Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Woyt, Johann Jacob: Gazophylacium Medico-Physicum, Oder Schatz-Kammer Medicinisch- und Natürlicher Dinge. 9. Aufl. Leipzig, 1737.

Bild:
<< vorherige Seite

AS
rigkeit respiriret. Die Ursache ist bald ein Vitium der Nerven in Con-
vulsionibus,
bald des Bluts in Plethora, Cacochymia und Scorbuto,
bald der Lungen in Vomica &c. bald des Hertzens, wenn es gar zu fett
oder wider die Natur zu groß ist, bald der Brust, wenn sie übel gebildet
oder mit übelen Humoribus angefüllet ist, bald des Zwerch-Felles, wenn
es entweder inflammiret ist, oder Convulsiones leidet, bald des Magens
und der übrigen Viscerum des Unter-Leibes, wenn nemlich der Magen
mit allerhand Cruditäten beladen, oder die Scirrhi der Miltz und Leber
und Obstructiones in consensum gezogen, und ein Asthma machen. Die
Cur siehet einzig auf die Ursache: so wird demnach die Venaesection er-
fordert, wenn das Ubel von Plethora herkommt; ist aber ein zäher
Schleim Ursach, so dienen Incidentia und Expectorantia, als Hyssop.
Veronic. Tussilag. Pulmonar. Scord. Rosmarin. rad. Angelic. Ireos, He-
lenii, Glycyrrhiz. asthmatic. Ruland. Oci cum gumm. co, Elixir

und Decoct. pectoral. Mich. &c. Folgend Träncklein habe ich offt und
vielmal mit gutem Efsect verschrieben:

flor. Rapar.
Hyssop.
Asthmatic. Ruland. ana j.
flor. Persicor. ßj.
acet. Squillitic. ßiij.
Gumm. c. in acet. solut. ßiß.
syrup. de Erysim. Lob.
Nicotian. ana ß.
M. M. S.
Lufft-Träncklein, Löffel-weise zu brauchen.

Jst aber ein zähes Blut und darunter vermischte dicke Galle in Schuld, so
dienen vielmehr Humectantia, als Infusum Thee, Coffee, Sassafras, Veronic.
Hyssopi, Scordii &c.
hergegen aber die Resolventia, als Lapid. 69. dia-
phoretic. flor. is, Rob Juniper. Sambuc. O C. C. vol. oleos. O Bezoar-
dic. Bussii, Tinct. Bezoardic. vol. C. C. &c.
wenn das geronnene Ge-
blüt pecciret; die Vomica pulmonum wird durch resolvirende und abfüh-
rende Mittel weggeschaffet, als herb. Heder. str. Marrub. alb. rad. Poly-
pod. Aristoloch. rotund. Ruta, Capill. Vener. succ. 69. fluviatil.
im Decoct.
Jst dieser Zufall vom Scirrho der Leber oder Miltz, so dienen öffnende und
praecipitantia materialia mit evacuantibus, welche an ihren gehörigen Oer-
tern nachzusehen: weil im trockenen Husten ein Spasmus diaphragmatis ist,

so die-
N

AS
rigkeit reſpiriret. Die Urſache iſt bald ein Vitium der Nerven in Con-
vulſionibus,
bald des Bluts in Plethora, Cacochymia und Scorbuto,
bald der Lungen in Vomica &c. bald des Hertzens, wenn es gar zu fett
oder wider die Natur zu groß iſt, bald der Bruſt, wenn ſie uͤbel gebildet
oder mit uͤbelen Humoribus angefuͤllet iſt, bald des Zwerch-Felles, wenn
es entweder inflammiret iſt, oder Convulſiones leidet, bald des Magens
und der uͤbrigen Viſcerum des Unter-Leibes, wenn nemlich der Magen
mit allerhand Cruditaͤten beladen, oder die Scirrhi der Miltz und Leber
und Obſtructiones in conſenſum gezogen, und ein Aſthma machen. Die
Cur ſiehet einzig auf die Urſache: ſo wird demnach die Venæſection er-
fordert, wenn das Ubel von Plethora herkommt; iſt aber ein zaͤher
Schleim Urſach, ſo dienen Incidentia und Expectorantia, als Hyſſop.
Veronic. Tuſſilag. Pulmonar. Scord. Roſmarin. rad. Angelic. Ireos, He-
lenii, Glycyrrhiz. 🜄 aſthmatic. Ruland. Ω⁎ci cum gumm. ⁎co, Elixir

und Decoct. pectoral. Mich. &c. Folgend Traͤncklein habe ich offt und
vielmal mit gutem Efſect verſchrieben:

