Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Holfeld, Johannes: Abschied Der Gerechten auß dieser Welt. Polnisch Lissa, 1644.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
che Kirche gar offte der Berg GOttes. Sie heisset der
Psal. 2. v. 6.
48. v.
3, 12.
Berg Zion/ im 2. Psal. im 48. Psalm. vnd in andern Or-
ten mehr. Sie heisset der Berg/ darauff die Hand
Esa. 25. v. 10.des HErren ruhet/ Esa. 25. v. 10. Darauff des
HErren Hauß stehet/ welcher höher ist denn alle Ber-

Mich. 4. v. 1.
Zach. 8. v.
3.
ge Mich. 4. Sie heisset der Berg der Herrligkeit/
Zach. 8.

Wie nun sonst die Berge in der Welt hoch vnd erho-
ben sind vber alle Thäler: Also ist auch die Kirche GOt-
tes höher/ als alles Jrrdische/ ja sie trit alle jrrdische vnnd
Offenb.
12. . 1.
vergängliche Dinge gleichsam mit Füssen/ gleich wie das A-
pocalypti
sche Weib/ die S. Johannes gesehen/ die den
Mond vnter jhren Füssen gehabt/
in seiner Offenb. 12.

Wie man sonst auff den Bergen sich weit vmbsehen
kan: Also in der Kirchen sihet man in GOTtes Vater-
Hertz/ auß deme Er vns zuruffet beym Propheten Esaia
Esa. 5. 4. volam 54. cap. Es sollen wol Berge weichen/ vnnd Hügel
hinfallen/ aber meine Gnade sol nicht von dir wei-
chen/ vnd der Bund meines Friedes sol nicht hinfal-
len/ spricht der HErr dein Erbarmer.
Wir sehen
in der Kirchen GOttes von ferne das Ewige Leben/ das
vns Christus erworben hat/ gleich wie Mose vor Zeiten auff
dem Berge Nebo/ auff der Spitzen des Gebirges Pißga/
5. B. Mos.
31. . 1/ 2/
3/ 4.
gegen Jericho vber/ sahe das gelobte Land/ das GOtt den
Kindern Jsrael zu geben/ versprochen hatte/ 5. B. Mos. 34.

Wie die Berge lustig vnd lieblich sind; Also heisset
es auch von der Kirchen GOttes/ Wie lieblich sind deine
Psal. 84. v. 2.Wohnungen/ HErr Zebaoth/ im 84. Psalm.

Wie

Chriſtliche Leich-Predigt.
che Kirche gar offte der Berg GOttes. Sie heiſſet der
Pſal. 2. v. 6.
48. v.
3, 12.
Berg Zion/ im 2. Pſal. im 48. Pſalm. vnd in andern Or-
ten mehr. Sie heiſſet der Berg/ darauff die Hand
Eſa. 25. v. 10.des HErren ruhet/ Eſa. 25. v. 10. Darauff des
HErren Hauß ſtehet/ welcher hoͤher iſt denn alle Ber-

Mich. 4. v. 1.
Zach. 8. v.
3.
ge Mich. 4. Sie heiſſet der Berg der Herrligkeit/
Zach. 8.

Wie nun ſonſt die Berge in der Welt hoch vnd erho-
ben ſind vber alle Thaͤler: Alſo iſt auch die Kirche GOt-
tes hoͤher/ als alles Jrrdiſche/ ja ſie trit alle jrrdiſche vnnd
Offenb.
12. ꝟ. 1.
vergaͤngliche Dinge gleichſam mit Fuͤſſen/ gleich wie das A-
pocalypti
ſche Weib/ die S. Johannes geſehen/ die den
Mond vnter jhren Fuͤſſen gehabt/
in ſeiner Offenb. 12.

