Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

Von dem Hirschb. warmen Bade.
vnd Scheffel halten/ ohne Zusatz schädli-
cher Berg Arthen vnd Mineralien: Als da
sind Baden in Osterreich/ Baden in Schweitz
Marggraffthumb Baden/ Pfeffers Bad/ daß
Annaeberger Bad/ Töplitzer Bad in Böh-
men/ vnd andere mehr.



Ander Theil.
Von dem Hirschbergischen
Warmen Bade.

DAs Land Schesien wüste vnd
vnerbauet/ haben vor zeiten die
Quaden/ Lygier vnd Elysier bewoh-
net. Jst bey mehlichen durch Gottes Segen
in ein zimliches aufnemen komen/ also das es
jetzo vber die 130. vmbmauerte Städte vnd
städtlin vnd vber die 19000. Dörffer/ vnd fast
vnzelich viel Rittersitze in sich helt/ geschwei-
ge der Klöster/ welcher auch ein zimlich An-
zahl verhanden. Wird heutiges Tages in
Funffzehen Fürstenthümber/ von den Für-
sten/ die sie inne gehabt/ abgetheilet.

1. Neis-
C v

Von dem Hirſchb. warmen Bade.
vnd Scheffel halten/ ohne Zuſatz ſchaͤdli-
cher Berg Arthen vnd Mineralien: Als da
ſind Baden in Oſterreich/ Baden in Schweitz
Marggraffthumb Baden/ Pfeffers Bad/ daß
Annæberger Bad/ Toͤplitzer Bad in Boͤh-
men/ vnd andere mehr.



Ander Theil.
Von dem Hirſchbergiſchen
Warmen Bade.

DAs Land Scheſien wuͤſte vnd
vnerbauet/ haben vor zeiten die
Quaden/ Lygier vnd Elyſier bewoh-
net. Jſt bey mehlichen durch Gottes Segen
in ein zimliches aufnemen komen/ alſo das es
jetzo vber die 130. vmbmauerte Staͤdte vnd
ſtaͤdtlin vnd vber die 19000. Doͤrffer/ vñ faſt
vnzelich viel Ritterſitze in ſich helt/ geſchwei-
ge der Kloͤſter/ welcher auch ein zimlich An-
zahl verhanden. Wird heutiges Tages in
Funffzehen Fuͤrſtenthuͤmber/ von den Fuͤr-
ſten/ die ſie inne gehabt/ abgetheilet.

1. Neiſ-
C v
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0043" n="25"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von dem Hir&#x017F;chb. warmen Bade.</hi></fw><lb/>
vnd Scheffel halten/ ohne Zu&#x017F;atz &#x017F;cha&#x0364;dli-<lb/>
cher Berg Arthen vnd Mineralien: Als da<lb/>
&#x017F;ind Baden in O&#x017F;terreich/ Baden in Schweitz<lb/>
Marggraffthumb Baden/ Pfeffers Bad/ daß<lb/>
Annæberger Bad/ To&#x0364;plitzer Bad in Bo&#x0364;h-<lb/>
men/ vnd andere mehr.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Ander Theil.<lb/>
Von dem Hir&#x017F;chbergi&#x017F;chen<lb/>
Warmen Bade.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">D</hi>As Land Sche&#x017F;ien wu&#x0364;&#x017F;te vnd</hi><lb/>
vnerbauet/ haben vor zeiten die<lb/>
Quaden/ Lygier vnd Ely&#x017F;ier bewoh-<lb/>
net. J&#x017F;t bey mehlichen durch Gottes Segen<lb/>
in ein zimliches aufnemen komen/ al&#x017F;o das es<lb/>
jetzo vber die 130. vmbmauerte Sta&#x0364;dte vnd<lb/>
&#x017F;ta&#x0364;dtlin vnd vber die 19000. Do&#x0364;rffer/ vn&#x0303; fa&#x017F;t<lb/>
vnzelich viel Ritter&#x017F;itze in &#x017F;ich helt/ ge&#x017F;chwei-<lb/>
ge der Klo&#x0364;&#x017F;ter/ welcher auch ein zimlich An-<lb/>
zahl verhanden. Wird heutiges Tages in<lb/>
Funffzehen Fu&#x0364;r&#x017F;tenthu&#x0364;mber/ von den Fu&#x0364;r-<lb/>
&#x017F;ten/ die &#x017F;ie inne gehabt/ abgetheilet.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">C v</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">1. Nei&#x017F;-</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[25/0043] Von dem Hirſchb. warmen Bade. vnd Scheffel halten/ ohne Zuſatz ſchaͤdli- cher Berg Arthen vnd Mineralien: Als da ſind Baden in Oſterreich/ Baden in Schweitz Marggraffthumb Baden/ Pfeffers Bad/ daß Annæberger Bad/ Toͤplitzer Bad in Boͤh- men/ vnd andere mehr. Ander Theil. Von dem Hirſchbergiſchen Warmen Bade. DAs Land Scheſien wuͤſte vnd vnerbauet/ haben vor zeiten die Quaden/ Lygier vnd Elyſier bewoh- net. Jſt bey mehlichen durch Gottes Segen in ein zimliches aufnemen komen/ alſo das es jetzo vber die 130. vmbmauerte Staͤdte vnd ſtaͤdtlin vnd vber die 19000. Doͤrffer/ vñ faſt vnzelich viel Ritterſitze in ſich helt/ geſchwei- ge der Kloͤſter/ welcher auch ein zimlich An- zahl verhanden. Wird heutiges Tages in Funffzehen Fuͤrſtenthuͤmber/ von den Fuͤr- ſten/ die ſie inne gehabt/ abgetheilet. 1. Neiſ- C v

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/43
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 25. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/43>, abgerufen am 16.09.2019.