℞ 🜄 flor. Rapar.
Hyſſop.
Aſthmatic. Ruland. ana ℥j.
flor. Perſicor. ʒj.
acet. Squillitic. ʒiij.
Gumm. ⁎c. in acet. ſolut. ʒiß.
ſyrup. de Eryſim. Lob.
Nicotian. ana ℥ß.
M. M. S.
Lufft-Traͤncklein, Loͤffel-weiſe zu brauchen.

Jſt aber ein zaͤhes Blut und darunter vermiſchte dicke Galle in Schuld, ſo
dienen vielmehr Humectantia, als Infuſum Thée, Coffée, Saſſafras, Veronic.
Hyſſopi, Scordii &c.
hergegen aber die Reſolventia, als Lapid. 69. ♁ dia-
phoretic. flor. 🜍is, Rob Juniper. Sambuc. Ω C. C. 🜔 vol. oleoſ. Ω Bezoar-
dic. Buſſii, Tinct. Bezoardic. 🜔 vol. C. C. &c.
wenn das geronnene Ge-
bluͤt pecciret; die Vomica pulmonum wird durch reſolvirende und abfuͤh-
rende Mittel weggeſchaffet, als herb. Heder. 🜃ſtr. Marrub. alb. rad. Poly-
pod. Ariſtoloch. rotund. Ruta, Capill. Vener. ſucc. 69. fluviatil.
im Decoct.
Jſt dieſer Zufall vom Scirrho der Leber oder Miltz, ſo dienen oͤffnende und
præcipitantia materialia mit evacuantibus, welche an ihren gehoͤrigen Oer-
tern nachzuſehen: weil im trockenen Huſten ein Spaſmus diaphragmatis iſt,