Wie man ſonſt auff den Bergen ſich weit vmbſehen
kan: Alſo in der Kirchen ſihet man in GOTtes Vater-
Hertz/ auß deme Er vns zuruffet beym Propheten Eſaia
Eſa. 5. 4. volam 54. cap. Es ſollen wol Berge weichen/ vnnd Huͤgel
hinfallen/ aber meine Gnade ſol nicht von dir wei-
chen/ vnd der Bund meines Friedes ſol nicht hinfal-
len/ ſpricht der HErr dein Erbarmer.
Wir ſehen
in der Kirchen GOttes von ferne das Ewige Leben/ das
vns Chriſtus erworben hat/ gleich wie Moſe vor Zeiten auff
dem Berge Nebo/ auff der Spitzen des Gebirges Pißga/
5. B. Moſ.
31. ꝟ. 1/ 2/
3/ 4.
gegen Jericho vber/ ſahe das gelobte Land/ das GOtt den
Kindern Jſrael zu geben/ verſprochen hatte/ 5. B. Moſ. 34.

Wie die Berge luſtig vnd lieblich ſind; Alſo heiſſet
es auch von der Kirchen GOttes/ Wie lieblich ſind deine
Pſal. 84. v. 2.Wohnungen/ HErr Zebaoth/ im 84. Pſalm.

