Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

W. S. G. E.: Acten-mäßige und Umständliche Relation von denen Vampiren oder Menschen-Saugern, Welche sich in diesem und vorigen Jahren, im Königreich Servien herfürgethan. Leipzig, 1732.

Bild:
<< vorherige Seite

in summa, es waren alle indicia vorhanden, welche dergleichen Leute (wie schon oben bemercket) an sich haben solten. Nachdem nun sowohl der Popp als ich dieses spectacul gesehen, der Pöbel aber mehr und mehr ergrimmter als bestürtzter wurde, haben, sie gesamte Unterthanen in schneller Eil einen Pfeil gespitzet, mit solchen den Toden-Cörper zu durchstechen, an das Hertz gesetzet, da denn bey solcher Durchstechung nicht nur allein häuffiges Blut, so gantz frisch, auch durch Ohren und Mund geflossen, sondern noch andere wilde Zeichen welche wegen hohen Respect umgehe) vorgangen; sie haben endlich offtermeldten Cörper, in hoc casu, gewöhnlichen Gebrauch nach zu Aschen verbrennet, welches denn einer Hoch. Löbl. Administration hinterbringen, und anbey gehorsammst unterthänigst bitten wollen, daß wenn hierinnen einen Fehler begangen haben solte, solchen nicht mir, sondern dem vor Furcht ausser sich selbst gesetzten Pöbel beyzumessen.

Käyserl. Provisor in Gradisker District

DA nun dergleichen Casus sich an verschiedenen Orten zutragen, so muß wohl eine andere würckende Ursache seyn, als

in summa, es waren alle indicia vorhanden, welche dergleichen Leute (wie schon oben bemercket) an sich haben solten. Nachdem nun sowohl der Popp als ich dieses spectacul gesehen, der Pöbel aber mehr und mehr ergrimmter als bestürtzter wurde, haben, sie gesamte Unterthanen in schneller Eil einen Pfeil gespitzet, mit solchen den Toden-Cörper zu durchstechen, an das Hertz gesetzet, da denn bey solcher Durchstechung nicht nur allein häuffiges Blut, so gantz frisch, auch durch Ohren und Mund geflossen, sondern noch andere wilde Zeichen welche wegen hohen Respect umgehe) vorgangen; sie haben endlich offtermeldten Cörper, in hoc casu, gewöhnlichen Gebrauch nach zu Aschen verbrennet, welches denn einer Hoch. Löbl. Administration hinterbringen, und anbey gehorsammst unterthänigst bitten wollen, daß wenn hierinnen einen Fehler begangen haben solte, solchen nicht mir, sondern dem vor Furcht ausser sich selbst gesetzten Pöbel beyzumessen.

Käyserl. Provisor in Gradisker District

DA nun dergleichen Casus sich an verschiedenen Orten zutragen, so muß wohl eine andere würckende Ursache seyn, als

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0040" n="40"/>
in <hi rendition="#aq">summa</hi>, es waren alle <hi rendition="#aq">indicia</hi> vorhanden, welche dergleichen Leute (wie schon oben bemercket) an sich haben solten. Nachdem nun sowohl der <hi rendition="#aq">Popp</hi> als ich dieses <hi rendition="#aq">spectacul</hi> gesehen, der Pöbel aber mehr und mehr ergrimmter als bestürtzter wurde, haben, sie gesamte Unterthanen in schneller Eil einen Pfeil gespitzet, mit solchen den Toden-Cörper zu durchstechen, an das Hertz gesetzet, da denn bey solcher Durchstechung nicht nur allein häuffiges Blut, so gantz frisch, auch durch Ohren und Mund geflossen, sondern noch andere wilde Zeichen welche wegen hohen <hi rendition="#aq">Respect</hi> umgehe) vorgangen; sie haben endlich offtermeldten Cörper, <hi rendition="#aq">in hoc casu</hi>, gewöhnlichen Gebrauch nach zu Aschen verbrennet, welches denn einer Hoch. Löbl. <hi rendition="#aq">Administration</hi> hinterbringen, und anbey gehorsammst unterthänigst bitten wollen, daß wenn hierinnen einen Fehler begangen haben solte, solchen nicht mir, sondern dem vor Furcht ausser sich selbst gesetzten Pöbel beyzumessen.</p>
          <p rendition="#c">               Käyserl. <hi rendition="#aq">Provisor</hi> in <hi rendition="#aq">Gradisker District</hi> </p>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>A nun dergleichen <hi rendition="#aq">Casus</hi> sich an verschiedenen Orten zutragen, so muß wohl eine andere würckende Ursache seyn, als
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[40/0040] in summa, es waren alle indicia vorhanden, welche dergleichen Leute (wie schon oben bemercket) an sich haben solten. Nachdem nun sowohl der Popp als ich dieses spectacul gesehen, der Pöbel aber mehr und mehr ergrimmter als bestürtzter wurde, haben, sie gesamte Unterthanen in schneller Eil einen Pfeil gespitzet, mit solchen den Toden-Cörper zu durchstechen, an das Hertz gesetzet, da denn bey solcher Durchstechung nicht nur allein häuffiges Blut, so gantz frisch, auch durch Ohren und Mund geflossen, sondern noch andere wilde Zeichen welche wegen hohen Respect umgehe) vorgangen; sie haben endlich offtermeldten Cörper, in hoc casu, gewöhnlichen Gebrauch nach zu Aschen verbrennet, welches denn einer Hoch. Löbl. Administration hinterbringen, und anbey gehorsammst unterthänigst bitten wollen, daß wenn hierinnen einen Fehler begangen haben solte, solchen nicht mir, sondern dem vor Furcht ausser sich selbst gesetzten Pöbel beyzumessen. Käyserl. Provisor in Gradisker District DA nun dergleichen Casus sich an verschiedenen Orten zutragen, so muß wohl eine andere würckende Ursache seyn, als

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr2_1732
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr2_1732/40
Zitationshilfe: W. S. G. E.: Acten-mäßige und Umständliche Relation von denen Vampiren oder Menschen-Saugern, Welche sich in diesem und vorigen Jahren, im Königreich Servien herfürgethan. Leipzig, 1732, S. 40. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wsge_vampyr2_1732/40>, abgerufen am 23.09.2019.