ſo die-
N
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0109" n="97"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">AS</hi></hi></hi></fw><lb/>
rigkeit <hi rendition="#aq">re&#x017F;piri</hi>ret. Die Ur&#x017F;ache i&#x017F;t bald ein <hi rendition="#aq">Vitium</hi> der Nerven <hi rendition="#aq">in Con-<lb/>
vul&#x017F;ionibus,</hi> bald des Bluts <hi rendition="#aq">in Plethora, Cacochymia</hi> und <hi rendition="#aq">Scorbuto,</hi><lb/>
bald der Lungen <hi rendition="#aq">in Vomica &amp;c.</hi> bald des Hertzens, wenn es gar zu fett<lb/>
oder wider die Natur zu groß i&#x017F;t, bald der Bru&#x017F;t, wenn &#x017F;ie u&#x0364;bel gebildet<lb/>
oder mit u&#x0364;belen <hi rendition="#aq">Humoribus</hi> angefu&#x0364;llet i&#x017F;t, bald des Zwerch-Felles, wenn<lb/>
es entweder <hi rendition="#aq">inflammi</hi>ret i&#x017F;t, oder <hi rendition="#aq">Convul&#x017F;iones</hi> leidet, bald des Magens<lb/>
und der u&#x0364;brigen <hi rendition="#aq">Vi&#x017F;cerum</hi> des Unter-Leibes, wenn nemlich der Magen<lb/>
mit allerhand <hi rendition="#aq">Crudit</hi>a&#x0364;ten beladen, oder die <hi rendition="#aq">Scirrhi</hi> der Miltz und Leber<lb/>
und <hi rendition="#aq">Ob&#x017F;tructiones in con&#x017F;en&#x017F;um</hi> gezogen, und ein <hi rendition="#aq">A&#x017F;thma</hi> machen. Die<lb/>
Cur &#x017F;iehet einzig auf die Ur&#x017F;ache: &#x017F;o wird demnach die <hi rendition="#aq">Venæ&#x017F;ection</hi> er-<lb/>
fordert, wenn das Ubel von <hi rendition="#aq">Plethora</hi> herkommt; i&#x017F;t aber ein za&#x0364;her<lb/>
Schleim Ur&#x017F;ach, &#x017F;o dienen <hi rendition="#aq">Incidentia</hi> und <hi rendition="#aq">Expectorantia,</hi> als <hi rendition="#aq">Hy&#x017F;&#x017F;op.<lb/>
Veronic. Tu&#x017F;&#x017F;ilag. Pulmonar. Scord. Ro&#x017F;marin. rad. Angelic. Ireos, He-<lb/>
lenii, Glycyrrhiz. &#x1F704; a&#x017F;thmatic. Ruland. &#x03A9;&#x204E;ci cum gumm. &#x204E;co, Elixir</hi><lb/>
und <hi rendition="#aq">Decoct. pectoral. Mich. &amp;c.</hi> Folgend Tra&#x0364;ncklein habe ich offt und<lb/>
vielmal mit gutem <hi rendition="#aq">Ef&#x017F;ect</hi> ver&#x017F;chrieben:</p><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#aq">&#x211E; &#x1F704; flor. Rapar.</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">Hy&#x017F;&#x017F;op.</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">A&#x017F;thmatic. Ruland. ana &#x2125;j.</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">flor. Per&#x017F;icor. &#x0292;j.</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">acet. Squillitic. &#x0292;iij.</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">Gumm. &#x204E;c. in acet. &#x017F;olut. &#x0292;iß.</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">&#x017F;yrup. de Ery&#x017F;im. Lob.</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">Nicotian. ana &#x2125;<hi rendition="#i">ß.</hi></hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">M. M. S.</hi> </item><lb/>
            <item>Lufft-Tra&#x0364;ncklein, Lo&#x0364;ffel-wei&#x017F;e zu brauchen.</item>
          </list><lb/>
          <p>J&#x017F;t aber ein za&#x0364;hes Blut und darunter vermi&#x017F;chte dicke Galle in Schuld, &#x017F;o<lb/>
dienen vielmehr <hi rendition="#aq">Humectantia,</hi> als <hi rendition="#aq">Infu&#x017F;um Thée, Coffée, Sa&#x017F;&#x017F;afras, Veronic.<lb/>
Hy&#x017F;&#x017F;opi, Scordii &amp;c.</hi> hergegen aber die <hi rendition="#aq">Re&#x017F;olventia,</hi> als <hi rendition="#aq">Lapid. 69. &#x2641; dia-<lb/>
phoretic. flor. &#x1F70D;is, Rob Juniper. Sambuc. &#x03A9; C. C. &#x1F714; vol. oleo&#x017F;. &#x03A9; Bezoar-<lb/>
