Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Weigel, Erhard: Arithmetische Beschreibung der Moral-Weißheit von Personen und Sachen Worauf das gemeine Wesen bestehet. Jena, 1674.

Bild:
<< vorherige Seite
Zuschrifft.

Lebe derowegen der tröstlichen Zuversicht/
E. Edle Groß Achtbark. werden dieses im besten
vermercken/ und es/ als ein schlechtes Zeichen schul-
diger Danckbarkeit/ großgünstig annehmen.
Gott lasse Sie/ sambt dem gantzen löblichen Hand-
lungs-Orden/ als die Wurtzel der Wohlfart ihrer
Republiq/ in stetem blühen immer wachsen und
Frucht tragen.


E. Edl. Groß Achtbark.
Dienstbereitester
Erhard. Weigelius.
Zuſchrifft.

Lebe derowegen der troͤſtlichen Zuverſicht/
E. Edle Groß Achtbark. werden dieſes im beſten
vermercken/ und es/ als ein ſchlechtes Zeichen ſchul-
diger Danckbarkeit/ großguͤnſtig annehmen.
Gott laſſe Sie/ ſambt dem gantzen loͤblichen Hand-
lungs-Orden/ als die Wurtzel der Wohlfart ihrer
Republiq/ in ſtetem bluͤhen immer wachſen und
Frucht tragen.


E. Edl. Groß Achtbark.
Dienſtbereiteſter
Erhard. Weigelius.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="dedication">
        <pb facs="#f0010"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Zu&#x017F;chrifft.</hi> </fw><lb/>
        <p>Lebe derowegen der tro&#x0364;&#x017F;tlichen Zuver&#x017F;icht/<lb/>
E. Edle Groß Achtbark. werden die&#x017F;es im be&#x017F;ten<lb/>
vermercken/ und es/ als ein &#x017F;chlechtes Zeichen &#x017F;chul-<lb/>
diger Danckbarkeit/ großgu&#x0364;n&#x017F;tig annehmen.<lb/>
Gott la&#x017F;&#x017F;e Sie/ &#x017F;ambt dem gantzen lo&#x0364;blichen Hand-<lb/>
lungs-Orden/ als die Wurtzel der Wohlfart ihrer<lb/>
Republiq/ in &#x017F;tetem blu&#x0364;hen immer wach&#x017F;en und<lb/>
Frucht tragen.</p>
        <dateline>Jena den 26. <hi rendition="#aq">Martii Anno</hi> 1674.</dateline><lb/>
        <closer>
          <salute> <hi rendition="#fr">E. Edl. Groß Achtbark.</hi><lb/> <hi rendition="#et">Dien&#x017F;tbereite&#x017F;ter<lb/><hi rendition="#aq">Erhard. Weigelius.</hi></hi> </salute>
        </closer>
      </div><lb/>
    </front>
    <body>
</body>
  </text>
</TEI>
[0010] Zuſchrifft. Lebe derowegen der troͤſtlichen Zuverſicht/ E. Edle Groß Achtbark. werden dieſes im beſten vermercken/ und es/ als ein ſchlechtes Zeichen ſchul- diger Danckbarkeit/ großguͤnſtig annehmen. Gott laſſe Sie/ ſambt dem gantzen loͤblichen Hand- lungs-Orden/ als die Wurtzel der Wohlfart ihrer Republiq/ in ſtetem bluͤhen immer wachſen und Frucht tragen. Jena den 26. Martii Anno 1674. E. Edl. Groß Achtbark. Dienſtbereiteſter Erhard. Weigelius.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674/10
Zitationshilfe: Weigel, Erhard: Arithmetische Beschreibung der Moral-Weißheit von Personen und Sachen Worauf das gemeine Wesen bestehet. Jena, 1674, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/weigel_moralweissheit_1674/10>, abgerufen am 15.10.2019.