Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Tschirnhaus, Ehrenfried Walther von: Getreuer Hofmeister auf Academien und Reisen. Hrsg. v. Wolfgang Bernhard von Tschirnhaus. Hannover, 1727.

Bild:
<< vorherige Seite

Die XXIV. Anmerckung.
Tage ab. Nach diesem kan man die
Reise über Loretto nach Rom antre-
ten, und unterwegens das Carnaval
in Bologna mit sehen, und die Reise
so einrichten, daß man die drey letz-
ten Tage das Carnaval auch in Rom
observiren kan. Hierauf thut man
die Tour nach Napoli, welche in 16.
oder 18. Tagen vollendet werden
kan. Nach der Retour besiehet man
alles, was in Rom remarquable ist,
welches am besten in Carossen mit
Compagnie, worunter der Antiqua-
rius
ist, geschiehet, und gehet so gleich
nach Ostern, über Siena nach Flo-
rentz, und so weiter durch andere
Oerter, die man voriges mahl nicht
mitgenommen hat, biß nach Vene-
dig, daß man auf die Ascension allda
ist: So hat man in einem halben
Jahre alles in Jtalien verrichtet.
Denn die übrige Jahres-Zeit ist
nicht vor Frembde, und gehen nichts
als Feste und geistliche Solennitäten
vor, da sie selbst allerhand Divertissi-
ment
s unter einander vor sich haben.
Jch muß zwar gestehen, daß die-

ses

Die XXIV. Anmerckung.
Tage ab. Nach dieſem kan man die
Reiſe uͤber Loretto nach Rom antre-
ten, und unterwegens das Carnaval
in Bologna mit ſehen, und die Reiſe
ſo einrichten, daß man die drey letz-
ten Tage das Carnaval auch in Rom
obſerviren kan. Hierauf thut man
die Tour nach Napoli, welche in 16.
oder 18. Tagen vollendet werden
kan. Nach der Retour beſiehet man
alles, was in Rom remarquable iſt,
welches am beſten in Caroſſen mit
Compagnie, worunter der Antiqua-
rius
iſt, geſchiehet, und gehet ſo gleich
nach Oſtern, uͤber Siena nach Flo-
rentz, und ſo weiter durch andere
Oerter, die man voriges mahl nicht
mitgenommen hat, biß nach Vene-
dig, daß man auf die Aſcenſion allda
iſt: So hat man in einem halben
Jahre alles in Jtalien verrichtet.
Denn die uͤbrige Jahres-Zeit iſt
nicht vor Frembde, und gehen nichts
als Feſte und geiſtliche Solennitaͤten
vor, da ſie ſelbſt allerhand Divertiſſi-
ment
s unter einander vor ſich haben.
Jch muß zwar geſtehen, daß die-

ſes
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0195" n="173"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Die <hi rendition="#aq">XXIV.</hi> Anmerckung.</hi></fw><lb/>
Tage ab. Nach die&#x017F;em kan man die<lb/>
Rei&#x017F;e u&#x0364;ber Loretto nach Rom antre-<lb/>
ten, und unterwegens das <hi rendition="#aq">Carnaval</hi><lb/>
in <hi rendition="#aq">Bologna</hi> mit &#x017F;ehen, und die Rei&#x017F;e<lb/>
&#x017F;o einrichten, daß man die drey letz-<lb/>
ten Tage das <hi rendition="#aq">Carnaval</hi> auch in Rom<lb/><hi rendition="#aq">ob&#x017F;ervi</hi>ren kan. Hierauf thut man<lb/>
die <hi rendition="#aq">Tour</hi> nach <hi rendition="#aq">Napoli,</hi> welche in 16.<lb/>
oder 18. Tagen vollendet werden<lb/>
kan. Nach der <hi rendition="#aq">Retour</hi> be&#x017F;iehet man<lb/>
alles, was in Rom <hi rendition="#aq">remarquable</hi> i&#x017F;t,<lb/>
welches am be&#x017F;ten in <hi rendition="#aq">Caro&#x017F;&#x017F;</hi>en mit<lb/><hi rendition="#aq">Compagnie,</hi> worunter der <hi rendition="#aq">Antiqua-<lb/>
rius</hi> i&#x017F;t, ge&#x017F;chiehet, und gehet &#x017F;o gleich<lb/>
nach O&#x017F;tern, u&#x0364;ber Siena nach Flo-<lb/>
rentz, und &#x017F;o weiter durch andere<lb/>
Oerter, die man voriges mahl nicht<lb/>
mitgenommen hat, biß nach Vene-<lb/>
dig, daß man auf die <hi rendition="#aq">A&#x017F;cen&#x017F;ion</hi> allda<lb/>
i&#x017F;t: So hat man in einem halben<lb/>
Jahre alles in Jtalien verrichtet.<lb/>
Denn die u&#x0364;brige Jahres-Zeit i&#x017F;t<lb/>
nicht vor Frembde, und gehen nichts<lb/>
als <hi rendition="#aq">Fe&#x017F;te</hi> und gei&#x017F;tliche <hi rendition="#aq">Solenni</hi>ta&#x0364;ten<lb/>
vor, da &#x017F;ie &#x017F;elb&#x017F;t allerhand <hi rendition="#aq">Diverti&#x017F;&#x017F;i-<lb/>
ment</hi>s unter einander vor &#x017F;ich haben.<lb/>
Jch muß zwar ge&#x017F;tehen, daß die-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;es</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[173/0195] Die XXIV. Anmerckung. Tage ab. Nach dieſem kan man die Reiſe uͤber Loretto nach Rom antre- ten, und unterwegens das Carnaval in Bologna mit ſehen, und die Reiſe ſo einrichten, daß man die drey letz- ten Tage das Carnaval auch in Rom obſerviren kan. Hierauf thut man die Tour nach Napoli, welche in 16. oder 18. Tagen vollendet werden kan. Nach der Retour beſiehet man alles, was in Rom remarquable iſt, welches am beſten in Caroſſen mit Compagnie, worunter der Antiqua- rius iſt, geſchiehet, und gehet ſo gleich nach Oſtern, uͤber Siena nach Flo- rentz, und ſo weiter durch andere Oerter, die man voriges mahl nicht mitgenommen hat, biß nach Vene- dig, daß man auf die Aſcenſion allda iſt: So hat man in einem halben Jahre alles in Jtalien verrichtet. Denn die uͤbrige Jahres-Zeit iſt nicht vor Frembde, und gehen nichts als Feſte und geiſtliche Solennitaͤten vor, da ſie ſelbſt allerhand Divertiſſi- ments unter einander vor ſich haben. Jch muß zwar geſtehen, daß die- ſes

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/tschirnhaus_anleitung_1727
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/tschirnhaus_anleitung_1727/195
Zitationshilfe: Tschirnhaus, Ehrenfried Walther von: Getreuer Hofmeister auf Academien und Reisen. Hrsg. v. Wolfgang Bernhard von Tschirnhaus. Hannover, 1727, S. 173. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/tschirnhaus_anleitung_1727/195>, abgerufen am 16.09.2019.