Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

W. S. G. E.: Curieuse und sehr wunderbare Relation, von denen sich neuer Dingen in Servien erzeigenden Blut-Saugern oder Vampyrs. 1732.

Bild:
<< vorherige Seite

wesene Cörper der Begrabenen für ein Anzei-
gen eines fürchterlichen Vampyrs, Plag-Gei-
stes, Würg-Engels, Blut-Saugers und
grausamen Mörders ihrer Nachbarn und
Brüder, oder doch Geschwister-Kinder; Die
Griechen führen die Unverweßlichkeit eines
Cörpers zum Beweißthum eines ansteckenden
Ketzers, oder eines verruchten, verfluchten,
verbannten und unter dem Bann gestorbenen
Missethäters an. Die Herrn Catholiquen
haben eine gantz gegenseitige Einsicht, und er-
blicken daran ein deutliches Merckmahl eines
begrabenen grossen Heiligen. Dergleichen
Meynung neben dem Johanni von Nepomuck
dem berühmten Indianer Apostel Francisco
Xaverio
und der Heil. Catharina von Bono-
ni
en zu gut gekommen ist, und ohne Zweifel
auch dem Röm. Keyser Carolo V. wiederfah-
ren wäre, wenn er sich in seinen letzten Stun-
den nicht heimlicher Ketzerey verdächtig gemacht
hätte. Unter denen Protestanten theilen sich,
wie es bey ihnen gern zu geschehen pflegt, nach
der mehrern Freyheit zu dencken, auch hie die
Meynungen. Einige nehmen daran ein Pfand
einer in der Ewigkeit lieblich grünenden und
florirenden Seelen. Denn so habe ich erst
diese Woche, zu meiner nicht geringen Vergnü-
gung, in einem neuen Journal, unter deßen Au-

