Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wrangel, Carl Gustav: Das Luxus-Fuhrwerk. Stuttgart, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

Die Gala-Equipage.
des Gesamtbildes beeinträchtigen darf. Dem Lenker einer Staats-
karrosse wird daher kein Sachverständiger eine Peitsche in die
Hand geben, die den Stempel eines vulgären Dutzendfabrikates
an sich trägt. Das Handstück der Galapeitsche muss mit
einem künstlerisch ausgeführten, ziselierten Griff (in Silber zu
weissem, vergoldet zu gelbem Geschirrbeschlag) versehen sein und
einen Stock von der feinsten Qualität aufweisen (Fig. 18). Eine
solche Peitsche, wenn von den weltberühmten Firmen Swaine
& Adeney, Piccadilly, London, und W. & G. Ashford, Essex
und Kent Streets, Birmingham, bezogen, kostet allerdings
mindestens 50 Mark, doch wer wird vor dieser Ausgabe zurück-
schrecken, wenn es gilt Ehre mit einer Galaequipage einzulegen.
Prunk und Sparsinn -- das giebt eine Mischung wie Tokayer und
Fliederthee. Normal veranlagten Menschen pflegt diese nicht
zu munden.



Die Gala-Equipage.
des Gesamtbildes beeinträchtigen darf. Dem Lenker einer Staats-
karrosse wird daher kein Sachverständiger eine Peitsche in die
Hand geben, die den Stempel eines vulgären Dutzendfabrikates
an sich trägt. Das Handstück der Galapeitsche muss mit
einem künstlerisch ausgeführten, ziselierten Griff (in Silber zu
weissem, vergoldet zu gelbem Geschirrbeschlag) versehen sein und
einen Stock von der feinsten Qualität aufweisen (Fig. 18). Eine
solche Peitsche, wenn von den weltberühmten Firmen Swaine
& Adeney, Piccadilly, London, und W. & G. Ashford, Essex
und Kent Streets, Birmingham, bezogen, kostet allerdings
mindestens 50 Mark, doch wer wird vor dieser Ausgabe zurück-
schrecken, wenn es gilt Ehre mit einer Galaequipage einzulegen.
Prunk und Sparsinn — das giebt eine Mischung wie Tokayer und
Fliederthee. Normal veranlagten Menschen pflegt diese nicht
zu munden.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0046" n="32"/><fw place="top" type="header">Die Gala-Equipage.</fw><lb/>
des Gesamtbildes beeinträchtigen darf. Dem Lenker einer Staats-<lb/>
karrosse wird daher kein Sachverständiger eine Peitsche in die<lb/>
Hand geben, die den Stempel eines vulgären Dutzendfabrikates<lb/>
an sich trägt. Das Handstück der Galapeitsche muss mit<lb/>
einem künstlerisch ausgeführten, ziselierten Griff (in Silber zu<lb/>
weissem, vergoldet zu gelbem Geschirrbeschlag) versehen sein und<lb/>
einen Stock von der feinsten Qualität aufweisen (Fig. 18). Eine<lb/>
solche Peitsche, wenn von den weltberühmten Firmen Swaine<lb/>
&amp; Adeney, Piccadilly, London, und W. &amp; G. Ashford, Essex<lb/>
und Kent Streets, Birmingham, bezogen, kostet allerdings<lb/>
mindestens 50 Mark, doch wer wird vor dieser Ausgabe zurück-<lb/>
schrecken, wenn es gilt Ehre mit einer Galaequipage einzulegen.<lb/>
Prunk und Sparsinn &#x2014; das giebt eine Mischung wie Tokayer und<lb/>
Fliederthee. Normal veranlagten Menschen pflegt diese nicht<lb/>
zu munden.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0046] Die Gala-Equipage. des Gesamtbildes beeinträchtigen darf. Dem Lenker einer Staats- karrosse wird daher kein Sachverständiger eine Peitsche in die Hand geben, die den Stempel eines vulgären Dutzendfabrikates an sich trägt. Das Handstück der Galapeitsche muss mit einem künstlerisch ausgeführten, ziselierten Griff (in Silber zu weissem, vergoldet zu gelbem Geschirrbeschlag) versehen sein und einen Stock von der feinsten Qualität aufweisen (Fig. 18). Eine solche Peitsche, wenn von den weltberühmten Firmen Swaine & Adeney, Piccadilly, London, und W. & G. Ashford, Essex und Kent Streets, Birmingham, bezogen, kostet allerdings mindestens 50 Mark, doch wer wird vor dieser Ausgabe zurück- schrecken, wenn es gilt Ehre mit einer Galaequipage einzulegen. Prunk und Sparsinn — das giebt eine Mischung wie Tokayer und Fliederthee. Normal veranlagten Menschen pflegt diese nicht zu munden.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/wrangel_luxusfuhrwerk_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/wrangel_luxusfuhrwerk_1898/46
Zitationshilfe: Wrangel, Carl Gustav: Das Luxus-Fuhrwerk. Stuttgart, 1898, S. 32. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/wrangel_luxusfuhrwerk_1898/46>, abgerufen am 22.05.2019.