Die kunigin peschlieff ein merwunder, in: MG 13, 1552, Bl. 35r–35v Hrsg. und übersetzt von Anja Braun et al. Stuttgart, 2017 Sachs Hans Geyken Alexander Haaf Susanne Jurish Bryan Boenig Matthias Thomas Christian Wiegand Frank Braun Anja Ketschik Nora Kirchhoff Matthias Kirchhoff Anne Seidl Stephanie Edition und Übersetzung dreier Fassungen des „Meerwunders“ Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss. 2018-02-22T15:10:46Z Ketschik Nora Thomas Christian Konvertierung der Ausgangsdaten (HTML) nach DTABf und Nachbearbeitung des XML-Dokuments. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) Langfristige Bereitstellung der DTA-Ausgabe Vollständige digitalisierte Ausgabe. 2 410 261 2350 dta@bbaw.de Deutsches Textarchiv Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities (BBAW) Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin Germany
Berlin 2024-03-02T03:19:56Z

Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)

https://www.deutschestextarchiv.de/sachs_meerwunder1_1552 https://www.deutschestextarchiv.de/book/download_xml/sachs_meerwunder1_1552 https://www.deutschestextarchiv.de/book/download_html/sachs_meerwunder1_1552 https://www.deutschestextarchiv.de/book/download_text/sachs_meerwunder1_1552 sachs_meerwunder1_1552 32722 urn:nbn:de:kobv:b4-32722-8
Hans Sachs: Die kunigin peschlieff ein merwunder. In: ‚MG 13‘ (13. Meistergesangbuch). [s. l.], 1552, Bl. 35r–35v. Hrsg. und übersetzt von Anja Braun et al. Stuttgart, 2017. Die kunigin peschlieff ein merwunder, in: MG 13, 1552, Bl. 35r–35v Hrsg. und übersetzt von Anja Braun et al. Stuttgart, 2017 Sachs Hans 1552 Stadtarchiv Zwickau MG 13 (13. Meistergesangbuch), Bl. 35r–35v

Current

Handschrift

Verfahren der Texterfassung: manuell (einfach erfasst).

  • Druckfehler: dokumentiert;
  • Geminations-/Abkürzungsstriche: nur expandiert;
  • i/j in Fraktur: Lautwert transkribiert;
  • langes s (ſ): als s transkribiert;
  • Normalisierungen: keine;
  • Seitenumbrüche markiert: ja;
  • u/v bzw. U/V: Lautwert transkribiert;
  • Vollständigkeit: vollständig erfasst;
  • Zeichensetzung: normalisiert;
  • Zeilenumbrüche markiert: ja.

Zeilenanfänge werden immer, ggf. auch entgegen der Vorlage, groß geschrieben.

]]>

font-family:sans-serif font-weight:bold color:blue display:block; text-align:center display:block; margin-left:2em; text-indent:0 display:block; margin-left:4em; text-indent:0 display:block; margin-left:6em; text-indent:0 border:1px dotted silver border:1px dotted silver letter-spacing:0.125em font-style:italic font-size:150% font-variant:small-caps font-size:larger color:red display:block; text-align:right text-decoration:line-through font-size:smaller vertical-align:sub; font-size:.7em vertical-align:super; font-size:.7em text-decoration:underline border-bottom:double 3px #000
(Früh-)Neuhochdeutsch German Belletristik Heldenepik ready dtae