Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorbericht.
"als in so fern das Land mit reichen
"Ackerleuten bevölkert sei; daß die Schä-
"tze der Erden allein unerschöpflich, und
"und daß alles in einem Staate blü-
"het, in welchem der Ackerbau im Flor
"ist *).

Engelland handelte nach diesen
Grundsatz und seine Bemühungen wa-
ren nicht vergeblich angewandt. Es
würde eine grosse Unwissenheit verra-
then, wenn man behaupten wollte, daß
alles was wir jezt bei der Engelländi-
schen Landwirthschaft vollkommenes er-
blicken, blosse Naturgaben ihres Landes
sind. Nein, Himmel und Erde sind
dorten nicht anders beschaffen, als bei
uns; und blos der Fleis und die Auf-
mercksamkeit dieser Nation hat ihr das
verschaffet, was andere Länder entbeh-
ren müssen. Jhre Pferde- und Schaaf-

zucht
*) S. Les memoires de Sulli. Liv. 19.

Vorbericht.
„als in ſo fern das Land mit reichen
„Ackerleuten bevoͤlkert ſei; daß die Schaͤ-
„tze der Erden allein unerſchoͤpflich, und
„und daß alles in einem Staate bluͤ-
„het, in welchem der Ackerbau im Flor
„iſt *).

Engelland handelte nach dieſen
Grundſatz und ſeine Bemuͤhungen wa-
ren nicht vergeblich angewandt. Es
wuͤrde eine groſſe Unwiſſenheit verra-
then, wenn man behaupten wollte, daß
alles was wir jezt bei der Engellaͤndi-
ſchen Landwirthſchaft vollkommenes er-
blicken, bloſſe Naturgaben ihres Landes
ſind. Nein, Himmel und Erde ſind
dorten nicht anders beſchaffen, als bei
uns; und blos der Fleis und die Auf-
merckſamkeit dieſer Nation hat ihr das
verſchaffet, was andere Laͤnder entbeh-
ren muͤſſen. Jhre Pferde- und Schaaf-

zucht
*) S. Les memoires de Sulli. Liv. 19.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0012"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorbericht.</hi></hi></fw><lb/>
&#x201E;als in &#x017F;o fern das Land mit reichen<lb/>
&#x201E;Ackerleuten bevo&#x0364;lkert &#x017F;ei; daß die Scha&#x0364;-<lb/>
&#x201E;tze der Erden allein uner&#x017F;cho&#x0364;pflich, und<lb/>
&#x201E;und daß alles in einem Staate blu&#x0364;-<lb/>
&#x201E;het, in welchem der Ackerbau im Flor<lb/>
&#x201E;i&#x017F;t <note place="foot" n="*)">S. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Les memoires de Sulli</hi>. Liv.</hi> 19.</note>.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Engelland</hi> handelte nach die&#x017F;en<lb/>
Grund&#x017F;atz und &#x017F;eine Bemu&#x0364;hungen wa-<lb/>
ren nicht vergeblich angewandt. Es<lb/>
wu&#x0364;rde eine gro&#x017F;&#x017F;e Unwi&#x017F;&#x017F;enheit verra-<lb/>
then, wenn man behaupten wollte, daß<lb/>
alles was wir jezt bei der Engella&#x0364;ndi-<lb/>
&#x017F;chen Landwirth&#x017F;chaft vollkommenes er-<lb/>
blicken, blo&#x017F;&#x017F;e Naturgaben ihres Landes<lb/>
&#x017F;ind. Nein, Himmel und Erde &#x017F;ind<lb/>
dorten nicht anders be&#x017F;chaffen, als bei<lb/>
uns; und blos der Fleis und die Auf-<lb/>
merck&#x017F;amkeit die&#x017F;er Nation hat ihr das<lb/>
ver&#x017F;chaffet, was andere La&#x0364;nder entbeh-<lb/>
ren mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en. Jhre Pferde- und Schaaf-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">zucht</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0012] Vorbericht. „als in ſo fern das Land mit reichen „Ackerleuten bevoͤlkert ſei; daß die Schaͤ- „tze der Erden allein unerſchoͤpflich, und „und daß alles in einem Staate bluͤ- „het, in welchem der Ackerbau im Flor „iſt *). Engelland handelte nach dieſen Grundſatz und ſeine Bemuͤhungen wa- ren nicht vergeblich angewandt. Es wuͤrde eine groſſe Unwiſſenheit verra- then, wenn man behaupten wollte, daß alles was wir jezt bei der Engellaͤndi- ſchen Landwirthſchaft vollkommenes er- blicken, bloſſe Naturgaben ihres Landes ſind. Nein, Himmel und Erde ſind dorten nicht anders beſchaffen, als bei uns; und blos der Fleis und die Auf- merckſamkeit dieſer Nation hat ihr das verſchaffet, was andere Laͤnder entbeh- ren muͤſſen. Jhre Pferde- und Schaaf- zucht *) S. Les memoires de Sulli. Liv. 19.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/12
Zitationshilfe: Wöllner, Johann Christoph von: Die Aufhebung der Gemeinheiten in der Marck Brandenburg. Berlin, 1766, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/woellner_aufhebung_1766/12>, abgerufen am 17.09.2019.