Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766.

Bild:
<< vorherige Seite


Vorbericht.

Der allergnädigste Königliche Be-
fehl wegen Aufhebung der Ge-
meinheiten ist unter denen un-
zählichen Wohlthaten, die das Vaterland
von seinem grossen und gütigen Beherr-
scher je empfangen hat, eine der aller-
wichtigsten. Als ein treuer Unterthan
habe ich dem Triebe nicht widerstehen
können, denenjenigen von meinen Lan-
desleuten, welche von solcher neuen Ein-
richtung keinen hinlänglichen Begrif ha-

ben,
* 2


Vorbericht.

Der allergnaͤdigſte Koͤnigliche Be-
fehl wegen Aufhebung der Ge-
meinheiten iſt unter denen un-
zaͤhlichen Wohlthaten, die das Vaterland
von ſeinem groſſen und guͤtigen Beherr-
ſcher je empfangen hat, eine der aller-
wichtigſten. Als ein treuer Unterthan
habe ich dem Triebe nicht widerſtehen
koͤnnen, denenjenigen von meinen Lan-
desleuten, welche von ſolcher neuen Ein-
richtung keinen hinlaͤnglichen Begrif ha-

ben,
* 2
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0005"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Vorbericht.</hi> </hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>er allergna&#x0364;dig&#x017F;te Ko&#x0364;nigliche Be-<lb/>
fehl wegen Aufhebung der Ge-<lb/>
meinheiten i&#x017F;t unter denen un-<lb/>
za&#x0364;hlichen Wohlthaten, die das Vaterland<lb/>
von &#x017F;einem gro&#x017F;&#x017F;en und gu&#x0364;tigen Beherr-<lb/>
&#x017F;cher je empfangen hat, eine der aller-<lb/>
wichtig&#x017F;ten. Als ein treuer Unterthan<lb/>
habe ich dem Triebe nicht wider&#x017F;tehen<lb/>
ko&#x0364;nnen, denenjenigen von meinen Lan-<lb/>
desleuten, welche von &#x017F;olcher neuen Ein-<lb/>
richtung keinen hinla&#x0364;nglichen Begrif ha-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">* 2</fw><fw place="bottom" type="catch">ben,</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0005] Vorbericht. Der allergnaͤdigſte Koͤnigliche Be- fehl wegen Aufhebung der Ge- meinheiten iſt unter denen un- zaͤhlichen Wohlthaten, die das Vaterland von ſeinem groſſen und guͤtigen Beherr- ſcher je empfangen hat, eine der aller- wichtigſten. Als ein treuer Unterthan habe ich dem Triebe nicht widerſtehen koͤnnen, denenjenigen von meinen Lan- desleuten, welche von ſolcher neuen Ein- richtung keinen hinlaͤnglichen Begrif ha- ben, * 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/5
Zitationshilfe: Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/5>, abgerufen am 20.09.2019.