Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schopenhauer, Johanna: Johann van Eyck und seine Nachfolger. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1822.

Bild:
<< vorherige Seite


Eins seiner gelungensten Werke war eine Wechsler-
stube, in welcher nach damaliger Art, Gold gewogen
und gezählt wird. Dieses Bild malte er für einen
Kunstliebhaber in Amsterdam, und ich glaube es zu
Berlin in der oft schon erwähnten Sammlung gesehn
zu haben, wo man es uns als ein Werk seines
Vaters zeigte. Auch befanden sich zu Antwerpen
mehrere gute Arbeiten dieses Meisters, die jetzt
wohl größtentheils zerstreut sind.




Eins ſeiner gelungenſten Werke war eine Wechsler-
ſtube, in welcher nach damaliger Art, Gold gewogen
und gezählt wird. Dieſes Bild malte er für einen
Kunſtliebhaber in Amſterdam, und ich glaube es zu
Berlin in der oft ſchon erwähnten Sammlung geſehn
zu haben, wo man es uns als ein Werk ſeines
Vaters zeigte. Auch befanden ſich zu Antwerpen
mehrere gute Arbeiten dieſes Meiſters, die jetzt
wohl größtentheils zerſtreut ſind.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0217" n="205"/><lb/>
Eins &#x017F;einer gelungen&#x017F;ten Werke war eine Wechsler-<lb/>
&#x017F;tube, in welcher nach damaliger Art, Gold gewogen<lb/>
und gezählt wird. Die&#x017F;es Bild malte er für einen<lb/>
Kun&#x017F;tliebhaber in Am&#x017F;terdam, und ich glaube es zu<lb/>
Berlin in der oft &#x017F;chon erwähnten Sammlung ge&#x017F;ehn<lb/>
zu haben, wo man es uns als ein Werk &#x017F;eines<lb/>
Vaters zeigte. Auch befanden &#x017F;ich zu Antwerpen<lb/>
mehrere gute Arbeiten die&#x017F;es Mei&#x017F;ters, die jetzt<lb/>
wohl größtentheils zer&#x017F;treut &#x017F;ind.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[205/0217] Eins ſeiner gelungenſten Werke war eine Wechsler- ſtube, in welcher nach damaliger Art, Gold gewogen und gezählt wird. Dieſes Bild malte er für einen Kunſtliebhaber in Amſterdam, und ich glaube es zu Berlin in der oft ſchon erwähnten Sammlung geſehn zu haben, wo man es uns als ein Werk ſeines Vaters zeigte. Auch befanden ſich zu Antwerpen mehrere gute Arbeiten dieſes Meiſters, die jetzt wohl größtentheils zerſtreut ſind.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822/217
Zitationshilfe: Schopenhauer, Johanna: Johann van Eyck und seine Nachfolger. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1822, S. 205. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822/217>, abgerufen am 13.08.2020.