Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite

wassern in gemein.
auff wallenden Wasser im Kessel beym Few-
er nicht vngleich/ Als da sind etliche Was-
ser in Jßland/ Apponeser in Jtalien/ Ober-
Baden in Schweitz/ das Carleß Bad in
Böhmen/ Porcetanae/ vnd dergleichen mehr.

Andere sind zimlich warm/ beym
Quall fast heiß/ doch leidlich/ Als das Töp-
litzer Bad in Böhmen beym Graupen:
Temperirt vnd nur recht zum Baden/ das
Wallisser oder Pfeffers Bad/ Plumbers
Bad in Lotharingen/ das Hirschbergische
in Schlesien.

Eines theils sind gar laulecht/ oder
auch gar kalt/ also/ das sie zuvor durchs Feu-
er oder heisse Steine in Wannen müssen
gewermet werden. Der gleichen sind/ das
Wolck ensteinische Bad in Meissen/ das
Landecker Bad bey Landeck in der Graff-
schafft Glotz. Jtem/ der Johannes Brund in
Böhmischen Gebürgen/ nicht weit von der
Aupen bey der Freyheit gelegen.

Die Berg Gewächse aber/ oder
Berg Arthen/ von welchen die Metallischen
Wasser/ jhre Mineralische Arth vnd Kräff-
te vberkomen/ sind mancherley.

Metall: Gold/ als Pfeffers in
Wallis. Silber/ als die bey Vincentz in
Jtalien/ Gasteiner Bad.

Kupffer/
C

waſſern in gemein.
auff wallenden Waſſer im Keſſel beym Few-
er nicht vngleich/ Als da ſind etliche Waſ-
ſer in Jßland/ Apponeſer in Jtalien/ Ober-
Baden in Schweitz/ das Carleß Bad in
Boͤhmen/ Porcetanæ/ vñ dergleichen mehr.

Andere ſind zimlich warm/ beym
Quall faſt heiß/ doch leidlich/ Als das Toͤp-
litzer Bad in Boͤhmen beym Graupen:
Temperirt vnd nur recht zum Baden/ das
Walliſſer oder Pfeffers Bad/ Plumbers
Bad in Lotharingen/ das Hirſchbergiſche
in Schleſien.

Eines theils ſind gar laulecht/ oder
auch gar kalt/ alſo/ das ſie zuvor durchs Feu-
er oder heiſſe Steine in Wannen muͤſſen
gewermet werden. Der gleichen ſind/ das
Wolck enſteiniſche Bad in Meiſſen/ das
Landecker Bad bey Landeck in der Graff-
ſchafft Glotz. Jtem/ der Johannes Bruñ in
Boͤhmiſchen Gebuͤrgen/ nicht weit von der
Aupen bey der Freyheit gelegen.

Die Berg Gewaͤchſe aber/ oder
Berg Arthen/ von welchen die Metalliſchen
Waſſer/ jhre Mineraliſche Arth vnd Kraͤff-
te vberkomen/ ſind mancherley.

Metall: Gold/ als Pfeffers in
Wallis. Silber/ als die bey Vincentz in
Jtalien/ Gaſteiner Bad.

Kupffer/
C
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0035" n="17"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">wa&#x017F;&#x017F;ern in gemein.</hi></fw><lb/>
auff wallenden Wa&#x017F;&#x017F;er im Ke&#x017F;&#x017F;el beym Few-<lb/>
er nicht vngleich/ Als da &#x017F;ind etliche Wa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er in Jßland/ Appone&#x017F;er in Jtalien/ Ober-<lb/>
Baden in Schweitz/ das Carleß Bad in<lb/>
Bo&#x0364;hmen/ <hi rendition="#aq">Porcetanæ/</hi> vn&#x0303; dergleichen mehr.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Andere &#x017F;ind zimlich warm/ beym</hi><lb/>
Quall fa&#x017F;t heiß/ doch leidlich/ Als das To&#x0364;p-<lb/>
litzer Bad in Bo&#x0364;hmen beym Graupen:<lb/>
Temperirt vnd nur recht zum Baden/ das<lb/>
Walli&#x017F;&#x017F;er oder Pfeffers Bad/ Plumbers<lb/>
Bad in Lotharingen/ das Hir&#x017F;chbergi&#x017F;che<lb/>
in Schle&#x017F;ien.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Eines theils &#x017F;ind gar laulecht/ oder</hi><lb/>
auch gar kalt/ al&#x017F;o/ das &#x017F;ie zuvor durchs Feu-<lb/>
er oder hei&#x017F;&#x017F;e Steine in Wannen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en<lb/>
gewermet werden. Der gleichen &#x017F;ind/ das<lb/>
Wolck en&#x017F;teini&#x017F;che Bad in Mei&#x017F;&#x017F;en/ das<lb/>
Landecker Bad bey Landeck in der Graff-<lb/>
&#x017F;chafft Glotz. Jtem/ der Johannes Brun&#x0303; in<lb/>
Bo&#x0364;hmi&#x017F;chen Gebu&#x0364;rgen/ nicht weit von der<lb/>
Aupen bey der Freyheit gelegen.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Die Berg Gewa&#x0364;ch&#x017F;e aber/ oder</hi><lb/>
Berg Arthen/ von welchen die Metalli&#x017F;chen<lb/>
Wa&#x017F;&#x017F;er/ jhre Minerali&#x017F;che Arth vnd Kra&#x0364;ff-<lb/>
te vberkomen/ &#x017F;ind mancherley.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Metall: Gold/ als Pfeffers in</hi><lb/>
Wallis. Silber/ als die bey Vincentz in<lb/>
Jtalien/ Ga&#x017F;teiner Bad.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">C</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Kupffer/</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[17/0035] waſſern in gemein. auff wallenden Waſſer im Keſſel beym Few- er nicht vngleich/ Als da ſind etliche Waſ- ſer in Jßland/ Apponeſer in Jtalien/ Ober- Baden in Schweitz/ das Carleß Bad in Boͤhmen/ Porcetanæ/ vñ dergleichen mehr. Andere ſind zimlich warm/ beym Quall faſt heiß/ doch leidlich/ Als das Toͤp- litzer Bad in Boͤhmen beym Graupen: Temperirt vnd nur recht zum Baden/ das Walliſſer oder Pfeffers Bad/ Plumbers Bad in Lotharingen/ das Hirſchbergiſche in Schleſien. Eines theils ſind gar laulecht/ oder auch gar kalt/ alſo/ das ſie zuvor durchs Feu- er oder heiſſe Steine in Wannen muͤſſen gewermet werden. Der gleichen ſind/ das Wolck enſteiniſche Bad in Meiſſen/ das Landecker Bad bey Landeck in der Graff- ſchafft Glotz. Jtem/ der Johannes Bruñ in Boͤhmiſchen Gebuͤrgen/ nicht weit von der Aupen bey der Freyheit gelegen. Die Berg Gewaͤchſe aber/ oder Berg Arthen/ von welchen die Metalliſchen Waſſer/ jhre Mineraliſche Arth vnd Kraͤff- te vberkomen/ ſind mancherley. Metall: Gold/ als Pfeffers in Wallis. Silber/ als die bey Vincentz in Jtalien/ Gaſteiner Bad. Kupffer/ C

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/35
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 17. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/35>, abgerufen am 18.09.2019.