Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Strouhal, Vincenz: Ueber eine besondere Art der Tonerregung. In: Annalen der Physik und Chemie. Leipzig, 1878. NF. Bd. V, H. 10, S. 216-251.

Bild:
<< vorherige Seite

K. R. Koch.
annähernd erfasst ist, so ist es wohl sicher, dass die Einzel-
heiten des Vorganges durch jene Annahme keineswegs
erschöpft sind. Es muss weiteren Versuchen überlassen
bleiben, den Gegenstand sowohl vom akustischen Gesichts-
punkte aus weiter zu verfolgen, als auch von dem viel
wichtigeren, die akustischen Erscheinungen zum Studium
der Reibungsverhältnisse zu verwenden.

Die Versuche wurden im physikalischen Laboratorium
der Universität Würzburg angestellt; ich erfülle hiermit die
ehrenvolle Pflicht, Hrn. Prof. Dr. F. Kohlrausch, auf
dessen Anregung die vorliegende Arbeit entstanden, meinen
tiefgefühlten Dank für seine freundliche Unterstützung mit
Rath und That auszusprechen.

Würzburg, 10. Mai 1878.



K. R. Koch.
annähernd erfasst ist, so ist es wohl sicher, dass die Einzel-
heiten des Vorganges durch jene Annahme keineswegs
erschöpft sind. Es muss weiteren Versuchen überlassen
bleiben, den Gegenstand sowohl vom akustischen Gesichts-
punkte aus weiter zu verfolgen, als auch von dem viel
wichtigeren, die akustischen Erscheinungen zum Studium
der Reibungsverhältnisse zu verwenden.

Die Versuche wurden im physikalischen Laboratorium
der Universität Würzburg angestellt; ich erfülle hiermit die
ehrenvolle Pflicht, Hrn. Prof. Dr. F. Kohlrausch, auf
dessen Anregung die vorliegende Arbeit entstanden, meinen
tiefgefühlten Dank für seine freundliche Unterstützung mit
Rath und That auszusprechen.

Würzburg, 10. Mai 1878.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0049" n="251"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#i">K. R. Koch</hi>.</fw><lb/>
annähernd erfasst ist, so ist es wohl sicher, dass die Einzel-<lb/>
heiten des Vorganges durch jene Annahme keineswegs<lb/>
erschöpft sind. Es muss weiteren Versuchen überlassen<lb/>
bleiben, den Gegenstand sowohl vom akustischen Gesichts-<lb/>
punkte aus weiter zu verfolgen, als auch von dem viel<lb/>
wichtigeren, die akustischen Erscheinungen zum Studium<lb/>
der Reibungsverhältnisse zu verwenden.</p><lb/>
          <p>Die Versuche wurden im physikalischen Laboratorium<lb/>
der Universität Würzburg angestellt; ich erfülle hiermit die<lb/>
ehrenvolle Pflicht, Hrn. Prof. Dr. F. <hi rendition="#g">Kohlrausch</hi>, auf<lb/>
dessen Anregung die vorliegende Arbeit entstanden, meinen<lb/>
tiefgefühlten Dank für seine freundliche Unterstützung mit<lb/>
Rath und That auszusprechen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#g">Würzburg</hi>, 10. Mai 1878.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[251/0049] K. R. Koch. annähernd erfasst ist, so ist es wohl sicher, dass die Einzel- heiten des Vorganges durch jene Annahme keineswegs erschöpft sind. Es muss weiteren Versuchen überlassen bleiben, den Gegenstand sowohl vom akustischen Gesichts- punkte aus weiter zu verfolgen, als auch von dem viel wichtigeren, die akustischen Erscheinungen zum Studium der Reibungsverhältnisse zu verwenden. Die Versuche wurden im physikalischen Laboratorium der Universität Würzburg angestellt; ich erfülle hiermit die ehrenvolle Pflicht, Hrn. Prof. Dr. F. Kohlrausch, auf dessen Anregung die vorliegende Arbeit entstanden, meinen tiefgefühlten Dank für seine freundliche Unterstützung mit Rath und That auszusprechen. Würzburg, 10. Mai 1878.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/strouhal_tonerregung_1878
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/strouhal_tonerregung_1878/49
Zitationshilfe: Strouhal, Vincenz: Ueber eine besondere Art der Tonerregung. In: Annalen der Physik und Chemie. Leipzig, 1878. NF. Bd. V, H. 10, S. 216-251, hier S. 251. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/strouhal_tonerregung_1878/49>, abgerufen am 23.08.2019.