Wie
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <p><pb facs="#f0020" n="[20]"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</fw><lb/>
che Kirche gar offte <hi rendition="#fr">der Berg GOttes.</hi> Sie hei&#x017F;&#x017F;et <hi rendition="#fr">der</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 2. v. 6.<lb/>
48. v.</hi> 3, 12.</note><hi rendition="#fr">Berg Zion/</hi> im 2. P&#x017F;al. im 48. P&#x017F;alm. vnd in andern Or-<lb/>
ten mehr. Sie hei&#x017F;&#x017F;et <hi rendition="#fr">der Berg/ darauff die Hand</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a. 25. v.</hi> 10.</note><hi rendition="#fr">des <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">HErr</hi></hi>en ruhet/</hi> E&#x017F;a. 25. <hi rendition="#aq">v.</hi> 10. <hi rendition="#fr">Darauff des<lb/>
HErren Hauß &#x017F;tehet/ welcher ho&#x0364;her i&#x017F;t denn alle Ber-</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Mich. 4. v. 1.<lb/>
Zach. 8. v.</hi> 3.</note><hi rendition="#fr">ge</hi> Mich. 4. Sie hei&#x017F;&#x017F;et <hi rendition="#fr">der Berg der Herrligkeit/</hi><lb/>
Zach. 8.</p><lb/>
          <p>Wie nun &#x017F;on&#x017F;t die Berge in der Welt hoch vnd erho-<lb/>
ben &#x017F;ind vber alle Tha&#x0364;ler: Al&#x017F;o i&#x017F;t auch die Kirche GOt-<lb/>
tes ho&#x0364;her/ als alles Jrrdi&#x017F;che/ ja &#x017F;ie trit alle jrrdi&#x017F;che vnnd<lb/><note place="left">Offenb.<lb/>
12. <hi rendition="#aq">&#xA75F;.</hi> 1.</note>verga&#x0364;ngliche Dinge gleich&#x017F;am mit Fu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ gleich wie das <hi rendition="#aq">A-<lb/>
pocalypti</hi>&#x017F;che Weib/ die S. Johannes ge&#x017F;ehen/ <hi rendition="#fr">die den<lb/>
Mond vnter jhren Fu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en gehabt/</hi> in &#x017F;einer Offenb. 12.</p><lb/>
          <p>Wie man &#x017F;on&#x017F;t auff den Bergen &#x017F;ich weit vmb&#x017F;ehen<lb/>
kan: Al&#x017F;o in der Kirchen &#x017F;ihet man in <hi rendition="#g">GOT</hi>tes Vater-<lb/>
Hertz/ auß deme <hi rendition="#k">Er</hi> vns zuruffet beym Propheten E&#x017F;aia<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a. 5. 4. vol</hi></note>am 54. cap. <hi rendition="#fr">Es &#x017F;ollen wol Berge weichen/ vnnd Hu&#x0364;gel<lb/>
hinfallen/ aber meine Gnade &#x017F;ol nicht von dir wei-<lb/>
chen/ vnd der Bund meines Friedes &#x017F;ol nicht hinfal-<lb/>
len/ &#x017F;pricht der HErr dein Erbarmer.</hi> Wir &#x017F;ehen<lb/>
in der Kirchen GOttes von ferne das Ewige Leben/ das<lb/>
vns Chri&#x017F;tus erworben hat/ gleich wie Mo&#x017F;e vor Zeiten auff<lb/>
dem Berge Nebo/ auff der Spitzen des Gebirges Pißga/<lb/><note place="left">5. B. Mo&#x017F;.<lb/>
31. <hi rendition="#aq">&#xA75F;.</hi> 1/ 2/<lb/>
3/ 4.</note>gegen Jericho vber/ &#x017F;ahe das gelobte Land/ das GOtt den<lb/>
Kindern J&#x017F;rael zu geben/ ver&#x017F;prochen hatte/ 5. B. Mo&#x017F;. 34.</p><lb/>
          <p>Wie die Berge lu&#x017F;tig vnd lieblich &#x017F;ind; Al&#x017F;o hei&#x017F;&#x017F;et<lb/>
es auch von der Kirchen GOttes/ <hi rendition="#fr">Wie lieblich &#x017F;ind deine</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 84. v.</hi> 2.</note><hi rendition="#fr">Wohnungen/ HErr Zebaoth/</hi> im 84. P&#x017F;alm.</p><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Wie</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[20]/0020] Chriſtliche Leich-Predigt. che Kirche gar offte der Berg GOttes. Sie heiſſet der Berg Zion/ im 2. Pſal. im 48. Pſalm. vnd in andern Or- ten mehr. Sie heiſſet der Berg/ darauff die Hand des HErren ruhet/ Eſa. 25. v. 10. Darauff des HErren Hauß ſtehet/ welcher hoͤher iſt denn alle Ber- ge Mich. 4. Sie heiſſet der Berg der Herrligkeit/ Zach. 8. Pſal. 2. v. 6. 48. v. 3, 12. Eſa. 25. v. 10. Mich. 4. v. 1. Zach. 8. v. 3. Wie nun ſonſt die Berge in der Welt hoch vnd erho- ben ſind vber alle Thaͤler: Alſo iſt auch die Kirche GOt- tes hoͤher/ als alles Jrrdiſche/ ja ſie trit alle jrrdiſche vnnd vergaͤngliche Dinge gleichſam mit Fuͤſſen/ gleich wie das A- pocalyptiſche Weib/ die S. Johannes geſehen/ die den Mond vnter jhren Fuͤſſen gehabt/ in ſeiner Offenb. 12. Offenb. 12. ꝟ. 1. Wie man ſonſt auff den Bergen ſich weit vmbſehen kan: Alſo in der Kirchen ſihet man in GOTtes Vater- Hertz/ auß deme Er vns zuruffet beym Propheten Eſaia am 54. cap. Es ſollen wol Berge weichen/ vnnd Huͤgel hinfallen/ aber meine Gnade ſol nicht von dir wei- chen/ vnd der Bund meines Friedes ſol nicht hinfal- len/ ſpricht der HErr dein Erbarmer. Wir ſehen in der Kirchen GOttes von ferne das Ewige Leben/ das vns Chriſtus erworben hat/ gleich wie Moſe vor Zeiten auff dem Berge Nebo/ auff der Spitzen des Gebirges Pißga/ gegen Jericho vber/ ſahe das gelobte Land/ das GOtt den Kindern Jſrael zu geben/ verſprochen hatte/ 5. B. Moſ. 34. Eſa. 5. 4. vol 5. B. Moſ. 31. ꝟ. 1/ 2/ 3/ 4. Wie die Berge luſtig vnd lieblich ſind; Alſo heiſſet es auch von der Kirchen GOttes/ Wie lieblich ſind deine Wohnungen/ HErr Zebaoth/ im 84. Pſalm. Pſal. 84. v. 2. Wie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/359996
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/359996/20
Zitationshilfe: Holfeld, Johannes: Abschied Der Gerechten auß dieser Welt. Polnisch Lissa, 1644, S. [20]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/359996/20>, abgerufen am 27.05.2022.