Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Walter, Bernhard: Beschreibung Einer Reiß auß Teutschland biß in das gelobte Landt Palæstina. München, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Beschreibung
Einer Reiß auß
Teutschland biß in das gelobte
Landt
Palaestina,
vnnd gen Jerusalem/
auch auff den Berg Synai/ von dannen
widerumb zu ruck auff Venedig vnd
Teutschland.
Gott dem Allmechtigen zu forderst vnd
vnsern Herrn Jesu Christo zu ehrn vnd lobwär-

digister gedechtnus. Wie auch sein heiliges Grab/ war-
hafftiger eigentlicher form vnd gestalt/ wie solches noch
auff heutigen tag in der Statt Jerusalem zusehen ist/
durch schöne Figuren menniglich zu gutem für au-
gen gestelt. Darneben auch mehrerley denck-
würdige sachen vmbstendig ver-
meldet werden.
Gedruckt zu München/ bey Adam Berg/
Anno 1609.
Mit Röm. Keys. Mayest. Freyheit.
Beſchreibung
Einer Reiß auß
Teutſchland biß in das gelobte
Landt
Palæſtina,
vnnd gen Jeruſalem/
auch auff den Berg Synai/ von dannen
widerumb zu ruck auff Venedig vnd
Teutſchland.
Gott dem Allmechtigen zu forderſt vnd
vnſern Herꝛn Jeſu Chriſto zu ehꝛn vnd lobwaͤr-

digiſter gedechtnus. Wie auch ſein heiliges Grab/ war-
hafftiger eigentlicher form vnd geſtalt/ wie ſolches noch
auff heutigen tag in der Statt Jeruſalem zuſehen iſt/
durch ſchoͤne Figuren menniglich zu gutem fuͤr au-
gen geſtelt. Darneben auch mehrerley denck-
wuͤrdige ſachen vmbſtendig ver-
meldet werden.
Gedruckt zu Muͤnchen/ bey Adam Berg/
Anno 1609.
Mit Roͤm. Keyſ. Mayeſt. Freyheit.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0005"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="main"> <hi rendition="#b">Be&#x017F;chreibung</hi><lb/> <hi rendition="#red"> <hi rendition="#b">Einer Reiß auß<lb/>
Teut&#x017F;chland biß in das gelobte<lb/>
Landt</hi> <hi rendition="#aq">Palæ&#x017F;tina,</hi> </hi> <hi rendition="#b">vnnd gen Jeru&#x017F;alem/<lb/>
auch auff den Berg Synai/ von dannen<lb/>
widerumb zu ruck auff Venedig vnd<lb/>
Teut&#x017F;chland.</hi> </titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <byline> <hi rendition="#b #red">Durch den Edlen vnnd Ve&#x017F;ten </hi> <docAuthor> <hi rendition="#b #red">Bern-<lb/>
hard Walter/ von Walterßweyl</hi> </docAuthor> <hi rendition="#b"><hi rendition="#red">/ Fu&#x0364;r&#x017F;t. Du&#xA75B;ch.</hi><lb/>
Ertzhertzog Maximiliani Erne&#x017F;ti/ zu Oe&#x017F;ter&#xA75B;eich/ &#xA75B;c.<lb/>
Cammerer vnd ob&#xA75B;i&#x017F;ter Stallmei&#x017F;ter eigener<lb/>
Per&#x017F;on be&#x017F;ichtigt/ vnd be&#x017F;chriben.</hi> </byline><lb/>
        <titlePart type="desc"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#red">Gott dem Allmechtigen zu forder&#x017F;t vnd<lb/>
vn&#x017F;ern Her&#xA75B;n Je&#x017F;u Chri&#x017F;to zu eh&#xA75B;n vnd lobwa&#x0364;r-</hi><lb/>
digi&#x017F;ter gedechtnus. Wie auch &#x017F;ein heiliges Grab/ war-<lb/>
hafftiger eigentlicher form vnd ge&#x017F;talt/ wie &#x017F;olches noch<lb/>
auff heutigen tag in der Statt Jeru&#x017F;alem zu&#x017F;ehen i&#x017F;t/<lb/>
durch &#x017F;cho&#x0364;ne Figuren menniglich zu gutem fu&#x0364;r au-<lb/>
gen ge&#x017F;telt. Darneben auch mehrerley denck-<lb/>
wu&#x0364;rdige &#x017F;achen vmb&#x017F;tendig ver-<lb/>
meldet werden.</hi> </titlePart><lb/>
        <docImprint> <hi rendition="#b #red">Gedruckt zu</hi> <pubPlace> <hi rendition="#b #red">Mu&#x0364;nchen</hi> </pubPlace> <hi rendition="#b #red">/ bey</hi> <publisher> <hi rendition="#b #red">Adam Berg/</hi> </publisher><lb/>
          <docDate> <hi rendition="#b">Anno 1609.</hi> </docDate>
        </docImprint><lb/>
        <imprimatur> <hi rendition="#b #c">Mit Ro&#x0364;m. Key&#x017F;. Maye&#x017F;t. Freyheit.</hi> </imprimatur>
      </titlePage><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0005] Beſchreibung Einer Reiß auß Teutſchland biß in das gelobte Landt Palæſtina, vnnd gen Jeruſalem/ auch auff den Berg Synai/ von dannen widerumb zu ruck auff Venedig vnd Teutſchland. Durch den Edlen vnnd Veſten Bern- hard Walter/ von Walterßweyl/ Fuͤrſt. Duꝛch. Ertzhertzog Maximiliani Erneſti/ zu Oeſterꝛeich/ ꝛc. Cammerer vnd obꝛiſter Stallmeiſter eigener Perſon beſichtigt/ vnd beſchriben. Gott dem Allmechtigen zu forderſt vnd vnſern Herꝛn Jeſu Chriſto zu ehꝛn vnd lobwaͤr- digiſter gedechtnus. Wie auch ſein heiliges Grab/ war- hafftiger eigentlicher form vnd geſtalt/ wie ſolches noch auff heutigen tag in der Statt Jeruſalem zuſehen iſt/ durch ſchoͤne Figuren menniglich zu gutem fuͤr au- gen geſtelt. Darneben auch mehrerley denck- wuͤrdige ſachen vmbſtendig ver- meldet werden. Gedruckt zu Muͤnchen/ bey Adam Berg/ Anno 1609. Mit Roͤm. Keyſ. Mayeſt. Freyheit.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Eine frühere Ausgabe von 1608 ist in der Niedersä… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/walter_beschreibung_1609
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/walter_beschreibung_1609/5
Zitationshilfe: Walter, Bernhard: Beschreibung Einer Reiß auß Teutschland biß in das gelobte Landt Palæstina. München, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/walter_beschreibung_1609/5>, abgerufen am 24.04.2019.