Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorbericht.
mögliche Verbesserungen werden unstrei-
tig den gesamten Boden, weit mehr als
um ein Drittheil fruchtbarer machen.

Engelland ist uns hierinn mit sei-
nem grossen Beispiel vorangegangen.
Dieses Reich war vor nicht gar langer
Zeit oft genöthiget seinen Getreidevor-
rath aus Pohlen zu nehmen *) und
die dasige Landwirthschaft war schlechter
als in irgend einem andern Lande **),

seit-
*) S. Les Elemens du Commerce. p. 257. "De-
"puis cinquante ans l'agriculture est refor-
"mee sans doute, mais ce n'est que depuis
"les vingt dernieres annees, que nous en
"ressentons les effets surprenans. Autrefois
"nous n'exportions point de froment, &
"meme la Pologne nous approvisionnoit sou-
"vent; nous sommes devenaus le Grenier de
"l'Europe le plus abondant &c.
**) S. Patullo Essai sur l'amelioration des terres,
p.
3. "C'est par les soins & la protection

"du

Vorbericht.
moͤgliche Verbeſſerungen werden unſtrei-
tig den geſamten Boden, weit mehr als
um ein Drittheil fruchtbarer machen.

Engelland iſt uns hierinn mit ſei-
nem groſſen Beiſpiel vorangegangen.
Dieſes Reich war vor nicht gar langer
Zeit oft genoͤthiget ſeinen Getreidevor-
rath aus Pohlen zu nehmen *) und
die daſige Landwirthſchaft war ſchlechter
als in irgend einem andern Lande **),

ſeit-
*) S. Les Elemens du Commerce. p. 257. „De-
„puis cinquante ans l’agriculture eſt refor-
„mée ſans doute, mais ce n’eſt que depuis
„les vingt dernieres années, que nous en
„reſſentons les effêts ſurprenans. Autrefois
„nous n’exportions point de froment, &
„même la Pologne nous approviſionnoit ſou-
„vent; nous ſommes devenûs le Grenier de
„l’Europe le plus abondant &c.
**) S. Patullo Eſſai ſur l’amelioration des terres,
p.
3. „C’eſt par les ſoins & la protection

„du
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0008"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorbericht.</hi></hi></fw><lb/>
mo&#x0364;gliche Verbe&#x017F;&#x017F;erungen werden un&#x017F;trei-<lb/>
tig den ge&#x017F;amten Boden, weit mehr als<lb/>
um ein Drittheil fruchtbarer machen.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Engelland</hi> i&#x017F;t uns hierinn mit &#x017F;ei-<lb/>
nem gro&#x017F;&#x017F;en Bei&#x017F;piel vorangegangen.<lb/>
Die&#x017F;es Reich war vor nicht gar langer<lb/>
Zeit oft geno&#x0364;thiget &#x017F;einen Getreidevor-<lb/>
rath aus <hi rendition="#fr">Pohlen</hi> zu nehmen <note place="foot" n="*)">S. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Les Elemens du Commerce. p.</hi> 257. &#x201E;De-<lb/>
&#x201E;puis cinquante ans l&#x2019;agriculture e&#x017F;t refor-<lb/>
&#x201E;mée &#x017F;ans doute, mais ce n&#x2019;e&#x017F;t que depuis<lb/>
&#x201E;les vingt dernieres années, que nous en<lb/>
&#x201E;re&#x017F;&#x017F;entons les effêts &#x017F;urprenans. Autrefois<lb/>
&#x201E;nous n&#x2019;exportions point de froment, &amp;<lb/>
&#x201E;même la <hi rendition="#i">Pologne</hi> nous approvi&#x017F;ionnoit &#x017F;ou-<lb/>
&#x201E;vent; nous &#x017F;ommes devenûs le Grenier de<lb/>
&#x201E;l&#x2019;Europe le plus abondant &amp;c.</hi></note> und<lb/>
die da&#x017F;ige Landwirth&#x017F;chaft war &#x017F;chlechter<lb/>
als in irgend einem andern Lande <note xml:id="f01" next="#f02" place="foot" n="**)">S. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Patullo E&#x017F;&#x017F;ai &#x017F;ur l&#x2019;amelioration des terres,<lb/>
p.</hi> 3. &#x201E;C&#x2019;e&#x017F;t par les &#x017F;oins &amp; la protection</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">&#x201E;du</hi></fw></note>,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;eit-</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0008] Vorbericht. moͤgliche Verbeſſerungen werden unſtrei- tig den geſamten Boden, weit mehr als um ein Drittheil fruchtbarer machen. Engelland iſt uns hierinn mit ſei- nem groſſen Beiſpiel vorangegangen. Dieſes Reich war vor nicht gar langer Zeit oft genoͤthiget ſeinen Getreidevor- rath aus Pohlen zu nehmen *) und die daſige Landwirthſchaft war ſchlechter als in irgend einem andern Lande **), ſeit- *) S. Les Elemens du Commerce. p. 257. „De- „puis cinquante ans l’agriculture eſt refor- „mée ſans doute, mais ce n’eſt que depuis „les vingt dernieres années, que nous en „reſſentons les effêts ſurprenans. Autrefois „nous n’exportions point de froment, & „même la Pologne nous approviſionnoit ſou- „vent; nous ſommes devenûs le Grenier de „l’Europe le plus abondant &c. **) S. Patullo Eſſai ſur l’amelioration des terres, p. 3. „C’eſt par les ſoins & la protection „du

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/8
Zitationshilfe: Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/8>, abgerufen am 15.09.2019.