Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zeller, Carl August: Grundlinien der Turnkunst. Königsberg, 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

Jhr habt diese Steine mit der Hand gewor-
fen. Nun werfet sie auch vermittelst einer
Schleuder, (wozu Jeder sein Schnupftuch,
seinen Schulriemen etc. gebrauchen kann.

Mit dem Geer nach dem Kopfe Nr. 1.
einen Kernwurf, gerade aus! Der Kopf
muß nicht nur getroffen sondern auch umgewor-
fen werden! Eh ich werfe (L. hält den Geer
in wagrechter Richtung und gleicher Höhe mit
dem Kopfe) schwinge ich den Geer 1! (vorwärts)
2! (rückwärts) 3! (ab). -- Versuchet auch Bo-
genwürfe!

III. Stoß-Zieh- und Hebübungen.

Stoß übungen (an Nr. 2.) Stoßet das
rechte Ende mit der Rechten und zählet die Um-
drehungen! .. Das linke Ende mit der linken
Hand! ..

Aehnliche Zieh übungen.

Bey den Hebübungen zweyerley Aufgaben:
die Schnellwage zwischen den Daumen und aus-
gestreckten Zeigfingern beyder Hände, oder zwi-
schen den Daumenballen und gekrümmten Zeig-
fingern zu halten. (Der Sch. bemerkt das Gewicht,
das er nach Gefallen erleichtert oder erschwert).



Jhr habt dieſe Steine mit der Hand gewor-
fen. Nun werfet ſie auch vermittelſt einer
Schleuder, (wozu Jeder ſein Schnupftuch,
ſeinen Schulriemen ꝛc. gebrauchen kann.

Mit dem Geer nach dem Kopfe Nr. 1.
einen Kernwurf, gerade aus! Der Kopf
muß nicht nur getroffen ſondern auch umgewor-
fen werden! Eh ich werfe (L. haͤlt den Geer
in wagrechter Richtung und gleicher Hoͤhe mit
dem Kopfe) ſchwinge ich den Geer 1! (vorwaͤrts)
2! (ruͤckwaͤrts) 3! (ab). — Verſuchet auch Bo-
genwuͤrfe!

III. Stoß-Zieh- und Hebuͤbungen.

Stoß uͤbungen (an Nr. 2.) Stoßet das
rechte Ende mit der Rechten und zaͤhlet die Um-
drehungen! .. Das linke Ende mit der linken
Hand! ..

Aehnliche Zieh uͤbungen.

Bey den Hebuͤbungen zweyerley Aufgaben:
die Schnellwage zwiſchen den Daumen und aus-
geſtreckten Zeigfingern beyder Haͤnde, oder zwi-
ſchen den Daumenballen und gekruͤmmten Zeig-
fingern zu halten. (Der Sch. bemerkt das Gewicht,
das er nach Gefallen erleichtert oder erſchwert).



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <pb facs="#f0035" n="31"/>
                <p>Jhr habt die&#x017F;e Steine mit der Hand gewor-<lb/>
fen. Nun werfet &#x017F;ie auch vermittel&#x017F;t einer<lb/><hi rendition="#g">Schleuder,</hi> (wozu Jeder &#x017F;ein Schnupftuch,<lb/>
&#x017F;einen Schulriemen &#xA75B;c. gebrauchen kann.</p><lb/>
                <p><hi rendition="#g">Mit dem Geer</hi> nach dem Kopfe Nr. 1.<lb/>
einen <hi rendition="#g">Kernwurf,</hi> gerade aus! Der Kopf<lb/>
muß nicht nur getroffen &#x017F;ondern auch umgewor-<lb/>
fen werden! Eh ich werfe (L. ha&#x0364;lt den Geer<lb/>
in wagrechter Richtung und gleicher Ho&#x0364;he mit<lb/>
dem Kopfe) &#x017F;chwinge ich den Geer 1! (vorwa&#x0364;rts)<lb/>
2! (ru&#x0364;ckwa&#x0364;rts) 3! (ab). &#x2014; Ver&#x017F;uchet auch <hi rendition="#g">Bo-<lb/>
genwu&#x0364;rfe!</hi></p><lb/>
                <p><hi rendition="#aq">III.</hi><hi rendition="#g">Stoß-Zieh-</hi> und <hi rendition="#g">Hebu&#x0364;bungen.</hi></p><lb/>
                <p><hi rendition="#g">Stoß</hi> u&#x0364;bungen (an Nr. 2.) Stoßet das<lb/>
rechte Ende mit der Rechten und za&#x0364;hlet die Um-<lb/>
drehungen! .. Das linke Ende mit der linken<lb/>
Hand! ..</p><lb/>
                <p>Aehnliche <hi rendition="#g">Zieh</hi> u&#x0364;bungen.</p><lb/>
                <p>Bey den <hi rendition="#g">Heb</hi>u&#x0364;bungen zweyerley Aufgaben:<lb/>
die Schnellwage zwi&#x017F;chen den Daumen und aus-<lb/>
ge&#x017F;treckten Zeigfingern beyder Ha&#x0364;nde, oder zwi-<lb/>
&#x017F;chen den Daumenballen und gekru&#x0364;mmten Zeig-<lb/>
fingern zu halten. (Der Sch. bemerkt das Gewicht,<lb/>
das er nach Gefallen erleichtert oder er&#x017F;chwert).</p>
              </div>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[31/0035] Jhr habt dieſe Steine mit der Hand gewor- fen. Nun werfet ſie auch vermittelſt einer Schleuder, (wozu Jeder ſein Schnupftuch, ſeinen Schulriemen ꝛc. gebrauchen kann. Mit dem Geer nach dem Kopfe Nr. 1. einen Kernwurf, gerade aus! Der Kopf muß nicht nur getroffen ſondern auch umgewor- fen werden! Eh ich werfe (L. haͤlt den Geer in wagrechter Richtung und gleicher Hoͤhe mit dem Kopfe) ſchwinge ich den Geer 1! (vorwaͤrts) 2! (ruͤckwaͤrts) 3! (ab). — Verſuchet auch Bo- genwuͤrfe! III. Stoß-Zieh- und Hebuͤbungen. Stoß uͤbungen (an Nr. 2.) Stoßet das rechte Ende mit der Rechten und zaͤhlet die Um- drehungen! .. Das linke Ende mit der linken Hand! .. Aehnliche Zieh uͤbungen. Bey den Hebuͤbungen zweyerley Aufgaben: die Schnellwage zwiſchen den Daumen und aus- geſtreckten Zeigfingern beyder Haͤnde, oder zwi- ſchen den Daumenballen und gekruͤmmten Zeig- fingern zu halten. (Der Sch. bemerkt das Gewicht, das er nach Gefallen erleichtert oder erſchwert).

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/zeller_turnkunst_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/zeller_turnkunst_1817/35
Zitationshilfe: Zeller, Carl August: Grundlinien der Turnkunst. Königsberg, 1817, S. 31. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/zeller_turnkunst_1817/35>, abgerufen am 26.08.2019.