Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weigel, Erhard: Arithmetische Beschreibung der Moral-Weißheit von Personen und Sachen Worauf das gemeine Wesen bestehet. Jena, 1674.

Bild:
<< vorherige Seite
Capitel. der Personen.

§. 13. Gleichwie nun ferner das Eins mit seinem Zwey und
Drey biß zu der Viere den ersten Satz der einzelen Zahlen/ und also
die erste Stuffen im zehlen/ vorstellet; worauff die Viere selbst/ stracks
eine bequeme Gelenck- und Eck-Zahl giebet/ dero ihre Unitäten alle zu-
sammen vor Eins/ als vor die Erste Zahlen Gesellschafft/ genommen
werden können; also mag hernach im weitern zehlen durch die folgen-
den einzelen Zahlen 1. 2. 3. biß viere/ die andere Zahlen Gesellschafft (so
mit der vorigen 8. beträget/) und ferner durch folgende 1. 2. 3. biß viere/
die dritte Zahlen Gesellenschafft (so mit den vorigen 12. machet) und
endlich gar die vierdte (welche mit den vorigen 16. als vier mal vier/
oder vier Vieren außträget) gesetzt werden/ daß eine Viere/ hierauff
ein Vier und Eins/ eine Viere und Zwey/ eine Viere und Drey/ zwey
Vieren/
und so fort/ zwey Vier und Eins/ zwey Vier und Zwey/ zwey
Viere und Drey/ drey Vieren/ und so fort/ drey Vier und Eins/
drey Vier und Zwey/ drey Viere und Drey/ biß zu vier Vieren/ den
andern Satz/ nemlich nicht der einzelen Zahlen/ sondern so vieler Vie-
ren/ darstelle/ und die andere Stuffe im zehlen gebe.

§ 14. Wenn noch weiter zu zehlen ist/ so können diese vier Zah-
len-Gesellschafften zusammen wiederumb als Eins/ nemlich als eine
Gesellschaffts-Gesellschafft oder eine Zunfft/ gebraucht/ und eine Vier-
Viere oder eine Secht (weil Vier-Viere sechzehen machen) und
so fort zwey Secht/ drey Secht/ biß vier Secht/ mit seinen
dazwischen fallenden einzelen und Gesellschaffts-Zahlen den dritten
Satz/ als derer Secht/ oder Zahlen-Zünfften/ darstellen) und die
dritte Stuffe im künstlichen Zehlen geben. Wie dann solche vier Zünf-
te oder vier Secht (so bey uns vier und sechzig oder ein Schock aus-
tragen) ferner als Eins nemlich als ein Schock/ gesetzet/ und zum vierd-
ten Satz der Zahlen/ oder in der vierdten Zehl-Stuffe/ nach denen da-
zwischen fallenden so wohl einzelen als Gesellschafft- und Zünffte-Zah-
len/ zwey Schock/ drey Schock/ biß vier Schock gezehlet
werden. Und also weiter zur fünfften Stuffe/ secht Schock; zur
sechsten Stuffe/ ein Schock mal Schock/ zur siebenden vier
Schock mal Schock;
zur achten secht Schock mal Schock/
und so fort an/ weil man über diese 4. Cardinal-Namen/ Eins/
Vier/ Secht/ Schock/
mehr andere Namen nicht füglich anneh-
men kan.

§. 15.
Capitel. der Perſonen.

