleich grausam grimmig groß gräßlich gut haben halten harren hart heben heilen heilig heißen her herrlich herrschen hier hierher himmlisch hin hinab hoch hoffen hold horchen hören ich ihr im immer in innerst ins ja je jede jedwede jen jetzt kaum kehren keine kennen klug kommen können künftig lang lange lassen leben legen leicht leiden lernen letzte lieben liegen locken los lösen machen man manche mehr mein meine mich mit mögen müssen nach nah nehmen nennen neu nicht nichts nie noch nun nur nähren o oder oft ohne rasch rauh recht reden reichen rein reissen retten richten rufen ruhen ruhig rächen sagen sanft scheinen schlagen schnell schon schweigen schweigend schwer schön sehen sehnen sehr sein sein_es seine selbst selten senden sich sicher sie sinnen so solch sollen sprechen stehen steigen still streng stürzen suchen teuer tief tragen treiben trennen treten treu tun um umher und uns unsere verbergen verehren verfolgen vergebens vergessen vergießen verlangen verlassen vernehmen versprechen vertrauen viel vielleicht voll vom von vor wachsen wagen warten warum was weg weit weißen welch wenden wenn wer werden wie wieder wild willkommen wir wissen wo wohl wollen wähnen zart zeigen ziehen ziemen zu zubereiten zum zur zurück zusammen zweit zwischen Übel über