Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676.

Bild:
<< vorherige Seite

Doctoribus Academicis eine ver-
trauliche brüderliche Correspon-
denz
eingeführet und unterhalten
würde/ worauß nicht weniges zu
hoffen wäre. Wie nun solcher
Vorschlag nützlich und gut/ und
zu erhaltung der reinen Lehre er-
sprießlich; Also wird nicht weni-
ger nützlich seyn/ wo auch/ was
die Praxin und das Regiment der
Kirchen betrifft/ eben solche Cor-
respondenz
unter den so Academi-
schen als den Kirchen-ämptern
vorgesetzten Lehrern gepflogen/
und theils mit privat, theils offent-
lichen Schrifften die sache weiter
zu bringen versucht würde.

Nun lasset uns alle ins gesammt/
das jenige eiffrig thun/ wozu wir
gesetzt sind/ zu weiden die Gemein-
de/ die GOTT durch sein eigen
Blut/ und also auff das theureste
erworben hat!

Lasset

Doctoribus Academicis eine ver-
trauliche bruͤderliche Correſpon-
denz
eingefuͤhret und unterhalten
wuͤrde/ worauß nicht weniges zu
hoffen waͤre. Wie nun ſolcher
Vorſchlag nuͤtzlich und gut/ und
zu erhaltung der reinen Lehre er-
ſprießlich; Alſo wird nicht weni-
ger nuͤtzlich ſeyn/ wo auch/ was
die Praxin und das Regiment der
Kirchen betrifft/ eben ſolche Cor-
reſpondenz
unter den ſo Academi-
ſchen als den Kirchen-aͤmptern
vorgeſetzten Lehrern gepflogen/
und theils mit privat, theils offent-
lichen Schrifften die ſache weiter
zu bringen verſucht wuͤrde.

Nun laſſet uns alle ins geſam̃t/
das jenige eiffrig thun/ wozu wir
geſetzt ſind/ zu weiden die Gemein-
de/ die GOTT durch ſein eigen
Blut/ und alſo auff das theureſte
erworben hat!

Laſſet
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="dedication">
        <div>
          <p><pb facs="#f0019"/><hi rendition="#aq">Doctoribus Academicis</hi> eine ver-<lb/>
trauliche bru&#x0364;derliche <hi rendition="#aq">Corre&#x017F;pon-<lb/>
denz</hi> eingefu&#x0364;hret und unterhalten<lb/>
wu&#x0364;rde/ worauß nicht weniges zu<lb/>
hoffen wa&#x0364;re. Wie nun &#x017F;olcher<lb/>
Vor&#x017F;chlag nu&#x0364;tzlich und gut/ und<lb/>
zu erhaltung der reinen Lehre er-<lb/>
&#x017F;prießlich; Al&#x017F;o wird nicht weni-<lb/>
ger nu&#x0364;tzlich &#x017F;eyn/ wo auch/ was<lb/>
die <hi rendition="#aq">Praxin</hi> und das Regiment der<lb/>
Kirchen betrifft/ eben &#x017F;olche <hi rendition="#aq">Cor-<lb/>
re&#x017F;pondenz</hi> unter den &#x017F;o <hi rendition="#aq">Academi-</hi><lb/>
&#x017F;chen als den Kirchen-a&#x0364;mptern<lb/>
vorge&#x017F;etzten Lehrern gepflogen/<lb/>
und theils mit <hi rendition="#aq">privat,</hi> theils offent-<lb/>
lichen Schrifften die &#x017F;ache weiter<lb/>
zu bringen ver&#x017F;ucht wu&#x0364;rde.</p><lb/>
          <p>Nun la&#x017F;&#x017F;et uns alle ins ge&#x017F;am&#x0303;t/<lb/>
das jenige eiffrig thun/ wozu wir<lb/>
ge&#x017F;etzt &#x017F;ind/ zu weiden die Gemein-<lb/>
de/ die GOTT durch &#x017F;ein eigen<lb/>
Blut/ und al&#x017F;o auff das theure&#x017F;te<lb/>
erworben hat!</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">La&#x017F;&#x017F;et</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0019] Doctoribus Academicis eine ver- trauliche bruͤderliche Correſpon- denz eingefuͤhret und unterhalten wuͤrde/ worauß nicht weniges zu hoffen waͤre. Wie nun ſolcher Vorſchlag nuͤtzlich und gut/ und zu erhaltung der reinen Lehre er- ſprießlich; Alſo wird nicht weni- ger nuͤtzlich ſeyn/ wo auch/ was die Praxin und das Regiment der Kirchen betrifft/ eben ſolche Cor- reſpondenz unter den ſo Academi- ſchen als den Kirchen-aͤmptern vorgeſetzten Lehrern gepflogen/ und theils mit privat, theils offent- lichen Schrifften die ſache weiter zu bringen verſucht wuͤrde. Nun laſſet uns alle ins geſam̃t/ das jenige eiffrig thun/ wozu wir geſetzt ſind/ zu weiden die Gemein- de/ die GOTT durch ſein eigen Blut/ und alſo auff das theureſte erworben hat! Laſſet

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/19
Zitationshilfe: Spener, Philipp Jakob: Pia Desideria. Frankfurt (Main), 1676, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/spener_piadesideria_1676/19>, abgerufen am 18.09.2019.