§. 13. Gleichwie nun ferner das Eins mit ſeinem Zwey und
Drey biß zu der Viere den erſten Satz der einzelen Zahlen/ und alſo
die erſte Stuffen im zehlen/ vorſtellet; worauff die Viere ſelbſt/ ſtracks
eine bequeme Gelenck- und Eck-Zahl giebet/ dero ihre Unitaͤten alle zu-
ſammen vor Eins/ als vor die Erſte Zahlen Geſellſchafft/ genommen
werden koͤnnen; alſo mag hernach im weitern zehlen durch die folgen-
den einzelen Zahlen 1. 2. 3. biß viere/ die andere Zahlen Geſellſchafft (ſo
mit der vorigen 8. betraͤget/) und ferner durch folgende 1. 2. 3. biß viere/
die dritte Zahlen Geſellenſchafft (ſo mit den vorigen 12. machet) und
endlich gar die vierdte (welche mit den vorigen 16. als vier mal vier/
oder vier Vieren außtraͤget) geſetzt werden/ daß eine Viere/ hierauff
ein Vier und Eins/ eine Viere und Zwey/ eine Viere und Drey/ zwey
Vieren/
und ſo fort/ zwey Vier und Eins/ zwey Vier und Zwey/ zwey
Viere und Drey/ drey Vieren/ und ſo fort/ drey Vier und Eins/
drey Vier und Zwey/ drey Viere und Drey/ biß zu vier Vieren/ den
andern Satz/ nemlich nicht der einzelen Zahlen/ ſondern ſo vieler Vie-
ren/ darſtelle/ und die andere Stuffe im zehlen gebe.

§ 14. Wenn noch weiter zu zehlen iſt/ ſo koͤnnen dieſe vier Zah-
len-Geſellſchafften zuſammen wiederumb als Eins/ nemlich als eine
Geſellſchaffts-Geſellſchafft oder eine Zunfft/ gebraucht/ und eine Vier-
Viere oder eine Secht (weil Vier-Viere ſechzehen machen) und
ſo fort zwey Secht/ drey Secht/ biß vier Secht/ mit ſeinen
dazwiſchen fallenden einzelen und Geſellſchaffts-Zahlen den dritten
Satz/ als derer Secht/ oder Zahlen-Zuͤnfften/ darſtellen) und die
dritte Stuffe im kuͤnſtlichen Zehlen geben. Wie dann ſolche vier Zuͤnf-
te oder vier Secht (ſo bey uns vier und ſechzig oder ein Schock aus-
tragen) ferner als Eins nemlich als ein Schock/ geſetzet/ und zum vierd-
ten Satz der Zahlen/ oder in der vierdten Zehl-Stuffe/ nach denen da-
zwiſchen fallenden ſo wohl einzelen als Geſellſchafft- und Zuͤnffte-Zah-
len/ zwey Schock/ drey Schock/ biß vier Schock gezehlet
werden. Und alſo weiter zur fuͤnfften Stuffe/ ſecht Schock; zur
ſechſten Stuffe/ ein Schock mal Schock/ zur ſiebenden vier
Schock mal Schock;
zur achten ſecht Schock mal Schock/
und ſo fort an/ weil man uͤber dieſe 4. Cardinal-Namen/ Eins/
Vier/ Secht/ Schock/
mehr andere Namen nicht fuͤglich anneh-
men kan.

