Haußbuoch Bullinger Heinrich Geyken Alexander Haaf Susanne Jurish Bryan Boenig Matthias Thomas Christian Wiegand Frank Siegfried F. Müller Erstellung der Transkription nach DTA-Richtlinien Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss. 2014-03-16T11:00:00Z Jurgita Baranauskaite Justus-Liebig-Universität Konvertierung nach DTA-Basisformat 2014-03-16T11:00:00Z BSB - Bayerische Staatsbibliothek Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. 2 Hom. 44) 2014-03-12T12:00:00Z Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) Langfristige Bereitstellung der DTA-Ausgabe Vollständige digitalisierte Ausgabe. 1046 615975 33348 3948604 dta@bbaw.de Deutsches Textarchiv Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities (BBAW) Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin Germany
Berlin 2023-02-09T05:58:42Z

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial 3.0 Unported (German) License.

https://www.deutschestextarchiv.de/bullinger_haussbuoch_1558 https://www.deutschestextarchiv.de/book/download_xml/bullinger_haussbuoch_1558 https://www.deutschestextarchiv.de/book/download_html/bullinger_haussbuoch_1558 https://www.deutschestextarchiv.de/book/download_text/bullinger_haussbuoch_1558 bullinger_haussbuoch_1558 30612 urn:nbn:de:kobv:b4-30612-1
Bullinger, Heinrich: Haußbuoch. Zürich, 1558. Haußbuoch Bullinger Heinrich Samuel Apiario Christoffel Froschower Zürich 1558

Fraktur

Anmerkungen zur Transkription:

  • Teiltranskription des Gesamtwerks: ausschließlich 50 Predigten, ohne Vorrede und Register
  • Marginalien als Fußnoten wiedergegeben
  • Silbentrennung: aufgelöst
  • Bogensignaturen: nicht übernommen
  • Druckfehler sind nicht immer berichtigt
  • fremdsprachliches Material: gekennzeichnet
  • Geminations-/Abkürzungsstriche: nur expandiert
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage
  • Kustoden: nicht übernommen
  • langes s (ſ): als s transkribiert
  • Vollständigkeit: teilweise erfasst
  • Zeilenumbrüche markiert: nein
  • benötigt einen zweiten Korrekturgang
  • đ wurde als der transkribiert
  • Bindestriche werden nicht konsequent gesetzt
  • Antiquaschrift nicht konsequent gesetzt
]]>

font-family:sans-serif font-weight:bold color:blue display:block; text-align:center display:block; margin-left:2em; text-indent:0 display:block; margin-left:4em; text-indent:0 display:block; margin-left:6em; text-indent:0 border:1px dotted silver border:1px dotted silver letter-spacing:0.125em font-style:italic font-size:150% font-variant:small-caps font-size:larger color:red display:block; text-align:right text-decoration:line-through font-size:smaller vertical-align:sub; font-size:.7em vertical-align:super; font-size:.7em text-decoration:underline border-bottom:double 3px #000
(Früh-)Neuhochdeutsch German Gebrauchsliteratur Erbauungsliteratur ready dtae