dic. Bu&#x017F;&#x017F;ii, Tinct. Bezoardic. &#x1F714; vol. C. C. &amp;c.</hi> wenn das geronnene Ge-<lb/>
blu&#x0364;t <hi rendition="#aq">pecci</hi>ret; die <hi rendition="#aq">Vomica pulmonum</hi> wird durch <hi rendition="#aq">re&#x017F;olvi</hi>rende und abfu&#x0364;h-<lb/>
rende Mittel wegge&#x017F;chaffet, als <hi rendition="#aq">herb. Heder. &#x1F703;&#x017F;tr. Marrub. alb. rad. Poly-<lb/>
pod. Ari&#x017F;toloch. rotund. Ruta, Capill. Vener. &#x017F;ucc. 69. fluviatil.</hi> im <hi rendition="#aq">Decoct.</hi><lb/>
J&#x017F;t die&#x017F;er Zufall vom <hi rendition="#aq">Scirrho</hi> der Leber oder Miltz, &#x017F;o dienen o&#x0364;ffnende und<lb/><hi rendition="#aq">præcipitantia materialia</hi> mit <hi rendition="#aq">evacuantibus,</hi> welche an ihren geho&#x0364;rigen Oer-<lb/>
tern nachzu&#x017F;ehen: weil im trockenen Hu&#x017F;ten ein <hi rendition="#aq">Spa&#x017F;mus diaphragmatis</hi> i&#x017F;t,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">N</fw><fw place="bottom" type="catch">&#x017F;o die-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[97/0109] AS rigkeit reſpiriret. Die Urſache iſt bald ein Vitium der Nerven in Con- vulſionibus, bald des Bluts in Plethora, Cacochymia und Scorbuto, bald der Lungen in Vomica &c. bald des Hertzens, wenn es gar zu fett oder wider die Natur zu groß iſt, bald der Bruſt, wenn ſie uͤbel gebildet oder mit uͤbelen Humoribus angefuͤllet iſt, bald des Zwerch-Felles, wenn es entweder inflammiret iſt, oder Convulſiones leidet, bald des Magens und der uͤbrigen Viſcerum des Unter-Leibes, wenn nemlich der Magen mit allerhand Cruditaͤten beladen, oder die Scirrhi der Miltz und Leber und Obſtructiones in conſenſum gezogen, und ein Aſthma machen. Die Cur ſiehet einzig auf die Urſache: ſo wird demnach die Venæſection er- fordert, wenn das Ubel von Plethora herkommt; iſt aber ein zaͤher Schleim Urſach, ſo dienen Incidentia und Expectorantia, als Hyſſop. Veronic. Tuſſilag. Pulmonar. Scord. Roſmarin. rad. Angelic. Ireos, He- lenii, Glycyrrhiz. 🜄 aſthmatic. Ruland. Ω⁎ci cum gumm. ⁎co, Elixir und Decoct. pectoral. Mich. &c. Folgend Traͤncklein habe ich offt und vielmal mit gutem Efſect verſchrieben: ℞ 🜄 flor. Rapar. Hyſſop. Aſthmatic. Ruland. ana ℥j. flor. Perſicor. ʒj. acet. Squillitic. ʒiij. Gumm. ⁎c. in acet. ſolut. ʒiß. ſyrup. de Eryſim. Lob. Nicotian. ana ℥ß. M. M. S. Lufft-Traͤncklein, Loͤffel-weiſe zu brauchen. Jſt aber ein zaͤhes Blut und darunter vermiſchte dicke Galle in Schuld, ſo dienen vielmehr Humectantia, als Infuſum Thée, Coffée, Saſſafras, Veronic. Hyſſopi, Scordii &c. hergegen aber die Reſolventia, als Lapid. 69. ♁ dia- phoretic. flor. 🜍is, Rob Juniper. Sambuc. Ω C. C. 🜔 vol. oleoſ. Ω Bezoar- dic. Buſſii, Tinct. Bezoardic. 🜔 vol. C. C. &c. wenn das geronnene Ge- bluͤt pecciret; die Vomica pulmonum wird durch reſolvirende und abfuͤh- rende Mittel weggeſchaffet, als herb. Heder. 🜃ſtr. Marrub. alb. rad. Poly- pod. Ariſtoloch. rotund. Ruta, Capill. Vener. ſucc. 69. fluviatil. im Decoct. Jſt dieſer Zufall vom Scirrho der Leber oder Miltz, ſo dienen oͤffnende und præcipitantia materialia mit evacuantibus, welche an ihren gehoͤrigen Oer- tern nachzuſehen: weil im trockenen Huſten ein Spaſmus diaphragmatis iſt, ſo die- N

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/woyt_gazophylacium_1737
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/woyt_gazophylacium_1737/109
Zitationshilfe: Woyt, Johann Jacob: Gazophylacium Medico-Physicum, Oder Schatz-Kammer Medicinisch- und Natürlicher Dinge. 9. Aufl. Leipzig, 1737, S. 97. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/woyt_gazophylacium_1737/109>, abgerufen am 28.09.2020.