§. 15.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0025" n="15"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Capitel. der Per&#x017F;onen.</hi> </fw><lb/>
          <p><hi rendition="#i">§.</hi> 13. Gleichwie nun ferner das <hi rendition="#fr">Eins</hi> mit &#x017F;einem <hi rendition="#fr">Zwey</hi> und<lb/><hi rendition="#fr">Drey</hi> biß zu der <hi rendition="#fr">Viere</hi> den er&#x017F;ten Satz der einzelen Zahlen/ und al&#x017F;o<lb/>
die er&#x017F;te Stuffen im zehlen/ vor&#x017F;tellet; worauff die Viere &#x017F;elb&#x017F;t/ &#x017F;tracks<lb/>
eine bequeme Gelenck- und Eck-Zahl giebet/ dero ihre Unita&#x0364;ten alle zu-<lb/>
&#x017F;ammen vor Eins/ als vor die Er&#x017F;te Zahlen Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft/ genommen<lb/>
werden ko&#x0364;nnen; al&#x017F;o mag hernach im weitern zehlen durch die folgen-<lb/>
den einzelen Zahlen 1. 2. 3. biß viere/ die andere Zahlen Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft (&#x017F;o<lb/>
mit der vorigen 8. betra&#x0364;get/) und ferner durch folgende 1. 2. 3. biß viere/<lb/>
die dritte Zahlen Ge&#x017F;ellen&#x017F;chafft (&#x017F;o mit den vorigen 12. machet) und<lb/>
endlich gar die vierdte (welche mit den vorigen 16. als vier mal vier/<lb/>
oder vier Vieren außtra&#x0364;get) ge&#x017F;etzt werden/ daß <hi rendition="#fr">eine Viere/</hi> hierauff<lb/>
ein Vier und Eins/ eine Viere und Zwey/ eine Viere und Drey/ <hi rendition="#fr">zwey<lb/>
Vieren/</hi> und &#x017F;o fort/ zwey Vier und Eins/ zwey Vier und Zwey/ zwey<lb/>
Viere und Drey/ <hi rendition="#fr">drey Vieren/</hi> und &#x017F;o fort/ drey Vier und Eins/<lb/>
drey Vier und Zwey/ drey Viere und Drey/ biß zu <hi rendition="#fr">vier Vieren/</hi> den<lb/>
andern Satz/ nemlich nicht der einzelen Zahlen/ &#x017F;ondern &#x017F;o vieler Vie-<lb/>
ren/ dar&#x017F;telle/ und die andere Stuffe im zehlen gebe.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#i">§</hi> 14. Wenn noch weiter zu zehlen i&#x017F;t/ &#x017F;o ko&#x0364;nnen die&#x017F;e vier Zah-<lb/>
len-Ge&#x017F;ell&#x017F;chafften zu&#x017F;ammen wiederumb als Eins/ nemlich als eine<lb/>
Ge&#x017F;ell&#x017F;chaffts-Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft oder eine Zunfft/ gebraucht/ und eine Vier-<lb/>
Viere oder <hi rendition="#fr">eine Secht</hi> (weil Vier-Viere &#x017F;echzehen machen) und<lb/>
&#x017F;o fort <hi rendition="#fr">zwey Secht/ drey Secht/</hi> biß <hi rendition="#fr">vier Secht/</hi> mit &#x017F;einen<lb/>
dazwi&#x017F;chen fallenden einzelen und Ge&#x017F;ell&#x017F;chaffts-Zahlen den dritten<lb/>
Satz/ als derer Secht/ oder Zahlen-Zu&#x0364;nfften/ dar&#x017F;tellen) und die<lb/>
dritte Stuffe im ku&#x0364;n&#x017F;tlichen Zehlen geben. Wie dann &#x017F;olche vier Zu&#x0364;nf-<lb/>
te oder vier Secht (&#x017F;o bey uns vier und &#x017F;echzig oder <hi rendition="#fr">ein Schock</hi> aus-<lb/>
tragen) ferner als Eins nemlich als ein Schock/ ge&#x017F;etzet/ und zum vierd-<lb/>
ten Satz der Zahlen/ oder in der vierdten Zehl-Stuffe/ nach denen da-<lb/>
zwi&#x017F;chen fallenden &#x017F;o wohl einzelen als Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft- und Zu&#x0364;nffte-Zah-<lb/>
len/ <hi rendition="#fr">zwey Schock/ drey Schock/</hi> biß <hi rendition="#fr">vier Schock</hi> gezehlet<lb/>