wesene Coͤrper der Begrabenen fuͤr ein Anzei-
gen eines fuͤrchterlichen Vampyrs, Plag-Gei-
stes, Wuͤrg-Engels, Blut-Saugers und
grausamen Moͤrders ihrer Nachbarn und
Bruͤder, oder doch Geschwister-Kinder; Die
Griechen fuͤhren die Unverweßlichkeit eines
Coͤrpers zum Beweißthum eines ansteckenden
Ketzers, oder eines verruchten, verfluchten,
verbannten und unter dem Bann gestorbenen
Missethaͤters an. Die Herrn Catholiquen
haben eine gantz gegenseitige Einsicht, und er-
blicken daran ein deutliches Merckmahl eines
begrabenen grossen Heiligen. Dergleichen
Meynung neben dem Johanni von Nepomuck
dem beruͤhmten Indianer Apostel Francisco
Xaverio
und der Heil. Catharina von Bono-
ni
en zu gut gekommen ist, und ohne Zweifel
auch dem Roͤm. Keyser Carolo V. wiederfah-
ren waͤre, wenn er sich in seinen letzten Stun-
den nicht heimlicher Ketzerey verdaͤchtig gemacht
haͤtte. Unter denen Protestanten theilen sich,
wie es bey ihnen gern zu geschehen pflegt, nach
der mehrern Freyheit zu dencken, auch hie die
Meynungen. Einige nehmen daran ein Pfand
einer in der Ewigkeit lieblich gruͤnenden und
florirenden Seelen. Denn so habe ich erst
diese Woche, zu meiner nicht geringen Vergnuͤ-
gung, in einem neuen Journal, unter deßen Au-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0024" n="24"/>
wesene  Co&#x0364;rper der Begrabenen fu&#x0364;r ein Anzei-<lb/>
gen eines fu&#x0364;rchterlichen <hi rendition="#aq">Vampyrs</hi>, Plag-Gei-<lb/>
stes, Wu&#x0364;rg-Engels, Blut-Saugers und<lb/>
grausamen Mo&#x0364;rders ihrer Nachbarn und<lb/>
Bru&#x0364;der, oder doch Geschwister-Kinder; Die<lb/><hi rendition="#fr">Griechen</hi> fu&#x0364;hren die Unverweßlichkeit eines<lb/>
Co&#x0364;rpers zum Beweißthum eines ansteckenden<lb/>
Ketzers, oder eines verruchten, verfluchten,<lb/>
verbannten und unter dem Bann gestorbenen<lb/>
Missetha&#x0364;ters an. Die Herrn <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Catholiquen</hi></hi><lb/>
haben eine gantz gegenseitige Einsicht, und er-<lb/>
blicken daran ein deutliches Merckmahl eines<lb/>
begrabenen grossen Heiligen. Dergleichen<lb/>
Meynung neben dem <hi rendition="#aq">Johanni</hi> von <hi rendition="#aq">Nepomuck</hi><lb/>
dem beru&#x0364;hmten Indianer Apostel <hi rendition="#aq">Francisco<lb/>
Xaverio</hi> und der Heil. <hi rendition="#aq">Catharina</hi> von <hi rendition="#aq">Bono-<lb/>
ni</hi>en zu gut gekommen ist, und ohne Zweifel<lb/>
auch dem Ro&#x0364;m. Keyser <hi rendition="#aq">Carolo V.</hi> wiederfah-<lb/>
ren wa&#x0364;re, wenn er sich in seinen letzten Stun-<lb/>
den nicht heimlicher Ketzerey verda&#x0364;chtig gemacht<lb/>
ha&#x0364;tte. Unter denen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Protestant</hi></hi>en theilen sich,<lb/>
wie es bey ihnen gern zu geschehen pflegt, nach<lb/>
der mehrern Freyheit zu dencken, auch hie die<lb/>
Meynungen. Einige nehmen daran ein Pfand<lb/>
einer in der Ewigkeit lieblich gru&#x0364;nenden und<lb/><hi rendition="#aq">flori</hi>renden Seelen. Denn so habe ich erst<lb/>
diese Woche, zu meiner nicht geringen Vergnu&#x0364;-<lb/>
gung, in einem neuen <hi rendition="#aq">Journal</hi>, unter deßen <hi rendition="#aq">Au-<lb/></hi></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[24/0024] wesene Coͤrper der Begrabenen fuͤr ein Anzei- gen eines fuͤrchterlichen Vampyrs, Plag-Gei- stes, Wuͤrg-Engels, Blut-Saugers und grausamen Moͤrders ihrer Nachbarn und Bruͤder, oder doch Geschwister-Kinder; Die Griechen fuͤhren die Unverweßlichkeit eines Coͤrpers zum Beweißthum eines ansteckenden Ketzers, oder eines verruchten, verfluchten, verbannten und unter dem Bann gestorbenen Missethaͤters an. Die Herrn Catholiquen haben eine gantz gegenseitige Einsicht, und er- blicken daran ein deutliches Merckmahl eines begrabenen grossen Heiligen. Dergleichen Meynung neben dem Johanni von Nepomuck dem beruͤhmten Indianer Apostel Francisco Xaverio und der Heil. Catharina von Bono- nien zu gut gekommen ist, und ohne Zweifel auch dem Roͤm. Keyser Carolo V. wiederfah- ren waͤre, wenn er sich in seinen letzten Stun- den nicht heimlicher Ketzerey verdaͤchtig gemacht haͤtte. Unter denen Protestanten theilen sich, wie es bey ihnen gern zu geschehen pflegt, nach der mehrern Freyheit zu dencken, auch hie die Meynungen. Einige nehmen daran ein Pfand einer in der Ewigkeit lieblich gruͤnenden und florirenden Seelen. Denn so habe ich erst diese Woche, zu meiner nicht geringen Vergnuͤ- gung, in einem neuen Journal, unter deßen Au-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Geviertstriche „—“ werden als normale Gedankenstriche „–“ wiedergegeben.
  • Die Majuskelschreibweise Ae, Oe, Ue wird als Ä, Ö, Ü wiedergegeben.
  • Worttrennungen am Zeilenende werden ignoriert. Das Wort wird noch auf der gleichen Seite vervollständigt.
  • Virgeln werden als Komma wiedergegeben.
  • Reklamanten bleiben unberücksichtigt.
  • Die Transkription folgt im Übrigen dem Original.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr_1732
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr_1732/24
Zitationshilfe: W. S. G. E.: Curieuse und sehr wunderbare Relation, von denen sich neuer Dingen in Servien erzeigenden Blut-Saugern oder Vampyrs. 1732, S. 24. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr_1732/24>, abgerufen am 16.10.2019.