Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Winkler, Johann Heinrich: Gedanken von den Eigenschaften, Wirkungen und Ursachen der Electricität. Leipzig, 1744.

Bild:
<< vorherige Seite

von der Electricität.
trisirten Degens hält, dessen Spitze gegen das
electrisirende Glas zugekehret ist (Tab. 2.
Fig.
4). Desgleichen lässet sich dieser feine
Spiritus auch durch die Funken einer electri-
sirten Röhre aus Blech sehr leicht in Flam-
men bringen.

Diesen Versuch mit den Funken aus elec-
trisirten Metallen hat Herr D. Ludolph, königl.
preuß. Feldmedicus und Mitglied der berlini-
schen Academie der Wissenschaften, im Anfan-
ge dieses 1744sten Jahres gemacht, da er
durch die Friction einer gläsernen Röhre den
liquorem aethereum Frobenii, bey Er-
öffnung der königl. Academie, in Gegenwart
vieler hundert Personen angezündet. Es be-
zeuget solches nicht nur die Nachricht, welche
man davon dieses Jahr den 30 May in den
berlinischen Zeitungen gegeben; sondern es ist
mir auch solches aus einigen Briefen bekannt,
welche gleich nach dem angestellten Versuche an
Se. Excellenz, den Herrn Grafen von Manteu-
fel, hieher nach Leipzig aus Berlin sind ge-
schrieben worden. Es hat mir auch der anietzo

hier
D 4

von der Electricitaͤt.
triſirten Degens haͤlt, deſſen Spitze gegen das
electriſirende Glas zugekehret iſt (Tab. 2.
Fig.
4). Desgleichen laͤſſet ſich dieſer feine
Spiritus auch durch die Funken einer electri-
ſirten Roͤhre aus Blech ſehr leicht in Flam-
men bringen.

Dieſen Verſuch mit den Funken aus elec-
triſirten Metallen hat Herr D. Ludolph, koͤnigl.
preuß. Feldmedicus und Mitglied der berlini-
ſchen Academie der Wiſſenſchaften, im Anfan-
ge dieſes 1744ſten Jahres gemacht, da er
durch die Friction einer glaͤſernen Roͤhre den
liquorem aethereum Frobenii, bey Er-
oͤffnung der koͤnigl. Academie, in Gegenwart
vieler hundert Perſonen angezuͤndet. Es be-
zeuget ſolches nicht nur die Nachricht, welche
man davon dieſes Jahr den 30 May in den
berliniſchen Zeitungen gegeben; ſondern es iſt
mir auch ſolches aus einigen Briefen bekannt,
welche gleich nach dem angeſtellten Verſuche an
Se. Excellenz, den Herrn Grafen von Manteu-
fel, hieher nach Leipzig aus Berlin ſind ge-
ſchrieben worden. Es hat mir auch der anietzo

hier
D 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0087" n="55"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von der Electricita&#x0364;t.</hi></fw><lb/>
tri&#x017F;irten Degens ha&#x0364;lt, de&#x017F;&#x017F;en Spitze gegen das<lb/>
electri&#x017F;irende Glas zugekehret i&#x017F;t (<hi rendition="#aq">Tab. 2.<lb/>
Fig.</hi> 4). Desgleichen la&#x0364;&#x017F;&#x017F;et &#x017F;ich die&#x017F;er feine<lb/><hi rendition="#aq">Spiritus</hi> auch durch die Funken einer electri-<lb/>
&#x017F;irten Ro&#x0364;hre aus Blech &#x017F;ehr leicht in Flam-<lb/>
men bringen.</p><lb/>
              <p>Die&#x017F;en Ver&#x017F;uch mit den Funken aus elec-<lb/>
tri&#x017F;irten Metallen hat Herr <hi rendition="#aq">D.</hi> Ludolph, ko&#x0364;nigl.<lb/>
preuß. Feldmedicus und Mitglied der berlini-<lb/>
&#x017F;chen Academie der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften, im Anfan-<lb/>
ge die&#x017F;es 1744&#x017F;ten Jahres gemacht, da er<lb/>
durch die Friction einer gla&#x0364;&#x017F;ernen Ro&#x0364;hre den<lb/><hi rendition="#aq">liquorem aethereum Frobenii,</hi> bey Er-<lb/>
o&#x0364;ffnung der ko&#x0364;nigl. Academie, in Gegenwart<lb/>
vieler hundert Per&#x017F;onen angezu&#x0364;ndet. Es be-<lb/>
zeuget &#x017F;olches nicht nur die Nachricht, welche<lb/>
man davon die&#x017F;es Jahr den 30 May in den<lb/>
berlini&#x017F;chen Zeitungen gegeben; &#x017F;ondern es i&#x017F;t<lb/>
mir auch &#x017F;olches aus einigen Briefen bekannt,<lb/>
welche gleich nach dem ange&#x017F;tellten Ver&#x017F;uche an<lb/>
Se. Excellenz, den Herrn Grafen von Manteu-<lb/>
fel, hieher nach Leipzig aus Berlin &#x017F;ind ge-<lb/>
&#x017F;chrieben worden. Es hat mir auch der anietzo<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D 4</fw><fw place="bottom" type="catch">hier</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[55/0087] von der Electricitaͤt. triſirten Degens haͤlt, deſſen Spitze gegen das electriſirende Glas zugekehret iſt (Tab. 2. Fig. 4). Desgleichen laͤſſet ſich dieſer feine Spiritus auch durch die Funken einer electri- ſirten Roͤhre aus Blech ſehr leicht in Flam- men bringen. Dieſen Verſuch mit den Funken aus elec- triſirten Metallen hat Herr D. Ludolph, koͤnigl. preuß. Feldmedicus und Mitglied der berlini- ſchen Academie der Wiſſenſchaften, im Anfan- ge dieſes 1744ſten Jahres gemacht, da er durch die Friction einer glaͤſernen Roͤhre den liquorem aethereum Frobenii, bey Er- oͤffnung der koͤnigl. Academie, in Gegenwart vieler hundert Perſonen angezuͤndet. Es be- zeuget ſolches nicht nur die Nachricht, welche man davon dieſes Jahr den 30 May in den berliniſchen Zeitungen gegeben; ſondern es iſt mir auch ſolches aus einigen Briefen bekannt, welche gleich nach dem angeſtellten Verſuche an Se. Excellenz, den Herrn Grafen von Manteu- fel, hieher nach Leipzig aus Berlin ſind ge- ſchrieben worden. Es hat mir auch der anietzo hier D 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/winkler_gedanken_1744
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/winkler_gedanken_1744/87
Zitationshilfe: Winkler, Johann Heinrich: Gedanken von den Eigenschaften, Wirkungen und Ursachen der Electricität. Leipzig, 1744, S. 55. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/winkler_gedanken_1744/87>, abgerufen am 14.10.2019.