werden. Und al&#x017F;o weiter zur fu&#x0364;nfften Stuffe/ <hi rendition="#fr">&#x017F;echt Schock;</hi> zur<lb/>
&#x017F;ech&#x017F;ten Stuffe/ <hi rendition="#fr">ein Schock mal Schock/</hi> zur &#x017F;iebenden <hi rendition="#fr">vier<lb/>
Schock mal Schock;</hi> zur achten <hi rendition="#fr">&#x017F;echt Schock mal Schock/</hi><lb/>
und &#x017F;o fort an/ weil man u&#x0364;ber die&#x017F;e 4. Cardinal-Namen/ <hi rendition="#fr">Eins/<lb/>
Vier/ Secht/ Schock/</hi> mehr andere Namen nicht fu&#x0364;glich anneh-<lb/>
men kan.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">§. 15.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0025] Capitel. der Perſonen. §. 13. Gleichwie nun ferner das Eins mit ſeinem Zwey und Drey biß zu der Viere den erſten Satz der einzelen Zahlen/ und alſo die erſte Stuffen im zehlen/ vorſtellet; worauff die Viere ſelbſt/ ſtracks eine bequeme Gelenck- und Eck-Zahl giebet/ dero ihre Unitaͤten alle zu- ſammen vor Eins/ als vor die Erſte Zahlen Geſellſchafft/ genommen werden koͤnnen; alſo mag hernach im weitern zehlen durch die folgen- den einzelen Zahlen 1. 2. 3. biß viere/ die andere Zahlen Geſellſchafft (ſo mit der vorigen 8. betraͤget/) und ferner durch folgende 1. 2. 3. biß viere/ die dritte Zahlen Geſellenſchafft (ſo mit den vorigen 12. machet) und endlich gar die vierdte (welche mit den vorigen 16. als vier mal vier/ oder vier Vieren außtraͤget) geſetzt werden/ daß eine Viere/ hierauff ein Vier und Eins/ eine Viere und Zwey/ eine Viere und Drey/ zwey Vieren/ und ſo fort/ zwey Vier und Eins/ zwey Vier und Zwey/ zwey Viere und Drey/ drey Vieren/ und ſo fort/ drey Vier und Eins/ drey Vier und Zwey/ drey Viere und Drey/ biß zu vier Vieren/ den andern Satz/ nemlich nicht der einzelen Zahlen/ ſondern ſo vieler Vie- ren/ darſtelle/ und die andere Stuffe im zehlen gebe. § 14. Wenn noch weiter zu zehlen iſt/ ſo koͤnnen dieſe vier Zah- len-Geſellſchafften zuſammen wiederumb als Eins/ nemlich als eine Geſellſchaffts-Geſellſchafft oder eine Zunfft/ gebraucht/ und eine Vier- Viere oder eine Secht (weil Vier-Viere ſechzehen machen) und ſo fort zwey Secht/ drey Secht/ biß vier Secht/ mit ſeinen dazwiſchen fallenden einzelen und Geſellſchaffts-Zahlen den dritten Satz/ als derer Secht/ oder Zahlen-Zuͤnfften/ darſtellen) und die dritte Stuffe im kuͤnſtlichen Zehlen geben. Wie dann ſolche vier Zuͤnf- te oder vier Secht (ſo bey uns vier und ſechzig oder ein Schock aus- tragen) ferner als Eins nemlich als ein Schock/ geſetzet/ und zum vierd- ten Satz der Zahlen/ oder in der vierdten Zehl-Stuffe/ nach denen da- zwiſchen fallenden ſo wohl einzelen als Geſellſchafft- und Zuͤnffte-Zah- len/ zwey Schock/ drey Schock/ biß vier Schock gezehlet werden. Und alſo weiter zur fuͤnfften Stuffe/ ſecht Schock; zur ſechſten Stuffe/ ein Schock mal Schock/ zur ſiebenden vier Schock mal Schock; zur achten ſecht Schock mal Schock/ und ſo fort an/ weil man uͤber dieſe 4. Cardinal-Namen/ Eins/ Vier/ Secht/ Schock/ mehr andere Namen nicht fuͤglich anneh- men kan. §. 15.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674/25
Zitationshilfe: Weigel, Erhard: Arithmetische Beschreibung der Moral-Weißheit von Personen und Sachen Worauf das gemeine Wesen bestehet. Jena, 1674, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674/25>, abgerufen am 26.05.2019.